Düsseldorf Aktuelles

D_Mosaik_Konvoi_08112015

Warme Winterkleidung, Schuhe und Regenschutz wollen die Helfer zu den Flüchtlingen an die Grenze bringen

Spendenaufruf für Hilfskonvoi von Düsseldorf an die EU-Außengrenze

Die freikirchliche Gemeinde „Wir sind Mosaik“ plant für Mitte November einen Konvoi mit zwei Fahrzeugen an die EU-Außengrenzen, um an die Menschen an den Grenzen Hilfsgüter zu verteilen. Dafür ruft Mosaik zu Sach- und Geldspenden auf. Der Erlös des Soli-Konzerts im Tube mit KopfEcho und Juicy Dolls am 13.11. geht ebenfalls zu Gunsten des Hilfskonvois.

An den EU-Außengrenzen werden Zäune hochgezogen und die Flüchtlinge werden ausgegrenzt. Die Gemeindemitglieder von „Wir sind Mosaik“ möchten aktiv werden und den Menschen an den Grenzen helfen.

Hilfskonvoi

Dafür starten sie in der Woche vom 14. bis zum 22.November einen Hilfskonvoi, für den noch Sachspenden gesucht werden. Es wird vor allem Winterkleidung benötigt: Winterjacken, Schuhe (bis Größe 43), und Mützen, Schals, Handschuhe für Frauen, Männer und Kinder. Außerdem Rucksäcke und Schlafsäcke, allerdings keine Decken oder Spielzeug. Die Sachspenden können in den Räumen der Gemeinde, Schlosstraße 65 abgegeben werden. Vom 9. bis 13. November ist jeden Abend zwischen 20 und 21:30 Uhr Spendenannahme. Weitere Termine zur Abgaben der Spenden nach Absprache per Mail hier.

Geldspenden

Die Geflüchteten an den EU-Außengrenzen brauchen ebenfalls Dinge wie Nahrung, Wasser und Hygieneartikel, die von den Begleitern des Konvois vor Ort gekauft werden. Daher werden auch Geldspenden gesammelt. Die Informationen zum Spendenkonto finden sie hier. Eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden.

D_Mosaik_Konzert_08112015

Konzert von KopfEcho und Juicy Dolls

Ein Soli-Konzert und Party mit der Düsseldorfer Gruppe KopfEcho und den Juicy Dolls aus Oberhausen rockt am 13. November um 20 Uhr den Tube Club, Kurze Straße 9, Düsseldorf. Die sieben Euro Eintrittsgeld und Spenden gehen zu Gunsten des Hilfskonvois.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_ArtLab_Bruecke_20200808

Verbrannte Latten, ein zusammengeschmolzener grüner Plastik-Bottich, ein schwarzer Fleck auf hellbraunem, verdorrtem Rasen: Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag (8.8.) vor dem KIT am Düsseldorfer Rheinufer ein fast fertiges Kunstwerk in Brand gesetzt. Es wurde nahezu vollständig zerstört. Seit Montag hatten sich sechs Jugendliche im Rahmen des „Art Lab“ mit dem Thema „Social Distancing“ auseinander gesetzt. Die Skulptur mit Gängen und einem Raum sollte am Sonntag (9.8.) um 16 Uhr präsentiert werden. Die begleitende Künstlerin Jovita Majewski sagt gegenüber report-D: „Die Veranstaltung am Sonntag um 16 Uhr findet auf jeden Fall statt.“

D_Corona_August_01082020

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

D_Corona_August_01082020

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG