Düsseldorf Aktuelles

D_Stadtbücherei_05012016

An 15 Standorten können die Düsseldorfer die Büchereien besuchen

Rekord: 1,4 Millionen Besucher in den Stadtbüchereien in Düsseldorf

Der Lesetrend in den Büchereien in Düsseldorf ist ungebrochen. In 2015 wurden 5.354.616 Medien von fast 1,4 Millionen Menschen in den 15 Standorten ausgeliehen.

Die onlineBibliothek verzeichnete dabei einen Zuwachs um 20 Prozent. Immer mehr Ausleiher nutzen diesen Service, der rund um die Uhr den Zugriff auf die elektronischen Medien ermöglicht. Aber auch die Besuche in den 15 Filialen stiegen an. 11.230 neue Kunden erwarben einen Büchereiausweis, der für Erwachsene 20 Euro pro Jahr kostet und für Düsselpassinhaber, Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr kostenlos ist. Rund ein Drittel der Bibliotheksnutzer sind jünger als 18 Jahre.

Hier die Top drei der Ausleihen nach Rubriken:

Romane:
Michel Houellebecq: Unterwerfung
Salman Rushdie: Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte
Frank Witzel: Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

Kinder- und Jugendbücher:
Kerstin Gier: Silber. Das dritte Buch der Träume: Just dreaming
Jeff Kinney: Gregs Tagebuch, Band 10: So ein Mist
Paul Maar: Das Sams – ein Sams zu viel. Band 8

Sachbücher:
Hamed Abdel-Samad: Mohamed: eine Abrechnung
Navid Kermani: Ungläubiges Staunen: über das Christentum
Bruno Preisendörfer: Als Deutschland noch nicht Deutschland war: Reise in die Goethezeit

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Kultur_Kraemer_22062017

Das Band zwischen Düsseldorf und Frankfurt scheint eng, zumindest was die Kunst angeht. Bereits den zweiten Kunstgriff in die Führungsetage der Frankfurter Museen und Kunsthäuser haben die Findungskommissionen getätigt: Dr. Felix Krämer tritt ab dem 1. Oktober 2017 die Nachfolge von Beat Wismer an und übernimmt als Generaldirektor und Künstlerischer Leiter die Stiftung Museum Kunstpalast.

D_Sternfahrt_Pilgerpass_23062017

Düsseldorf ist in diesen Tagen Fahrradstadt, das merkt man an allen Ecken. Doch vor dem Grand-Depart-Wochenende geht am Samstag (24.6.) eine Aktion an den Start, die vielen Kindern auch nach der Tour noch das Radfahren ermöglicht. In einer Sternfahrt an acht Stationen in Düsseldorf können Stempel gesammelt werden. Die Teilnehmer strampeln und haben Spaß, die Sponsoren geben für die gefahrenen Strecken Geld. Davon werden Kitas, Schulen und Einrichtungen mit Zweirädern versorgt. Jeder einzelne Stempel zählt und bringt Geld für neue Fahrräder.

D_Unternehmerin_2017_0622

Giovanni Boccacio lässt es uns spüren, dass er zu einer Zeit lebte, in der ein kleiner Bauch so etwas war wie eine Lebensversicherung. „Es ist besser, Genossenes zu bereuen, als zu bereuen, dass man nichts genossen hat“ wird als Zitat im 14. Jahrhundert eben jenem Genießer zugeschrieben. Stefania Lettini (41) hat sich das freimütige Bekenntnis Boccacios auf die eigene Webseite geschrieben. Auch das hat die Betriebswirtin auf den Thron der Düsseldorfer Unternehmerin des Jahres 2017 gelupft.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D