Düsseldorf Aktuelles

D_SWD_07012019

Die Geschäftsführer der SWD: Dr. Heinrich Labbert und Dr. Eva-Maria Illigen-Günther, Foto: Stadt Düsseldorf, David Young

Nach dem Schulbau soll Dr. Heinrich Labbert nun auch den Düsseldorfer Wohnungsbau pushen

Dr. Heinrich Labbert wurde am Montag (7.1.) als neuer Geschäftsführer der Städischen-Wohnungs-Verwaltungs-GmbH (SWD) im Rathaus vorgestellt. Er tritt die Nachfolge von Jürgen Heddergott an, der Ende 2019 in Ruhestand ging. Labbert ist auch Geschäftsführer der Immobilien Projekt Management GmbH (IPM), die seit 2015 den städtischen Schulbau vorantreiben. Die Ziele für die SWD sind ambitioniert: 1200 bis 1500 neue Wohnungen sollen gebaut werden. Daneben ist geplant 200 Wohnungen aus dem Bestand zu modernisieren. Im Düsseldorfer Stadtgebiet bewirtschaftet die SWD derzeit rund 8.400 Wohnungen.

Bezahlbarer Wohnraum ist eines der wichtigsten Themen für die Stadt Düsseldorf. Seit dem Übertrag aller städtischen Wohnimmobilien auf die SWD ist das Unternehmen ein großer Akteur auf dem Wohnungsmarkt der Landeshauptstadt. Die Nachfrage an Wohnungen ist ungebrochen und die SWD hat rund 1.000 Wohneinheiten in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht. Oberbürgermeister Thomas Geisel betonte: „Vor dem Hintergrund einer anhaltend hohen Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt braucht Düsseldorf mehr Wohnungen in städtischem Besitz, da diese dauerhaft dem Gemeinwohl verpflichtet sind."

Durchschnittlich liegt der Quadratmeterpreis der 8.400 Mietwohnungen der SWD bei 5,90 Euro. Mit einer Bilanzsumme von rund 475 Millionen Euro plant die SWD Neubauprojekte und Modernisierungen im Bestand. Rund 200 Wohnungen sollen jährlich modernisiert werden. "Wir haben uns einen Referenzwert von 1.200 bis 1.500 Wohnungen beziehungsweise Baugenehmigungen gesetzt. Selbstverständlich müssen dafür die Rahmenbedingungen geschaffen werden. Das beginnt mit einem preislich passend kalkulierten Grundstückserwerb, ebenfalls bezahlbaren Rahmenbedingungen aus dem Städtebau und der Stadtplanung sowie dem geltenden Baurecht. Zusätzlich muss die Umsetzung der zur Verfügung stehenden Fördermittel realisierbar sein und bleiben." erklärte Labbert.

Der Diplom-Bauingenieur Dr. Heinrich Labbert hat neben den ehrgeizigen Ziele der SWD auch als Geschäftsführer der IPM noch viele Projekte zu realisieren. Denn der Schulbau in Düsseldorf wird auch durch die Rückkehr zu G9 an den Gymnasium weitere Baumaßnahmen erfordern. Drei IPM-Projekte starten im Frühjahr 2019.

Parallel zur Ernennung von Labbert zum SWD-Geschäftsführer wird der Vertrag von Dr. Eva-Maria Illigen-Günther als Geschäftsführerin der SWD um fünf Jahre verlängert.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_LS_alle_24062019

Vor 50 Jahren gaben die gewalttätigen Konflikte zwischen LSBTIQ (lesbisch, schwul, bi, trans*, inter und queer) Menschen und der Polizei in der New Yorker Szene-Bar "Stonewall Inn" in der Christopher Street den Anstoß zu offenen Protest. Seitdem wehren sich LSBTIQ's offen gegen Diskriminierung und Anfeindungen. Vor 25 Jahren wurden dann der homofeindlichen Paragrafen 175 Strafgesetzbuch abgeschafft. Was sich in den vergangenen 50 Jahren getan hat, ist seit Montag (24.6.) in einer Ausstellung im Foyer des WBZ am Bertha-von-Suttner-Platz zu sehen.

D_Schneider_10092018_articleimage

Der vorläufige Jahresabschluss 2018 der Stadt Düsseldorf übertrifft mit einem Gewinn von elf Millionen Euro die Erwartungen deutlich. Gestiegene Gewerbesteuereinnahmen bescherten der Stadt den Überschuss. Der Gewinn soll der Ausgleichsrücklage zugeführt werden und damit als Polster für für schlechtere Zeiten dienen.

D_SwingingFunfares_Aufm_20190622

70 Jahre und kein bisschen leise: Mit einer großen Geburtstagsparty feierten die Swinging Funfares ihr 70-Jähriges vor dem Düsseldorfer Rathaus. Es dauerte elf Stunden, es spielten13 Gruppen (siehe Infokasten) und gewissermaßen aus dem vollen Lauf, direkt von der Bühne weg heiratete der Gitarrist von Alt Schuss, Markus Krämer, im Düsseldorfer Rathaus.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D