Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol

Das Piepen des Rauchmelders in der Nachbarwohnung und der Brandgeruch alarmierten am Freitagabend (7.5.) den Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Professor-Dessauer-Weg in Düsseldorf Flehe. Er wählte den Notruf und rettete anschließend die 76-jährige Nachbarin. Die Feuerwehr konnte den Brand in der Küche schnell löschen. Die Seniorin musste ins Krankenhaus gebracht werden.

D_Feuerwehr_Duedo_04102017

Ein Schatzsucher hatte mit seinem Metalldetektor am frühen Freitagabend (7.5.) unter einer Baumwurzel an der Kalkumer Schlossallee einen vermeintlichen Schatz gefunden. Da ihm der Fund merkwürdig vorkam, rief er die Polizei an. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um eine noch aktive Phosphorbrandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handelte. Der Kampfmittelräumdienst rückte an und sicherte die Bombe nach zeitaufwendiger Bergung. Für die Einsatzmaßnahmen sperrte die Polizei eine Spur der Kalkumer Schloßallee.

D_Polizeiabsperrung_20122018

Der Verein mit Sitz in Düsseldorf steht seit Jahren unter Beobachtung des Verfassungsschutzes. Am Mittwoch (5.5.) wurde er verboten: Laut Bundesinnenminister Horst Seehofer hat Ansaar International internationale Terrorgruppen wie die Hamas oder die syrische Al-Nusra-Front mit Geldern in Millionenhöhe gefördert. Sie sollen zuvor für Hilfsprojekte eingesammelt worden sein.

D_Sturm_Regen_04052021

Für die Stadt Düsseldorf gilt noch bis Dienstagabend (4.5.) eine amtliche Warnung vor Sturmböen in der Spitze bis zu 90 Kilometer pro Stunde. Bereits in den Morgenstunden verzeichnete die Feuerwehr zahlreiche Einsätze durch abgeknickte Äste und umgekippte Bäume. Nach bisherigen Erkenntnissen kamen dabei keine Menschen zu Schaden.

D_Feuerwehr_Schriftzug_06122015

Warum ein 32-jähriger Mann am Samstagabend (1.5.) von der Brüstung der Rheinuferpromenade in Höhe des Burgplatzes stürzte, ist noch unklar. Passanten alarmierten den Rettungsdienst. Um den Verletzten zu retten kamen die Höhenretter der Feuerwehr zum Einsatz. Der Mann wurde in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

In den frühen Morgenstunden des 1. Mai wurden die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Dorotheenstraße in Düsseldorf Flingern durch einen piepsenden Rauchmelder und Brandgeruch aufgeschreckt. Sie alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte löschten einen Küchenbrand in einer Wohnung in der zweiten Etagen, in der sich keine Menschen aufhielten. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wird von der Feuerwehr auf 30.000 Euro geschätzt.

D_Zoll_Katze_30042021

Zollbeamte stellten Anfang der Woche eine kranke Babykatze sicher, die ein Tunesier bei der Landung am Flughafen Düsseldorf bei sich hatte. Das kranke, ungeimpfte, vier Wochen alte Tier wurde der Tierrettung übergeben.

D_Feuerwehr_Atemschutz_03012017

Am frühen Mittwochabend (28.4.) wurde die Leitstelle der Feuerwehr zu einem Brand in die Merowinger Straße in Düsseldorf Bilk gerufen. In der vierten Etage eines Hotels, dass derzeit als Notschlafstelle genutzt wird, war ein Feuer ausgebrochen. 13 Menschen wurden aus dem Gebäude gerettet. Ein 60-Jähriger musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Die Einsatzkräfte löschten den Brand, bei dem der Sachschaden auf 50.000 Euro geschätzt wird. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Die betroffenen Bewohner wurden in anderen Unterkünften untergebracht.

D_Taxi_Wersten_28042021

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend (27.4.) auf der Kölner Landstraße in Düsseldorf Wersten. Ein Taxi kollidierte beim Linksabbiegen mit einer Straßenbahn. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall gegen einen Stahlmast geschleudert. Der Taxifahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die Straßenbahnfahrerin und ein Fahrgast wurden leicht verletzt.

rettungsdienst_pixabay_14032021

Ein 84-jährigen Senior wurde am Montagmorgen (26.4.) aus einer Zwangslage befreit, die Fragen aufwirft. Er hing unter einem abgestellten Verkaufsanhänger fest, der auf dem Gerresheimer Kirmesplatz abgestellt war. Mit hydraulischen Hebern rettete die Feuerwehr den Mann. Nach der Untersuchung durch den Notarzt wurde er in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr besteht nicht. Die Umstände der Notlage sind derzeit nicht bekannt.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Durch das umsichtige Handeln der Mutter blieb es am Sonntagmittag (25.4.), nach dem Brand in eine Kinderzimmer in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses an der Westfalenstraße in Düsseldorf Rath, bei einem Sachschaden. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Die Frau und ihre beiden Kinder blieben unverletzt.

D_Polizei_Standard_03042021

Am frühen Samstagmorgen (24.4.) wurden zwei Männer auf frischer Tat dabei ertappt, wie sie in ein Juweliergeschäft an der Berliner Allee einbrachen. Sie konnten auf ihrer spektakulären Flucht gestellt werden. Dabei wurde ein Streifenwagen gerammt und zwei Einsatzkräfte verletzt. Ein Komplize des Duos wurde später in einem Hotel festgenommen. Alle drei werden am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittler gehen von einer europaweit agierenden Einbrecherbande aus.

D_Vermisster_24042021

Die Polizei Mönchengladbach wendet sich mit einer Öffentlichkeitsfahndung auch an die Düsseldorfer*innen. Vermisst wird der 32-jährige Matthias C.. Sein letzter bekannter Aufenthaltsort war am Dienstag (20.4.) gegen 13 Uhr der Bereich Düsseldorf Hafen/Unterbilk. Hinweise nimmt die Polizei Mönchengladbach unter der Rufnummer 02161-290 entgegen.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

In Lebensgefahr schwebt ein 22-jähriger Mann, der sich am frühen Freitagmorgen (23.4.) im Bereich der Gleisanlagen an der Ackerstraße aufhielt und dabei einen herannahenden Zug zu nah kam. Einsatzkräfte der Feuerwehr retteten den Schwerverletzten und brachten ihn in eine Klinik. Die Umstände des Zusammenstoß sind noch unklar.

D_Restaurant_23042021

Ein anonymer Hinweises zu "menschenunwürdiger Unterbringung und Ausbeutung von Arbeitskräften" führte am Mittwoch (22.4.) zu einem Einsatz der Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Düsseldorf. Auf einer Restaurantbaustelle an der Friedrich-Ebert-Straße trafen die Einsatzkräfte auf vier chinesische Arbeiter. Anscheinend lebten sie auf der Baustelle, hatten weder Aufenthalts- noch Arbeitserlaubnis und wurden unter Mindestlohn bezahlt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG