Blaulicht

D_PlantageWersten_20180223

Die Polizei hat eine Marihuana Plantage in Düsseldorf Wersten ausgehoben. Der Betreiber, ein 38 Jahre alter Mann, befindet sich laut Polizeibericht in Untersuchungshaft. In einer Lagerhalle an der Kölner Landstraße habe er in zwei Zelten und „höchst professionell“ 240 verbotene Pflanzen gezüchtet. Ein 57-Jähriger steht im Verdacht, das Rauschgift gekauft zu haben. Er wurde nach Feststellung der Personalien und einer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt und muss mit einem Strafverfahren rechnen.

D_Gantenberg_20180223

AKTUALISIERT: „Da ist ein sehr schlimmer Schaden entstanden. Der gesamte Thekenbereich ist verbrannt und das hat den kompletten Gastraum in Mitleidenschaft gezogen. Die Küche und Nachbarräume sind total verrußt!“ Dies sagte der Pächter von Haus Gantenberg, Helge Kremer, gegenüber report-D, nachdem er am Vormittag den Brandschaden besichtigt hatte. Erst einmal seien sämtliche Termine bis Ende März abgesagt.

D_BrandGrashof_20180223

Zweieinhalb Stunden Schwerarbeit für 21 Feuerwehrleute, kein Wasser in der Nähe und eine lichterloh brennende Gartenlaube: Brand in der Kleingartenanlage „Trockene Erde“ an der Grashofstraße in Düsseldorf Mörsenbroich.

pol_nachts1232011

Eigentlich war die Fahrtroute eines Schwertransporters in der Nach von Montag auf Dienstag in Richtung Kassel über die A44 exakt geplant und genehmigt. Doch der Fahrer verpasste eine Ausfahrt und landete so im Schwarzbach-Tunnel. Der ist nicht für die Höhe solcher Schwertransporte ausgelegt und so wurden die Deckenbeleuchtung beschädigt. Die Polizei sperrte deshalb den Tunnel und leitete den verirrten Schwertransport auf seine richtige Route zur Tangente der A52. Nach Ende der Reparaturen könnten der Tunnel um 9:15 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

handschellen_18-02-2014

Seit dem 25. Oktober wurden in Düsseldorf und Erkrath 15 Überfälle nach dem gleichen Muster durchgeführt: Ein maskierten Mann bedrohte die Angestellten von Tankstellen oder Geschäften mit einem Messer und verlangte Bargeld. Mit der Beute verschwand der Täter. Am Freitag (16.2.) konnte die Polizei einen Tatverdächtigen anhand von DNA-Spuren festnehmen. Neun der Überfälle gestand der 41-Jährige bereits.

pol_05022015b

Ein Großaufgebot an Polizisten und OSD-Mitarbeitern kontrollierte am Samstagabend Passanten auf der Bolkerstraße und verschiedene Lokale. Es kam zu einer Festnahme und der sofortigen Schließung einer Pizzeria.

D_Drehleiter_20150407

Die Düsseldorfer Feuerwehr hat am Samstagmorgen (17.2.) einen 80 Jahre alten Mann aus einer misslichen Lage befreit. Er war in seiner Wohnung aus dem Rollstuhl so unglücklich unter einen, auf volle Leistung gestellten, Heizkörper gerutscht. Dort auf dem Boden liegend war der Mann eingeklemmt.

polizei_symbol_1017

Offensichtlich hatten zwei polnische Tatverdächtige nach einem Ladendiebstahl nicht mit den Sprachkenntnissen der Polizisten gerechnet. Als sie sich bei der Anzeigenaufnahme in ihrer Muttersprache über ihre Strategie verständigten, hörte ein polnisch sprechender Polizist mit. Da die Wiederholungstäter keine Meldeadresse haben, wurden sie festgenommen.

pol_572013d

Am Dienstagmorgen (13.2.) beobachteten Polizisten, wie eine Gruppe Männer auf dem Grabbeplatz einen Hund wiederholt auf Passanten hetzte. Die Männer widersetzten sich der Überprüfung und verletzten dabei einen Polizisten schwer.

D_Polizei_Altweiber_08022018

Die Einsatzzahlen der Polizei an Altweiber waren gemessen an dem großen Besucheraufkommen eher gering. Viele Karnevalisten feierten ausgelassen bei bestem Wetter. Trotzdem waren gab es weniger Einsätze als im Vorjahr, wo eine Sturmwarnung zum vorzeitigen Ende der Altweiberfeiern geführt hatte.

D_Altweiber_Polizei_08022018

Das strahlende Wetter lockte viele Jecke in die Düsseldorfer Innenstadt und es wurde ausgelassen gefeiert. Die Polizei hatte bereits im Vorfeld ihre Einsatzdevise "Null Toleranz gegenüber Straftätern und Randalierern"signalisiert. Unterstützt wurde sie dabei vom Ordnungs- und Servicedienst des Ordnungsamtes, die mit 220 Mitarbeitern im Einsatz waren. Zur Rettung eines lebensgefährlich verletzten Mannes, der aus vier Meter Höhe in die Düssel gestürzt war, mussten die Höhenretter ausrücken

D_TorfbruchTankstelle_20180204

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche ist die Esso-Tankstellen Am Torfbruch in Düsseldorf Gerresheim überfallen worden. Wie die Polizei mitteilte, erbeutete ein mit einem Messer bewaffneter Täter am Freitagabend (2.2.) mehrere hundert Euro.

pol_572013b

Lebensgefährlich verletzt wurde ein 44 Jahre alter Düsseldorfer am Sonntagmittag (4.2.) Laut Polizeibericht war er gegen 11.13 Uhr bei Rot über die als Schnellstraße ausgebaute Münchener Straße gegangen. Es sei zu einem Zusammenstoß mit einem VW Transporter gekommen. Der 44-Jährige flog nach Zeugenaussagen mehrere Meter weit durch die Luft.

D_Stau_Tunnel_02022018

Egal, ob auf der Autobahn oder in der Stadt: Bei Martinshorn und Blaulicht gilt, jeder Verkehrsteilnehmer muss reagieren und den Weg frei machen. Doch nicht alle verhalten sich in dieser Situation richtig. Deshalb klären Polizei und Feuerwehr in einer Kampagne über die Bedeutung und Durchführung der freien Bahn für Retter auf. Denn jede Minute kann über eine Menschenleben entscheiden.

D-EinbruchHandy_20180202

Um 2.30 Uhr heulte die Alarmanlage los: Einbruch am Freitagmorgen (2.2.) in ein Handygeschäft an der Schadowstraße. Die Düsseldorfer Polizei war so schnell da, dass sie einen Tatverdächtigen festnehmen konnte, der die Beute und das Einbruchwerkzeug noch bei sich trug. Mehr noch: Der 42-Jährige aus dem Münsterland ist der Polizei laut deren Mitteilung einschlägig bekannt.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum