Düsseldorf Aktuelles

D_Tierrechtler_26092015

Auch der siebenjährige Jason (Mitte) demonstrierte für die Tierrechte

Tierrechtler in Trauer-Schwarz fordern in Düsseldorf Respekt vor dem Leben

Die Initiativen Animals United, Schnitzel-ist-out und Veganice informierten am Samstag (26.9.) auf dem Düsseldorfer Schadowplatz über ihre Forderungen nach dem Respekt für das Leben der Tiere.

Leckere, gesunde, pflanzliche Alternativen empfehlen die Tierrechtler, um dem Leiden der Tiere durch den Verzehr durch Menschen ein Ende zu bereiten. Dazu boten sie auf dem Schadowplatz vegane Speisen an und informierten mit drastischen Bildern von Tieren im Schlachthaus.

Protest mit Gesang

D_Tierrechtler_Sängerin_26092015

Die Opernsängerin Soni Suette trug dazu Lieder vor und erläuterte den Protest

Ganz in schwarze Overalls gekleidet demonstrierten sie, als Dreieck formiert, für das unversehrte Leben der Tiere. Die Spitze des Dreiecks bildete der siebenjährige Jason Sommer. Er war mit seiner Mutter gekommen, um für die Tierrechte zu werben. Ein kleiner Sarg auf dem Boden vor ihm, stand symbolisch für die vielen getöteten Tiere. 

Das Plädoyer der Tierrechtler: Verzicht auf die gezielte Tötung von Tieren und Umstieg auf pflanzliche Alternativen, denn Leben bedeutet allen Lebewesen gleichviel.

Zurück zur Rubrik Aktuelles

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Aktuelles

D_Igel1_18122018

Die fallenden Temperaturen führen bei den Igeln dazu, dass sie sich nun für den Winterschlaf vorbereiten, da das Nahrungsangebot knapper wird. Viele Igel sammeln derzeit noch emsig Futter, um ihre Fettreserven zu füllen und sind deshalb auch tagsüber in Parks und Gärten anzutreffen. Das Amt für Verbraucherschutz warnt davor, vermeintlich hilflose Igel einzusammeln, um sie über den Winter zu bringen und gibt Tipps für die richtige Hilfe.

D_Hispi_Karin_17122018

Sprache als Mittel zur Integration ist seit 2015 das Ziel von Karin Jungjohann und ihren Mitstreitern. Gleich neben der Unterkunft für Geflüchtete in der Lacombletstraße starteten sie vor über drei Jahren das Projekt. Mit viel Engagement und Unterstützung durch Ehrenamtler hat das Hispi nun neue Räume an der Graf-Adolf-Straße bezogen. Sie blicken auf zahlreiche Erfolg zurück, haben aber noch viele Pläne für die Zukunft.

D_Krebs_17122018

95 Teams legten sich am 1. September auf der Regattastrecke von 250 Metern im Düssseldorfer Hafen mindestens drei Mal in die Riemen. Dabei war für die Starter neben Spaß und Sport auch der Spendenzweck der Regatta Antrieb. Denn die Startgelder und Erlöse aus der Veranstaltung unterstützen die Arbeit der Krebsgesellschaft NRW. Am Montag (17.12.) wurde der Spendenscheck im Rathaus überreicht. Dank einer Großspende der Firma UPS konnte sich die Krebsgesellschaft über 65.000 Euro freuen.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D