Düsseldorf Aktuelles

D_Justiz_Paragraphenzeichen_20150115

Amtsrichter spricht verletzten Kundin Schmerzensgeld zu

Kundin läuft gegen eine Tür – und soll 1100 Euro Schmerzensgeld bekommen

Das Bekleidungshaus C&A muss einer Kundin ein Schmerzensgeld von 1100 Euro zahlen. Die 67-Jährige war am Eingang gegen eine Glastür gelaufen. Dadurch erlitt die Frau Schürfwunden und Prellungen; zudem zerbrach eine Zahnbrücke (Az. 50 C 9301/14, Düsseldorfer Amtsgericht).

Neben dem Schmerzensgeld muss das Unternehmen der 67-Jährigen den entstandenen Schaden ersetzen und die Verfahrenskosten tragen, so der Amtsrichter in seinem Urteil, das noch nicht rechtskräftig ist.
Die Klägerin war in der Düsseldorfer Filiale gegen eine teilweise geöffnete Schiebtür aus Glas gelaufen. Sie hatte argumentiert, dass das Kaufhaus die Glastür nicht markiert und deshalb gegen die Verkehrssicherungspflicht verstoßen habe. Der Richter folgte dieser Ansicht, zumal C&A nach dem Unfall in Augenhöhe einen Streifen auf der fraglichen Tür angebracht hatte.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Schausteller_25092020

Nach der Aktion #heimatsommer, bei dem die Stadt den Schaustellern in Düsseldorf die Möglichkeit gewährte, ihre Stände in der Innenstadt aufzubauen, steht nun die Weihnachtsmarktsaison. Da die Corona-Lage immer noch angespannt ist, sind die Schausteller weiter in Sorge. Am Donnerstag (24.9.) trafen sich Vertreter mit Oberbürgermeister Thomas Geisel im Rathaus und stellten ihre Ideen für die nächste Zeit vor.

D_Corona_September_01092020

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

D_FFF_Wiese_T_25092020

Weltweit gingen am Freitag (25.9.) an 2.500 Orten Menschen auf die Straße, um am fünften globalen Klimastreik teilzunehmen. In Düsseldorf versammelten sich rund 1.500 Aktivisten vor den Landtag und starteten dann zu ihrem Demonstrationszug durch die Stadt. Das gemeinsame Motto aller Veranstaltungen war "Kein Grad weiter".

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG