Düsseldorf Aktuelles

D_Sternsinger_Segen_06012016

Drei Könige aus Gerressheim im Düsseldorfer Rathaus

Sternsinger segnen das Düsseldorfer Rathaus: Besuch aus dem Morgendland!

Aus dem Morgenland kamen sie nicht, aber aus verschiedenen Stadtteilen Düsseldorfs. 20 Sternsinger und ihre Begleiter segneten am Mittwoch (6.1.) das Rathaus und anschließend die  Räume der Ratsfraktionen. "Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit!" ist das diesjährige Motto, unter dem in ganz Düsseldorf die Sternsegen den Segen in die Häuser bringen.

D_Sternsinger_alle_06012016

Oberbürgermeister Thomas Geisel empfing den königlichen Besuch im Jan-Wellem-Saal. Bei seiner Begrüßung verriet er den Kindern, dass er und seine Familie den ganzen Sonntag zu Hause vergeblich auf die Sternsinger gewartet hatten. Umso mehr freute er sich am Mittwoch über den Besuch.

D_Sternsinger_Geld_06012016

Die Gruppen aus Gerresheim, Mörsenbroich, Rath, Vennhausen, Flingern und Düsseltal hielten nach dem erteilten Segen gerne ihre Sammeldosen hin, in die der OB seinen Obolus steckte. Für die Könige selber gab es leckere Kronen, die Bäcker Josef Hinkel für sie gebacken hatte.

D_Sternsinger_Krone_06012016

Im letzten Jahr sammelten die Sternsinger insgesamt 45,5 Millionen Euro, davon allein im Bistum Köln knapp 3,3 Millionen Euro. Auch in Düsseldorf singen die Sternsinger ihre Lieder und bringen den Segen zu den Menschen. In vielen Kirchengemeinden müssen sich die Menschen, die besucht werden möchten, in Listen eintragen. So ist sichergestellt, dass die Kinder nur an Türen klingen, wo sie auch willkommen sind.

D_Sternsinger_Kind5_06012016

Afra Köhnen organisiert die Sternsinger in der Gemeinde St. Margareta in Gerresheim. 800 Menschen hat sie auf der Besucher-Liste und sieben Gruppen sind in den nächsten zwei Wochen unterwegs.

D_Sternsinger_Kind4_06012016

Stadtjugendseelsorger Pfarrer Markus Schröder begleitete die Sternsinger bei ihrem Besuch im Rathaus und erläuterte, für welchen Zweck die gesammelten Gelder verwendet werden. Das Kindermissionswerk unterstützt damit weltweit Projekte für Kinder.

D_Sternsinger_Rede_06012016

In jedem Jahr wird ein Land in den Mittelpunkt gestellt. Viel zu oft werden Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt respektlos behandelt. Dies wird in diesem Jahr an Kinder in Bolivien aufgezeigt. Im letzten Jahr wurden 2287 Projekte in 111 Ländern mit dem Geld der Sternsingersammlung finanziert.

D_Sternsinger_Kind1_06012016

 

D_Sternsinger_Kind2_06012016

 

D_Sternsinger_Kind3_06012016

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Pulse_1_26032017

Die Europa-Befürworter in Düsseldorf stehen hinter der Organisation von Pulse of Europe und kamen so auch an diesem Sonntag (26.3.) zahlreich zum Burgplatz. Trotz der Geburtstagsfeier zum 60-jährigen Bestehen der Römischen Verträge am Vortag, war es bei Pulse so voll wie noch nie zuvor. Wehten am Samstag fast mehr Fahnen der Parteien und Organisationen, stand die Veranstaltung am Sonntag wieder ganz unter dem europäischen Zeichen in blau mit den goldenen Sternen.

D_LNdM_NetzK21_20170325

Die Kunst ist, bei der „Langen Nacht der Museen“ zu wissen, wo man anfängt und wo man aufhört. Es ist eine Logistik-Übung zwischen 40 Museen und Galerien, bei der Prioritäten zu setzen sind. Zwischen Bier, Brezel und Beuys. 23.000 Menschen kauften sich am Samstag (25.3.) für 14 Euro in einen Brummkreisel ein, der bei einer etwas zu kühlen Vorahnung von Frühling die Stadt bis weit nach Mitternacht vibrieren ließ.

Den report-D-Spaziergang durch die Nacht der Museen finden sie hier.

D_Dreck_Gruppe_25032017

Große Resonnanz konnten die Organisatoren von Pro Düsseldorf beim diesjährigen Dreck-Weg-Tag verbuchen. Nachdem im vergangenen Jahr der nachgeholte Rosenmontagszug dem Termin etwas in die Quere kam, säuberten am Samstag (25.3.) 10.184 Freiwillige die Stadt.

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!

Tausend und ein Karnevalsbild