Düsseldorf Aktuelles

D_Stadtbücherei_05012016

An 15 Standorten können die Düsseldorfer die Büchereien besuchen

Rekord: 1,4 Millionen Besucher in den Stadtbüchereien in Düsseldorf

Der Lesetrend in den Büchereien in Düsseldorf ist ungebrochen. In 2015 wurden 5.354.616 Medien von fast 1,4 Millionen Menschen in den 15 Standorten ausgeliehen.

Die onlineBibliothek verzeichnete dabei einen Zuwachs um 20 Prozent. Immer mehr Ausleiher nutzen diesen Service, der rund um die Uhr den Zugriff auf die elektronischen Medien ermöglicht. Aber auch die Besuche in den 15 Filialen stiegen an. 11.230 neue Kunden erwarben einen Büchereiausweis, der für Erwachsene 20 Euro pro Jahr kostet und für Düsselpassinhaber, Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr kostenlos ist. Rund ein Drittel der Bibliotheksnutzer sind jünger als 18 Jahre.

Hier die Top drei der Ausleihen nach Rubriken:

Romane:
Michel Houellebecq: Unterwerfung
Salman Rushdie: Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte
Frank Witzel: Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

Kinder- und Jugendbücher:
Kerstin Gier: Silber. Das dritte Buch der Träume: Just dreaming
Jeff Kinney: Gregs Tagebuch, Band 10: So ein Mist
Paul Maar: Das Sams – ein Sams zu viel. Band 8

Sachbücher:
Hamed Abdel-Samad: Mohamed: eine Abrechnung
Navid Kermani: Ungläubiges Staunen: über das Christentum
Bruno Preisendörfer: Als Deutschland noch nicht Deutschland war: Reise in die Goethezeit

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Pulse_1_26032017

Die Europa-Befürworter in Düsseldorf stehen hinter der Organisation von Pulse of Europe und kamen so auch an diesem Sonntag (26.3.) zahlreich zum Burgplatz. Trotz der Geburtstagsfeier zum 60-jährigen Bestehen der Römischen Verträge am Vortag, war es bei Pulse so voll wie noch nie zuvor. Wehten am Samstag fast mehr Fahnen der Parteien und Organisationen, stand die Veranstaltung am Sonntag wieder ganz unter dem europäischen Zeichen in blau mit den goldenen Sternen.

D_LNdM_NetzK21_20170325

Die Kunst ist, bei der „Langen Nacht der Museen“ zu wissen, wo man anfängt und wo man aufhört. Es ist eine Logistik-Übung zwischen 40 Museen und Galerien, bei der Prioritäten zu setzen sind. Zwischen Bier, Brezel und Beuys. 23.000 Menschen kauften sich am Samstag (25.3.) für 14 Euro in einen Brummkreisel ein, der bei einer etwas zu kühlen Vorahnung von Frühling die Stadt bis weit nach Mitternacht vibrieren ließ.

Den report-D-Spaziergang durch die Nacht der Museen finden sie hier.

D_Dreck_Gruppe_25032017

Große Resonnanz konnten die Organisatoren von Pro Düsseldorf beim diesjährigen Dreck-Weg-Tag verbuchen. Nachdem im vergangenen Jahr der nachgeholte Rosenmontagszug dem Termin etwas in die Quere kam, säuberten am Samstag (25.3.) 10.184 Freiwillige die Stadt.

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!

Tausend und ein Karnevalsbild