Düsseldorf Aktuelles

D_Neujahrsschwimmen_Bruno_Schroeter

Bruno Schröter (76) war beim Neujahrsschwimmen am Start.

Neujahr am Rhein: 341 Frauen und Männer gingen ins Wasser

Düsseldorf, 14 Uhr, Wassertemperatur: fünf Grad, Stumböen peitschen über die Stadt und es regnet – das richtige Wetter um an einem Samstagmittag gemütlich zu Hause zu bleiben? Nein – für Bruno Schröter und 340 weitere Teilnehmer ist dies kein Hindernis für eine Schwimmeinheit im Rhein. Bereits zum 50. Mal veranstaltet die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG Bezirk Düsseldorf das Neujahrsschwimmen.

Die Aktiven stürzen sich kurz hinter der Rheinkniebrücke ins 5 Grad kühle Nass und klettern 5,5 Kilometer stromab im Sporthafen Lörick wieder an Land. In diesem Jahr war der Andrang so groß, dass Organisator Reiner Schneemilch sogar 70 Interessenten absagen musste. Die Teilnehmer kommen nicht nur aus Düsseldorf, sondern reisen eigens von auswärts an. Bruno Schröter, der ursprünglich aus Benrath stammt, kam beispielsweise aus Herdecke. Mit seinen 76 Jahren stieg er bereits zum 31-ten mal in die Fluten. Treuer Begleiter bei allen Einsätzen ist sein Delfin, ein Plastikbadetier.

D_Neujahrsschwimmen_Panorama_20150110

Bloß nicht treiben lassen: Schwimmerparade vor Rheinpanorama.

Mit 19 Schwimmern eine der größten Teilnehmergruppen sind die TSC Tümmler Düsseldorf e.V. Eigentlich ist deren Element die Unterwasserwelt, doch die Tauchgruppe wird heute mit dem Kopf über Wasser schauen, um das Ziel in Lörick nicht zu verfehlen. Dabei werden sie von sieben DLRG Booten aus Düsseldorf, Neuss, Mönchengladbach und Krefeld beobachtet. Sobald Probleme erkennbar sind, greifen die Retter ein. An Land fährt auch ein Arzt mit, um bei Notfällen sofort Vorort zu sein. Doch es war kein Einsatz nötig, das komplette Teilnehmerfeld erreichte wohlbehalten das Ufer. Nach Abgabe der Teilnehmermarke gab es heiße Getränke, die Erinnerungsplakette 2015, eine Tombola und beim gemütlichen Klönschnack sind die Teilnehmer sich einig: Beim nächsten Neujahrsschwimmen sind alle wieder dabei.

Mehr Ansichten vom Neujahrsschwimmen in der report-D-Bildergalerie

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_WC_Übergabe_21112017

Im Treffpunkt von Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf (FwiD) hinter dem Hauptbahnhof herrscht Betrieb, sobald die Mitarbeiter die Türen geöffnet haben. Das von Ehrenamtlern aufgebaute Netzwerk für Flüchtlinge ist von „Willkommen“ schon längst auf „Integration“ umgestiegen. Wichtigster Bestandteil ist dabei die Vermittlung der Sprache. Da Bücher und Arbeitsmittel durch Spenden finanziert werden müssen, freute sich das Team am Dienstag (21.11.) über einen Spendenscheck der Mercedes Niederlassung Düsseldorf.

D_Kaemmerei_aussen_05092017

Die Alte Kämmerei gleich neben dem Düsseldorfer Rathaus steht seit 2014 leer. Der Versuch die größtenteils Denkmalgeschützte Immobilie an einen Investor zu verkaufen scheiterte Anfang des Jahres, da dem Käufer der Umbau nach den Plänen den Stadt auferlegt werden sollte. Nach dem Beschluss des Rates im September wird nun ein neuer Versuch gestartet einen Investor für die Kämmerei im Rahmen des Erbbaurechts zu finden. Das Auswahlverfahren ist gestartet.

D_Socialday_Schlau_16112017

Rund 1500 Schülerinnen und Schüler tauschten im Juli vor den Sommerferien für einen Tag die Schulbank mit einem Arbeitsplatz, den sie sich selbst bei Firmen, Geschäften oder in der Familie besorgt hatten. Dabei erarbeiteten sie rund 42.000 Euro.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D