Düsseldorf Aktuelles

D_Puls_Logo_21112020

Das PULS hat ein Sternchen erhalten, das für die Vielfalt der Identitäten steht, Foto: PULS

Jugendzentrum PULS in Düsseldorf: Mit neuem Logo und viel Schwung in die nächsten 10 Jahre

Die große Party durfte es zum zehnten Geburtstag des Jugendzentrums PULS nicht sein. Aber mit viel Spaß feierten über 50 PULSis am Freitagabend (20.11.) mit einer ZOOM-Konferenz. Neben vielen Erinnerungen an die vergangenen Jahre, gehörte auch der Blick nach vorne dazu. Vorgestellt wurde das neue Logo, mit dem PULS nun in der Öffentlichkeit auftreten wird.

Queeres Jugendzentrum

Ein Ort, an dem Jugendliche so sein können, wie sie wollen. Das war der Anspruch bei Gründung des PULS vor zehn Jahren und das ist auch weiter das Ziel. Denn für junge Menschen, die sich als lesbisch, schwul, bi- oder pansexuell, als trans*, inter*oder nonbinary beschreiben, gab es damals keine Anlaufstelle. Seit Einweihung des Jugendzentrums ist das PULS für sie ein Platz, an dem sie sich nicht verstellen oder rechtfertigen müssen.

Erinnerungen und viel Spaß

Dass die Motivation das PULS zu besuchen sehr individuell ist, wurde in den vielen Beiträgen und Grüßen deutlich, die am Freitagabend in der ZOOM-Konferenz zu sehen waren. Offen ist das PULS für junge Menschen von 14 bis 27 Jahren und oft bleiben sie dem Jugendzentrum für Jahre treu. Aktivitäten, individuelle Hilfe oder gesellschaftliches Engagement in Düsseldorf – zahlreiche Erinnerungen wurden zum zehnten Geburtstag geteilt. Neben der ehemaligen Leiterin Jana Hansjürgen und Jugendamts-Fachbereichsleiter Michael Hein, kamen ehemalige und aktive PULSis zu Wort. Moderiert wurden das rund dreistündige Programm vom PULS-Team.

Das Geheimnis wird gelüftet

Bevor zum Schluss die Geburtstagstorte angeschnitten wurde, lüftete das Team noch das Geheimnis um das neue PULS-Logo. In der Vergangenheit waren die PULSis immer gut an ihren grünen Shirts mit dem brombeer-weissen Schriftzug gut zu erkennen. Die Devise des Jugendzentrums ist es, am Puls der Zeit zu bleiben. Da die Anliegen der Besucher*innen differenzierter und umfangreicher werden, wird das Angebot, die Struktur und jetzt auch das Logo angepasst. Um das Wesen des queeren Jugendzentrums zu verdeutlichen, entwickelten die Jugendlichen in mehreren Zukunftswerkstätten ein komplett neues PULS-Design. Die Farbtöne grün und brombeer bilden im neuen Logo im Aquarallstil ein ineinanderfließendes Bild. Das PULS hat ein Sternchen bekommen, das als Platzhalter für alle Identitäten steht.
In der ZOOM-Geburtstagsparty wurde das Logo mit Jubel begrüßt. Es wird auch neue Shirts geben, die wie die PULS-Besucher*innen alle Unikate sein werden. Denn sie werden in den Grundfarben gebatikt und erhalten dann den Schriftzug aufgedruckt.

Das PULS ist geöffnet

Das PULS ist auch in Corona-Zeiten weiterhin für die Jugendlichen geöffnet. Natürlich mit Hygienekonzept und Auflagen. Weitere Informationen und die nächsten Termine sind hier zu finden.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Corona_Dezember_01122020

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

D_MGST_4_01122020

NRW-Innenminister Herbert Reul hat die Schirmherrschaft für die neue Sonderausstellung in der Mahn- und Gedenkstätte "Die Kommissare. Kriminalpolizei an Rhein und Ruhr 1920-1950" übernommen. Am Dienstag (1.12.) informierte er sich vor Ort gemeinsam mit Oberbürgermeister Stephan Keller. Die Ausstellungseröffnung musste coronabedingt verschoben werden. Alle Interessierten können kleine Einblicke in die Sonderausstellung über die Facebook-Seite der Gedenkstätte erhalten. An jedem Dienstagabend wird dort ein Objekt zur Geschichte der Kriminalpolizei vorgestellt.

D_Impfen__01122020

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn überzeugten sich am Dienstag (1.12.) persönlich davon, wie das Impfzentrum in der Düsseldorfer Arena organisiert ist. Ab Mitte Dezember könnten dort täglich 2.400 Impfungen verabreicht werden. Wer dort wann geimpft wird, ist noch in Klärung. Auf jeden Fall wird vorab eine Terminreservierung erforderlich sein. Einzelheiten werden bis zum Start der Impfungen bekannt gegeben.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG