Düsseldorf Aktuelles

D_Kirmes_Goll_19072018

Das kleine Mädchen erkundigte sich bei Rüdiger Goll, ob denn die Fahrt im Riesenrad auch sicher sei - und stieg nach seiner Erklärung beruhigt mit ihrer Mama ein

Rheinkirmes Düsseldorf: Lachende Kinderaugen sind international

Rund 200 Personen sammelten sich am Donnerstagmittag (19.7.) vor dem Riesenrad zu einem Gruppenfoto. Es waren Kinder, ihre Eltern und einige ehrenamtliche Begleiter, die auf Einladung der Initiative „Perspektive Heimat!“ zu einem bunten Kirmesnachmittag eingeladen wurden.

D_Kirmes_Rad_19072018

Mit einer Riesenradfahrt starteten die Besucher in einem bunten Kirmesnachmittag

Die Besucher kamen aus verschiedenen Flüchtlingsunterkünften und aus Düsseldorfer Familien, die sich einen Kirmesbesuch sonst nie leisten könnten. Alle schauten erwartungsvoll, manche etwas ängstlich vor der Fahrt auf dem großen Riesenrad. Doch nach der Fahrt sah man keinen Unterschied mehr nach Nationalität oder Alter – alle strahlten.

D_Kirmes_Gruppe_19072018

(v.l.) Melanie Goll, Michael Dirkx, Oliver Ongaro, Nicole Tauscher und Rüdiger Goll im französischen Dorf

Das ist für Rüdiger Goll vom Wirtschaftsclub Düsseldorf der schönste Moment. Strahlende Kinderaugen. Mädchen und Jungen, die einfach genießen und sich auf einen unbeschwerten Nachmittag freuen. Goll und der Wirtschaftsclub gehören seit drei Jahren zum Unterstützerkreis dieser ganz besonderen Kirmesaktion. Viele Schausteller engagierten sich und luden die Gruppe auf eine Karussellfahrt ein.

D_Kirmes_Familie_19072018

Ehrenamtlerin Corrie Voigtmann (li.) hat eine Familie begleitet, die in Hellerhof im Pfarrhaus lebt

Organisiert hatte die Aktion die Initiative „Perspektive Heimat!“, ein Zusammenschluss der gemeinnütziger Düsseldorfer Organisationen fiftyfifty, Schmitz-Stiftungen, STAY!, vision:teilen. Auch die Bürgerstiftung war mit im Boot. "Wir sind sehr glücklich, dass alle Beteiligten auch dieses Jahr diese tolle Aktion unterstützen. 200 Kinder, Jugendliche sowie Eltern freuen sich schon sehr auf diesen Nachmittag.", erklärt Michael Lukas von STAY!.

D_Kirmes_Raupe_19072018

Fröhliches Jauchzen auf der Raupe

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_lessigstrasse_2_17082018

In das Haus an der Lessingstraße 25 in Düsseldorf-Oberbilk kehrt keine Ruhe ein. Einige der ehemals 25 Bewohner haben bereits aufgegeben und sind ausgezogen. Denn der neue Besitzer, die HMS 2. Grundstückgesellschaft, lässt sich immer neue Aktionen einfallen, um das Leben in dem Mietshaus unangenehm zu gestalten. Doch als am 30. Juli Handwerker versuchten die Wohnungstüren auszubauen, wehrten sich die Mieter. Nach einer einstweiligen Verfügung kam es am Freitag (17.8.) zu einer Verhandlung vor dem Amtsgericht. Dabei stellte die Richterin klar, dass der Eigentümer zu weit gegangen sei. Sanierungs- und Renovierungsarbeiten müssen nun mindestens eine Woche vor Durchführung angekündigt werden und dabei muss auch beschrieben werden, welche Arbeiten erfolgen sollen.

D_Schalenbrunnen_15082018

Wegen eines Defekts mussten am Dienstag (14.8.) der Schalen- und der Tritonenbrunnen an der Kö außer Betrieb gesetzt werden. Die Reparaturarbeiten sind beauftragt.

D_F95_Koffer_14082018

Demenz ist ein Thema, von dem allein in Deutschland 1,6 Millionen Menschen betroffen sind. Die geistige Leistungsfähigkeit der Erkrankten sinkt und die Persönlichkeit wird immer mehr ausgelöscht. Doch oft sind es Ereignisse und Begebenheiten die lange zurück liegen, an die sich demente Menschen erinnern. Diese Tatsache griff Stefan Felix, Hauptverantwortlicher für den Bereich Inklusion und Behindertenfanbetreuung bei Fortuna Düsseldorf auf. Am Dienstag (14.8.) stellte er gemeinsam mit vielen Unterstützern den Erinnerungskoffer von Fortuna Düsseldorf vor.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D