Düsseldorf Aktuelles

D_Kirmes_Goll_19072018

Das kleine Mädchen erkundigte sich bei Rüdiger Goll, ob denn die Fahrt im Riesenrad auch sicher sei - und stieg nach seiner Erklärung beruhigt mit ihrer Mama ein

Rheinkirmes Düsseldorf: Lachende Kinderaugen sind international

Rund 200 Personen sammelten sich am Donnerstagmittag (19.7.) vor dem Riesenrad zu einem Gruppenfoto. Es waren Kinder, ihre Eltern und einige ehrenamtliche Begleiter, die auf Einladung der Initiative „Perspektive Heimat!“ zu einem bunten Kirmesnachmittag eingeladen wurden.

D_Kirmes_Rad_19072018

Mit einer Riesenradfahrt starteten die Besucher in einem bunten Kirmesnachmittag

Die Besucher kamen aus verschiedenen Flüchtlingsunterkünften und aus Düsseldorfer Familien, die sich einen Kirmesbesuch sonst nie leisten könnten. Alle schauten erwartungsvoll, manche etwas ängstlich vor der Fahrt auf dem großen Riesenrad. Doch nach der Fahrt sah man keinen Unterschied mehr nach Nationalität oder Alter – alle strahlten.

D_Kirmes_Gruppe_19072018

(v.l.) Melanie Goll, Michael Dirkx, Oliver Ongaro, Nicole Tauscher und Rüdiger Goll im französischen Dorf

Das ist für Rüdiger Goll vom Wirtschaftsclub Düsseldorf der schönste Moment. Strahlende Kinderaugen. Mädchen und Jungen, die einfach genießen und sich auf einen unbeschwerten Nachmittag freuen. Goll und der Wirtschaftsclub gehören seit drei Jahren zum Unterstützerkreis dieser ganz besonderen Kirmesaktion. Viele Schausteller engagierten sich und luden die Gruppe auf eine Karussellfahrt ein.

D_Kirmes_Familie_19072018

Ehrenamtlerin Corrie Voigtmann (li.) hat eine Familie begleitet, die in Hellerhof im Pfarrhaus lebt

Organisiert hatte die Aktion die Initiative „Perspektive Heimat!“, ein Zusammenschluss der gemeinnütziger Düsseldorfer Organisationen fiftyfifty, Schmitz-Stiftungen, STAY!, vision:teilen. Auch die Bürgerstiftung war mit im Boot. "Wir sind sehr glücklich, dass alle Beteiligten auch dieses Jahr diese tolle Aktion unterstützen. 200 Kinder, Jugendliche sowie Eltern freuen sich schon sehr auf diesen Nachmittag.", erklärt Michael Lukas von STAY!.

D_Kirmes_Raupe_19072018

Fröhliches Jauchzen auf der Raupe

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Underdog_14122018

Mit dem Projekt „Underdog“ kümmert sich die Obdachlosenorganisation fiftyfifty um die Hunde der Menschen, die ohne Wohnung auf der Straße leben. Medizinischen Hilfe und Futter gehören zu der Unterstützung, die sich die Hundehalter sonst nicht leisten könnten. Nun hat das Projekt „Underdog“ es geschafft, in die Weihnachts-Spendenaktion der Deutschen Kreditbank (DKB) zu kommen. Doch die Höhe der Zuwendung entscheidet sich über die Stimmabgabe der Menschen für die verschiedenen Projekte. Hier haben sie noch bis zum 18. Dezember die Möglichkeit für das Düsseldorfer Projekt „Underdog“ abzustimmen.

D_STAY_Rajaa_1_14122018

Nach drei Jahren ohne ihre Kinder erschienen Rajaa Kabtoul die 30 Minuten zwischen Landung des Flugzeugs in Düsseldorf und dem Moment, als sie ihre Kinder in die Arme schließen konnte endlos. Eman und Momen lebten ohne sie in Damaskus und durften am Freitag (14.12.) endlich zu ihr reisen. Die Mutter hatte Ehemann und Kinder im Dezember 2015 in Syrien zurückgelassen, um nach ihrer Flucht in ein sicheres Land die Familie nachzuholen. Doch ihr Mann wurde im Oktober 2016 bei einem Bombenangriff getötet, die Tochter schwer verletzt. Seitdem bangte sie um das Leben ihrer Kinder.

D_heine_HHU_13122015_articleimage_articleimage

„Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie." - dieses Zitat aus Heinrich Heines Werk „Gedanken und Einfälle“ wurde von den Studierenden, Wissenschaftlern und Mitarbeitern der Heinrich-Heine-Universität zum Lieblings-Heine-Zitat 2018 gewählt.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D