Blaulicht

D_Fahndung_18102018

Die Polizei sucht mit Phantombildern nach den Tätern einer sexuellen Nötigung einer jungen Frau am frühem Sonntagmorgen (14.10.). Auf der Corneliusstraße in Höhe Hildebrandtstraße bedrängten drei Männer ihr Opfer, das sich mit laut wehrte und die Täter daraufhin flüchteten.

pol_572013d

Der bereits dritte Überfall auf Esso-Tankstellen in den vergangen Wochen ereignete sich am frühen Mittwochmorgen (17.10.). Gegen 0:23 Uhr überfiel ein bewaffneter Unbekannter die Tankstelle auf der Mecumstraße und flüchtete mit Bargeld. Die Fahndung verlief ohne Ergebnis. Die Polizei sucht Zeugen.

D_Rheinbahn_Monatsticket_15102018

In der Vergangenheit waren immer wieder gefälschte Monatsticket im Umlauf, die über die sozialen Netzwerke verkauft wurden. Nach Recherchen der Rheinbahn und Ermittlungen der Polizei konnte nun eine Fälscherwerkstatt in Neuss ausgehoben werden.

pol_nacht_712014

Nach Streitigkeiten zwischen zwei Gruppen kam es am frühen Samstagmorgen in der Düsseldorfer Altstadt zu Verletzungen bei mehren Personen durch Messerstiche und geworfene Flaschen. Die Ermittlungen zum Tathergang dauern an.

D_Langenfeld_12102018

Nach dem Feuer in der Flüchtlingsunterkunft an der Straße Alt Langenfeld, in den frühen Morgenstunden am Sonntag (7.10.), fahndet die Polizei nun mit einem Phantombild nach dem Täter.

telefon_symbol

Achtung: Beinahe gibt es in Düsseldorf mehr falsche Polizisten als echte. Diese Warnung kam am Donnerstag (11.10.) von der – echten – Pressestelle der Polizei. Seit Anfang Oktober haben demnach 40 Düsseldorfer Anzeige erstattet, weil sie von Betrügern angerufen wurden, die sich als „Polizei“ ausgaben. Deshalb gibt: Bei Anrufen von angeblichen Polizisten: den Namen geben lassen, auflegen und die 110 anrufen.

D_Fahndung_Müller_10102018

Nach Mitteilung der Kreispolizeibehörde Viersen ist bereits am vergangenen Freitag (5.10.) ein 26-jähriger Insasse der forensischen Abteilung der LVR-Klinik Süchteln flüchtig. Es handelt sich dabei um Michael Müller, der vor seiner Inhaftierung in Düsseldorf wohnte. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Entflohene sich in der Landeshauptstadt aufhält, wird die Bevölkerung um Hinweise gebeten.

polizei_symbol_1017

Vollkommen skrupellos handelte eine Gruppe von vier Männern am Montagmittag an der Vennhauser Allee in Eller. Eine Mutter saß mit ihren drei Kindern (Säugling, 18 Monate und drei Jahre) an der Haltestelle. Einer der Männer sprach die Frau an und forderte Bargeld, dabei nahm er den Arm des Dreijährigen und drohte ihm etwas anzutun. Seine Komplizen bauten sich um den Geschwisterkinderwagen auf. Das Opfer händigte 20 Euro aus. Damit verschwanden die Täter.

D_Feuerwehr_Symbol

Durch die schnelle Hilfe der Nachbarschaft entkamen zwei Kinder am Montagabend (8.10.) aus der brennenden Wohnung in der ersten Etage eines Wohnhauses. Während ein Anrufer die Feuerwehr alarmierte, gelang es einem Nachbar die beiden Kinder unverletzt über eine Gartenleiter zu retten. Die Wohnung ist nach dem Feuer unbewohnbar.

D_OSD_Fahrzeug_23052017

Eigentlich war der Ordnungsdienst der Stadt Düsseldorf am Mittwoch (3.10.) kurz nach Mitternacht auf die Hunsrückenstraße gerufen worden, weil sich Anwohner über die Lautstärke beschwerten. Bei der Kontrolle entdeckten die OSD-Mitarbeiter in einer Disco zahlreiche Jugendliche unter 18 Jahren, die zu dieser Uhrzeit dort nicht mehr hätten sein dürfen.

D_Brand_Autokran_04102018

Mitarbeiter eines Kranverleihers in Düsseldorf Holthausen alarmierten am frühen Donnerstagmorgen (4.10.) die Feuerwehr, da der Reifen eines Autokran in Brand geraten war. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, da es Hinweise auf Brandstiftung gibt.

*** Aktualisierung:Wie die Polizei bestätigt, wurde im Internet ein Bekennerschreiben veröffentlicht, das nun vom Staatsschutz auf seine Authentizität geprüft wird. Darin bekennen sich Unbekannte zu der Tat und setzen ihr Handeln in Zusammenhang mit der Rodung des Hambacher Forstes. ***

pol_05022015b

Offenbar hatte ein Frauen-Trio einen Rentner am Dienstagmittag (2.10.) ausgespäht, als dieser bei der Bank Geld abhob. Als der Senior in seine Wohnung zurückkehrte, erschlich sich eine der Frauen durch einen Trick zutritt und ließ ihre Komplizinnen in die Wohnung. Sie raubten ihrem Opfer die Geldbörse und verletzten den Mann dabei leicht. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

D_Muenzen1_20181002

Gold- und Silbermünzen im Wert von mehreren tausend Euro haben Unbekannte am vergangenen Freitag (28.9.) erbeutet. Laut Polizeibericht gaben sie zunächst vor, die Münzen kaufen zu wollen. Als Treffpunkt wählte der 63-jährige Verkäufer ein Schnellrestaurant an der Mercedesstraße. Auf dem Parkplatz wurde dem Mann die Tüte mit den Münzen entrissen, die Unbekannten fuhren in einem dunklen Kleinwagen mit quietschenden Reifen davon.

D_EssoSchoenenkamp_20181001

Bereits zum zweiten Mal innerhalb einer Woche wurde die Tankstelle Am Schönenkamp überfallen. Am Sonntagabend (30.9.) drohte ein Unbekannter mit einem Messer und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Er flüchtete mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Eine sofortige Fahndung verlief erfolglos.

handschellen_18-02-2014

Gleich bei zwei Einsätzen mussten sich die Einsatzkräfte der Polizei am Wochenende gegen solidarisierende Gruppen durchsetzen, als sie Ingewahrsamnahmen vornehmen wollten. Die Polizisten wehrten sich mit Reizgas.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum