Düsseldorf Aktuelles

D_STAY_Bahn_18032016

Vier der jungen Künstler waren zur Präsentation der No-Border-Bahn gekommen

No-Border-Straßenbahn wirbt für Willkommenskultur in Düsseldorf

„No Border – Refugees Welcome“, „Keine Grenze – Flüchtlinge Willkommen“ lautet die Botschaft auf der neuen Straßenbahn, die ab Samstag (19.6.) durch Düsseldorf fahren wird. Junge Flüchtlinge haben im Rahmen des „No-Border-Projekts“ ein Graffiti entworfen, das nun auch eine Straßenbahn ziert.

Das Projekt No-Border wurde von SJD – Die Falken Düsseldorf initiiert und gemeinsam mit der Flüchtlingsinitiative STAY! und zakk umgesetzt. Nach dem Erfolg im Jahr 2014 mit dem No-Border-Buch, in dem Flüchtlinge ihre Geschichte erzählen und der damit verbundenen Gründung der No-Border-Band, wurde im vergangenen Jahr ein Street-Art-Projekt gestartet.

Graffiti ziert nun Wand und Straßenbahn

Gemeinsam mit den Graffiti-Artists MaJoBrothers entwarfen zwölf junge Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Eritrea und anderen Ländern ein Graffiti, das ihre Fluchtgeschichte wiedergibt. Als Wandbild ist dies in Garath gleich neben dem S-Bahnhof zu sehen. Jetzt wurde der Entwurf auch auf eine Straßenbahn gedruckt. Ein Jahr fährt damit das deutliche Zeichen für Toleranz und Willkommenskultur durch die Landeshauptstadt. Durch die Förderung im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark“, die Falken und die Rheinbahn kann das Projektergebnis nun von den Düsseldorfern auf den Schienen bewundert werden.

No-Border geht weiter

Die Organisatoren des Projekts planen bereits die nächste No-Border-Runde. Düsseldorfer Bands werden gemeinsam mit Flüchtlingen Lieder aufnehmen und eine CD erstellen. Bei einem Konzert im zakk wird die Vorstellung erfolgen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Eurowings_20102019

Ursprünglich hatte die Gewerkschaft UFO das Kabinenpersonal von Eurowings und SunExpress in Düsseldorf am Sonntag (20.10.) bis 11 Uhr zum Streik aufgerufen. Kurzfristig wurde der Zeitraum nun auf den ganzen Sonntag erweitert. Rund 250 Flugbewegungen sind von den beiden Gesellschaften für Sonntag ab/an Düsseldorf geplant. Die meisten scheinen trotz Streik planmäßig zu starten. Dennoch werden die Passagiere gebeten sich rechtzeitig vor Reiseantritt über den aktuellen Stand zu informieren.

D_Streik_Tafel_10012019

Die Gewerkschaft „Unabhängige Flugbegleiter Organisation“ (UFO) hat das Kabinenpersonal der SunExpress Deutschland und Eurowings in Düsseldorf für Sonntag (20.10.) von 5 bis 11 Uhr zum Streik aufgerufen. 68 Flugbewegungen wären davon betroffen. Die Streikplanungen für die Lufthansa-Flüge wurde am Freitagabend (18.10.) zurückgezogen, da dort kurzfristig ein Arbeitgeberangebot von zwei Prozent abgegeben wurde.

D_BBand_4_15102019

Damit das „Blaue Band“ mit seinen vielen Krokussen in Düsseldorf im Frühjahr 2020 wieder in sein ganzen Pracht leuchten kann, hat die Initiative Pro Düsseldorf am Dienstag (15.10.) eine Millionen Krokusse nachgepflanzt. Besonders im Rheinpark Düsseldorf dünnte die blaue Pracht aus, eine Folge vom Pfingststurm Ela 2014 und den anschließenden Aufforstungsmaßnahmen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D