Blaulicht

D_barkhidielan_24052017

Dielan Barkhi wird seit Mittwochmorgen (24.5.), 8:30 Uhr, vermisst. Der 14-jährige Junge hat das Down-Syndrom. Möglicherweise hat er den Schulbus mit dem Linienbus verwechselt und ist falsch eingestiegen.

D_Polizei_Rad_23052017

"Grand Départ, aber mit Égard - Rücksicht bei jedem Start" heißt das Motto, mit dem Polizei, Verkehrswacht und Stadt für mehr Sicherheit auf dem Fahrrad werben möchte. „Égard“ ist französisch und heißt übersetzt „Achtung“. Diese Achtung sollen die Radfahrer gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern und bezüglicher ihrer eigenen Ausstattung zeigen.

D_OSD_Fahrzeug_23052017

Teuer zu stehen kamen einem Autofahrer seine Beschimpfungen gegenüber Mitarbeitern des Ordnungs- und Servicedienstes (OSD). Das Amtsgericht verhängte 5.000 Euro Geldstrafe für die geäußerten Bezeichnungen „Dumme Kuh“ und „Pappenheimer“.

pol_05022015f

Die Alarmanlage schlug gegen 5.50 Uhr an. Kurze Zeit später erscheint der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma vor dem Juweliergeschäft. Doch er kann nichts Ungewöhnliches entdecken, hält das Ganze offenbar für einen Fehlalarm und geht wieder. So soll es sich nach unbestätigten Presseberichten am Montagfrüh (22.5.) an der mondänen Königsallee zugetragen haben. Erst als Stunden später der Geschäftsführer den Laden aufschließt, wird ein kapitaler Diebstahl entdeckt: Gold- und Silberschmuck im Wert von mehreren Hunderttausend Euro wurden gestohlen.

pol_05022015f

Auf der Junkersstraße in Flingern-Nord lief am Samstagmittag (20.5.) ein fünfjähriges Mädchen plötzlich zwischen parkenden Fahrzeugen auf die Straße. Eine Golffahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und touchierte mit ihrem Wagen das Kind. Angehörige des Mädchens gingen die Autofahrerin massiv an und verletzten im weiteren Verlauf eine Zeugin schwer, die der Frau helfen wollte.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Zwei Löschtrupps bekämpften am Donnerstag (18.5.) in den frühen Morgenstunden den Brand zweier Wohnwagen an der Kartäuserstraße in Unterrath. Der Eigentümer wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

D_BaggerTunnel_20170517

Wer sich über das Einsturzloch vor dem Hauptbahnhof beugt, blickt direkt auf die Schienen der U-Bahn darunter. Das Loch ist klein, sagen Feuerwehrleute, die in der Nacht im Einsatz waren. Ein Mensch würde nicht hindurchpassen. Dennoch war es eine böse Schrecksekunde auf dem Bahnhofsvorplatz und in der Tunnelwelt darunter: Durch Bauarbeiten platzte ein drei Quadratmeter großer Betonflatschen einer Tunneldecke ab und krachte auf die Schienen. Der U-Bahn-Tunnel ist seither gesperrt. Vor allem in Richtung Norden kommt es zu Verspätungen.

D_Polizei_VWBus_06122015

Luxusuhren im Wert von mehr als 100.000 Euro erbeuteten Unbekannte am Sonntag (14.5.) in Düsseldorf Wersten. Maskierte Täter traten und schlugen auf vier Uhrenhändler aus Italien ein, um an die Beute zu kommen. Zudem wurden die Bestohlenen mit einer silbrigen Schusswaffe bedroht, so die Polizei. Ihr Fluchtfahrzeug zündeten die Täter auf einem Parkplatz knapp zehn Kilometer entfernt vom Tatort an, vermutlich um Spuren zu verwischen.

pol_05022015b

Verschiedene Lokale in der Düsseldorfer Altstadt waren in der Nacht von Samstag (13.5.) auf Sonntag Ziel einer gemeinsamen Razzia von Polizei, Stadt, Zoll und Ausländeramt. Über Hundert Beamte führten die Kontrollen durch. Es gab mehrere Festnahmen und Anzeigen.

D_Pol_Bodycam_20170512

Polizeipräsident Norbert Wesseler war ein wenig wegen der Technik besorgt: „Ist Ihnen die Kamera auch schon mal runtergefallen?“ Die Polizeikommissarin Schippers verneinte. Einmal eingeklinkt, sitze die Bodycam fest – auch beim Laufen. Die Polizeiwache Stadtmitte testet seit dem 1. Mai 50 Körperkameras.

D_Taeter_20160728

Eingenickt im Fernsehsessel, schreckte ein 70-Jähriger am frühen Donnerstagmorgen (11.5.), gegen 1 Uhr hoch. Vor ihm standen zwei Masken-Männer. Einer bedrohte ihn mit einem Messer und forderte: „Geld her!“ Mit Goldschmuck und mehreren tausend Euro Barem verschwanden die Täter in der Nacht. Der Senior blieb unverletzt.

D_Polizei_Krad_09052017

Links und am Gang-Ende reihen sich Holzverschläge aneinander, rechts steht eine weiße Steinwand, der Boden ist mit grauer Spezialfarbe gestrichen: Hier, im Keller des Hauses Kölner Landstraße 369, bot sich Polizisten am vergangenen Freitag ein Bild, das sie so leicht nicht vergessen werden. Die 62 Jahre alte Milenka T. lag offenbar zerstückelt im Keller ihres Wohnhauses. Der Kopf und die Gliedmaßen waren vom Rumpf getrennt. Alle Körperteile lagen im Keller zusammen. Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber report-D bestätigte, muss die Frau zunächst getötet und dann post mortem zerlegt worden sein. Es gab kaum Blut auf dem grauen Boden…

D_Blaulicht_14102016

Der seit Montagabend (8.5.) gesuchte 74-jährigen Paul Grothaus ist wieder da. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Der zum Teil geistig verwirrte Mann sei in einemLokal in Düsseldorf Grafenberg aufgetaucht, hieß es.

D_Polizei_26122016

Wie aus Behördenkreisen verlautet, blockiert die Staatsanwaltschaft Düsseldorf derzeit Informationen zum Tötungsdelikt von Düsseldorf Holthausen. Dort war am vergangenen Freitagmittag eine Frau tot im Keller des Wohnhauses Kölner Landstraße 369 aufgefunden worden. Seither mauern die Ermittlungsbehörden – und ziehen sich auf „ermittlungstaktische Gründe“ zurück.

D_Unfall_Handschuh_20150419

Tödlicher Verkehrsunfall: Ein 54 Jahre alter Motorradfahrer starb am Samstag (6.5.) im Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei war er kurz vor 12 Uhr auf der Rotterdamer Straße in Richtung Stadion unterwegs, als plötzlich ein Taxifahrer in Höhe des Stockumer Kirchwegs wenden wollte.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum