Düsseldorf Aktuelles

D_Personalversammlung_12032018

Am 13. März sind die Ämter der Stadt wegen einer Personalversammlung am Vormittag unter Umständen nur eingeschränkt erreichbar

Stadtverwaltung Düsseldorf: Personalversammlung am Dienstag

Die Stadtverwaltung in Düsseldorf ist am Dienstag (13.3.) nur eingeschränkt erreichbar. Um 9 Uhr treffen sich die Mitarbeiter zur Personalversammlung.

Die Bürgerbüros der Stadt und das Straßenverkehrsamt, Höherweg 101, bleiben am Dienstag, 13. März 2018 bis 13:30 Uhr geschlossen. Von 13:30 Uhr bis 16 Uhr sind die Büros wieder normal geöffnet. Die Info-Line der Stadt ist unter Telefon 0211-8991 erreichbar und gibt Auskünfte in Melde-, Personalausweis-, Reisepass-, Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisangelegenheiten.

Der Bereich "Anmeldung der Eheschließung und Heirat" im Standesamt ist während der Personalversammlung in der Zeit von 7.30 bis 13 Uhr nur eingeschränkt besetzt. Die Bereiche "Urkundenservice", "Sterbebuch" und "Geburtenbuch" sind uneingeschränkt erreichbar. Das Standesamt ist von 13:30 Uhr bis 16 Uhr wieder geöffnet. Allerdings in den Bereichen Urkundenservice und Anmeldung der Eheschließung nur für angemeldete Termine.

Im Amt für Soziales ist von der Personalversammlung nur der Fachbereich "Unterhalt" betroffen und vormittags nicht erreichbar. Die Dienststelle öffnet wieder von 14 bis 16 Uhr und ist dann auch telefonisch erreichbar.

Bei der Kommunalen Ausländerbehörde werden am Dienstag nur Kunden mit im Vorfeld vereinbarten Terminen bedient.

Im Ordnungsamt kann es zu Beeinträchtigungen in der telefonischen Erreichbarkeit sowie zu längeren Wartezeiten in den Publikumsbereichen kommen.

Das Amt für Gebäudemanagement ist während der Personalversammlung nur eingeschränkt erreichbar. Die Zentrale Störungsannahme ist unter 0211-8997700 zu erreichen, die Werkstatt unter 0211-8996081.

An das Servicetelefon Stadtsauberkeit (Rufnummer 0211-8925050) und das Umwelttelefon (Rufnummer 0211-494949) im Umweltamt geht bis etwa 14 Uhr der Anrufbeantworter. Danach sind die Mitarbeiter wieder normal erreichbar. Die Untere Fischereibehörde ist für die Ausgabe von Fischereischeinen ab 13 Uhr wieder geöffnet.
Die Eltern mit Kindern in den städtischen Kindertagesstätten sind über die Einrichtung von Notdiensten informiert, die nach Bedarf eingerichtet werden. Im Bezirkssozialdienst ist der jeweilige Notdienst über die Servicenummern erreichbar.

Das Amt für Einwohnerwesen bittet darum, nur in dringenden Fällen, die keinen Aufschub dulden, die Notdienste in Anspruch zu nehmen.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Katze_dkl_11122018

Seit Dezember 2016 sind die Halter von Katzen, die nicht nur in der Wohnung gehalten werden, verpflichtet, sie zu registrieren, zu kennzeichnen und zu kastrieren. Damit soll die Population der Katzen eingeschränkt werden und die Katzen vor Krankheiten und Verletzungen geschützt werden. Bisher sind nur wenige Halter dieser Pflicht nachgekommen. Das Amt für Verbraucherschutz hat ein Faltblatt über die Kastrationspflicht, den Sinn und den Zweck der Maßnahme, herausgegeben.

D_Max_Tasche_10122018

Das schönste Wetter hatten die zahlreichen Helfer nicht, die am Samstag (8.12.) auf dem Maxplatz zur dritten Auflagen einer besonderen Weihnachtsfeier eingeladen hatten: #WeihnachtenZuhause in Düsseldorf, ein Fest für Menschen, deren Lebensmittelpunkt die Straße ist, weil sie kein zu Hause haben. Doch Gäste und Gastgeber störte das Wetter nicht, bei herzlicher Stimmung wurde gemeinsam gefeiert.

D_Chenukka2018_Leuchter_20181209

Festlich-fröhliche Zeremonie auf der Düsseldorfer Grabbeplatz: Rund 300 Menschen ließen sich von Regen und Wind nicht abhalten, Chanukka zu feiern, das jüdische Lichterfest. Ehrengäste der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf und von Chabad Lubavitch Düsseldorf waren der US-amerikanische Vizekonsul Benjamin Chapman und Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D