Düsseldorf Aktuelles

D_Tierrechtler_26092015

Auch der siebenjährige Jason (Mitte) demonstrierte für die Tierrechte

Tierrechtler in Trauer-Schwarz fordern in Düsseldorf Respekt vor dem Leben

Die Initiativen Animals United, Schnitzel-ist-out und Veganice informierten am Samstag (26.9.) auf dem Düsseldorfer Schadowplatz über ihre Forderungen nach dem Respekt für das Leben der Tiere.

Leckere, gesunde, pflanzliche Alternativen empfehlen die Tierrechtler, um dem Leiden der Tiere durch den Verzehr durch Menschen ein Ende zu bereiten. Dazu boten sie auf dem Schadowplatz vegane Speisen an und informierten mit drastischen Bildern von Tieren im Schlachthaus.

Protest mit Gesang

D_Tierrechtler_Sängerin_26092015

Die Opernsängerin Soni Suette trug dazu Lieder vor und erläuterte den Protest

Ganz in schwarze Overalls gekleidet demonstrierten sie, als Dreieck formiert, für das unversehrte Leben der Tiere. Die Spitze des Dreiecks bildete der siebenjährige Jason Sommer. Er war mit seiner Mutter gekommen, um für die Tierrechte zu werben. Ein kleiner Sarg auf dem Boden vor ihm, stand symbolisch für die vielen getöteten Tiere. 

Das Plädoyer der Tierrechtler: Verzicht auf die gezielte Tötung von Tieren und Umstieg auf pflanzliche Alternativen, denn Leben bedeutet allen Lebewesen gleichviel.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Belaruz_3_12082020

Auf dem Burgplatz versammelten sich am frühen Mittwochabend (12.8.) zahlreiche Demonstranten, die gegen die Vorgänge rund um die Wahl in Belarus (Weissrussland) protestierten. Sie forderten freie und faire Wahlen und den Stopp der Gewalt gegen friedliche Menschen. Mit einer Schweigeminute wurde der Verletzten und Verhafteten gedacht.

D_Corona_August_01082020

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

D_Schadow_Zuschke_11082020

Mit dem Bau der Wehrhanlinie wurde die Schadowstraße zur Großbaustelle. Der Bau des Kö-Bogens II verlängerte die Phase mit Bauaktivitäten. Jetzt endlich soll die Einkaufsstraße wieder hergerichtet werden und ein neues Gesicht erhalten. Den Sieger des Wettbewerbverfahrens zur Neugestaltung, bei dem auch die Bürger*innen, Anwohner*innen und Geschäftsleuten sich einbringen konnten, wurde bereits im September 2016 gekürt. Nach vier Jahren geht es nun an die Umsetzung, die in einem Jahr abgeschlossen sein soll.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG