Düsseldorf Aktuelles

D_Kirmes_Goll_19072018

Das kleine Mädchen erkundigte sich bei Rüdiger Goll, ob denn die Fahrt im Riesenrad auch sicher sei - und stieg nach seiner Erklärung beruhigt mit ihrer Mama ein

Rheinkirmes Düsseldorf: Lachende Kinderaugen sind international

Rund 200 Personen sammelten sich am Donnerstagmittag (19.7.) vor dem Riesenrad zu einem Gruppenfoto. Es waren Kinder, ihre Eltern und einige ehrenamtliche Begleiter, die auf Einladung der Initiative „Perspektive Heimat!“ zu einem bunten Kirmesnachmittag eingeladen wurden.

D_Kirmes_Rad_19072018

Mit einer Riesenradfahrt starteten die Besucher in einem bunten Kirmesnachmittag

Die Besucher kamen aus verschiedenen Flüchtlingsunterkünften und aus Düsseldorfer Familien, die sich einen Kirmesbesuch sonst nie leisten könnten. Alle schauten erwartungsvoll, manche etwas ängstlich vor der Fahrt auf dem großen Riesenrad. Doch nach der Fahrt sah man keinen Unterschied mehr nach Nationalität oder Alter – alle strahlten.

D_Kirmes_Gruppe_19072018

(v.l.) Melanie Goll, Michael Dirkx, Oliver Ongaro, Nicole Tauscher und Rüdiger Goll im französischen Dorf

Das ist für Rüdiger Goll vom Wirtschaftsclub Düsseldorf der schönste Moment. Strahlende Kinderaugen. Mädchen und Jungen, die einfach genießen und sich auf einen unbeschwerten Nachmittag freuen. Goll und der Wirtschaftsclub gehören seit drei Jahren zum Unterstützerkreis dieser ganz besonderen Kirmesaktion. Viele Schausteller engagierten sich und luden die Gruppe auf eine Karussellfahrt ein.

D_Kirmes_Familie_19072018

Ehrenamtlerin Corrie Voigtmann (li.) hat eine Familie begleitet, die in Hellerhof im Pfarrhaus lebt

Organisiert hatte die Aktion die Initiative „Perspektive Heimat!“, ein Zusammenschluss der gemeinnütziger Düsseldorfer Organisationen fiftyfifty, Schmitz-Stiftungen, STAY!, vision:teilen. Auch die Bürgerstiftung war mit im Boot. "Wir sind sehr glücklich, dass alle Beteiligten auch dieses Jahr diese tolle Aktion unterstützen. 200 Kinder, Jugendliche sowie Eltern freuen sich schon sehr auf diesen Nachmittag.", erklärt Michael Lukas von STAY!.

D_Kirmes_Raupe_19072018

Fröhliches Jauchzen auf der Raupe

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_scherbenfrei_21022019

In die Düsseldorfer Altstadt dürfen an den Karnevalstage keine Glasflaschen mitgebracht werden. Seit 2011 setzt die Stadt das Glasverbot erfolgreich durch. Seitdem sind die Unfälle mit Schnittverletzungen durch Glasscherben deutlich zurückgegangen. Am Donnerstag stellten Ordnungsdezernent Christian Zaum und Künstler Jacques Tilly das neue Plakat zur Kampagne „scherbenfreie Altstadt“ vor.

D_OSD_totale_21022019

Das Verhältnis zwischen den Obdachlosen in Düsseldorf und den Mitarbeitern des Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) ist konfliktreich. Denn das Verständnis der OSD als „Dienstleister, um rat- oder hilfesuchenden Bürgerinnen und Bürgern möglichst schnell und unbürokratisch zur Seite zu stehen“ erleben die Menschen mit Lebensmittelpunkt Straße selten. Oft eskalieren Situationen und die Streetworker der Obdachlosenzeitung fitftyfifty werfen dem OSD vor, Regeln falsch auszulegen. Am Donnerstag (21.2.) protestierten Betroffene und Unterstützer gemeinsam gegen die – ihrer Meinung nach Willkür – der OSD-Mitarbeiter.

gericht_01032018_pixabay

Ein Autofahrer muss kein Lösegeld an denjenigen zahlen, der ihm das Auto gestohlen hat. Auch die Versicherung ist davon befreit. Zu diesem Urteil ist das Landgericht Düsseldorf gekommen (AZ: 9 O 115/15).

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D