Düsseldorf Aktuelles

D_Stadtbücherei_05012016

An 15 Standorten können die Düsseldorfer die Büchereien besuchen

Rekord: 1,4 Millionen Besucher in den Stadtbüchereien in Düsseldorf

Der Lesetrend in den Büchereien in Düsseldorf ist ungebrochen. In 2015 wurden 5.354.616 Medien von fast 1,4 Millionen Menschen in den 15 Standorten ausgeliehen.

Die onlineBibliothek verzeichnete dabei einen Zuwachs um 20 Prozent. Immer mehr Ausleiher nutzen diesen Service, der rund um die Uhr den Zugriff auf die elektronischen Medien ermöglicht. Aber auch die Besuche in den 15 Filialen stiegen an. 11.230 neue Kunden erwarben einen Büchereiausweis, der für Erwachsene 20 Euro pro Jahr kostet und für Düsselpassinhaber, Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr kostenlos ist. Rund ein Drittel der Bibliotheksnutzer sind jünger als 18 Jahre.

Hier die Top drei der Ausleihen nach Rubriken:

Romane:
Michel Houellebecq: Unterwerfung
Salman Rushdie: Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte
Frank Witzel: Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

Kinder- und Jugendbücher:
Kerstin Gier: Silber. Das dritte Buch der Träume: Just dreaming
Jeff Kinney: Gregs Tagebuch, Band 10: So ein Mist
Paul Maar: Das Sams – ein Sams zu viel. Band 8

Sachbücher:
Hamed Abdel-Samad: Mohamed: eine Abrechnung
Navid Kermani: Ungläubiges Staunen: über das Christentum
Bruno Preisendörfer: Als Deutschland noch nicht Deutschland war: Reise in die Goethezeit

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Kaemmerei_aussen_05092017

Die Alte Kämmerei gleich neben dem Düsseldorfer Rathaus steht seit 2014 leer. Der Versuch die größtenteils Denkmalgeschützte Immobilie an einen Investor zu verkaufen scheiterte Anfang des Jahres, da dem Käufer der Umbau nach den Plänen den Stadt auferlegt werden sollte. Nach dem Beschluss des Rates im September wird nun ein neuer Versuch gestartet einen Investor für die Kämmerei im Rahmen des Erbbaurechts zu finden. Das Auswahlverfahren ist gestartet.

D_Socialday_Schlau_16112017

Rund 1500 Schülerinnen und Schüler tauschten im Juli vor den Sommerferien für einen Tag die Schulbank mit einem Arbeitsplatz, den sie sich selbst bei Firmen, Geschäften oder in der Familie besorgt hatten. Dabei erarbeiteten sie rund 42.000 Euro.

D_Türöffner_Klinke_18112017

Die Initiative „hallo nachbar!“ sucht „Türöffner“ und meint damit Menschen, die helfen wollen, etwas gegen die Vereinsamung in Düsseldorf zu tun. Gerade Senioren und Menschen mit gesundheitlichen oder sprachlichen Problemen haben oft nicht die Kraft mit ihrer Umgebung in Kontakt zu bleiben. Diese Isolation aufzuheben ist das Ziel von „hallo nachbar!“.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D