Düsseldorf Aktuelles

D_TAS_Spende_15032016

Britta Franken und Dennis Prang vom Theater am Schlachthof übergeben die Spende an Birgit Keßel und Andreas Vollmert von der Inititative "Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf"

Stunker spenden für Düsseldorfer Flüchtlinge

Das Publikum der alternativen Karnevalssitzung „Stunk im zakk“ ließ sich nicht lange bitten, als die Veranstalter vom Theater am Schlachthof (TAS) aus Neuss die Spendendose zugunsten der Flüchtlinge aufstellten. 8226,65 Euro wurden am Dienstag an die Initiative „Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf“ überreicht.

Zum jecken elften Mal gastierten die Stunker im zakk auf der Fichtenstraße und alle zwölf Veranstaltungen waren schnell ausverkauft. Nach den Vorstellungen sammelte das Künstlerteam Spenden zugunsten der Flüchtlinge. Dennis Prang vom TAS war erstaunt, wie viele Besucher gerne die Geldbörse zückten und so 8226,65 Euro zusammen kamen. Am Dienstag wurde der Betrag an Birgit Keßel und Andreas Vollmert von "Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf" im Welcome Center an der Heinz-Schmöle-Straße übergeben.

Das Geld soll in Bildungsprojekte und Starthilfen für Flüchtlinge investiert werden. Birgit Keßel schilderte, dass das Erlernen der Sprache für die Flüchtlinge hohe Priorität hat. Die Kinder sind schulpflichtige und lernen die Sprache in der Schule. Für die Erwachsenen ist das schwieriger, da ihnen die Integrations- und Sprachkurse erst nach Wartezeit offen stehen. Starthilfen möchte die Initiative für die Flüchtlinge ermöglichen, die nach erfolgreichen Sprachkursen den Weg in Arbeit oder Selbständigkeit suchen.

Weitere Informationen zur Initiative Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf finden sie hier.

Wer mehr über das Programm und die Arbeit des Theaters am Schlachthof in Neuss erfahren möchten, kann hier klicken.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Kultur_Kraemer_22062017

Das Band zwischen Düsseldorf und Frankfurt scheint eng, zumindest was die Kunst angeht. Bereits den zweiten Kunstgriff in die Führungsetage der Frankfurter Museen und Kunsthäuser haben die Findungskommissionen getätigt: Dr. Felix Krämer tritt ab dem 1. Oktober 2017 die Nachfolge von Beat Wismer an und übernimmt als Generaldirektor und Künstlerischer Leiter die Stiftung Museum Kunstpalast.

D_Sternfahrt_Pilgerpass_23062017

Düsseldorf ist in diesen Tagen Fahrradstadt, das merkt man an allen Ecken. Doch vor dem Grand-Depart-Wochenende geht am Samstag (24.6.) eine Aktion an den Start, die vielen Kindern auch nach der Tour noch das Radfahren ermöglicht. In einer Sternfahrt an acht Stationen in Düsseldorf können Stempel gesammelt werden. Die Teilnehmer strampeln und haben Spaß, die Sponsoren geben für die gefahrenen Strecken Geld. Davon werden Kitas, Schulen und Einrichtungen mit Zweirädern versorgt. Jeder einzelne Stempel zählt und bringt Geld für neue Fahrräder.

D_Unternehmerin_Siegerinnen_20170623

Giovanni Boccacio lässt es uns spüren, dass er zu einer Zeit lebte, in der ein kleiner Bauch so etwas war wie eine Lebensversicherung. „Es ist besser, Genossenes zu bereuen, als zu bereuen, dass man nichts genossen hat“ wird als Zitat im 14. Jahrhundert eben jenem Genießer zugeschrieben. Stefania Lettini (41) hat sich das freimütige Bekenntnis Boccacios auf die eigene Webseite geschrieben. Auch das hat die Betriebswirtin auf den Thron der Düsseldorfer Unternehmerin des Jahres 2017 gelupft. Verliehen wird der Titel vom Unternehmerinnen-Netzwerk Frauenbande,

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D