Blaulicht

D_Rad_20150818

Der 33 Jahre alte Werstener schaute einmal, schaute zweimal – dann interessierte er sich sehr für das Trekkingrad „Radon Scart Light 10“. Denn was ihm da per Ebay-Kleinanzeige angeboten wurde, war exakt sein Fahrrad, gestohlen nur zwei Tage zuvor. Am Ende lief dieses 1-2-3-meins verkehrt herum: Handschellen klickten um die Gelenke des 18 Jahre alten mutmaßlichen Diebes und Hehlers. Und das Fahrrad kam zu seinem richtigen Besitzer zurück.

D_ArosaAqua_20150817

Das spanische Ehepaar wirkt noch leicht benommen. Der Mann sagt, dass er Fernando heißt und erzählt er, was am Montagmorgen geschah. Zusammen mit seiner Frau sei er der Kabine der Arosa Aqua gewesen. Plötzlich hätten die beiden ein lautes, langes Tuten der Schiffshupe gehört. Kurz darauf prallte Eisen kreischend-quietschend auf Eisen. Es gab einen lauten Rumps und ein Zittern lief durch das gesamte Schiff lief. „Wir sind beide aufs Bett gefallen“, sagt Fernando, „wohl deshalb blieben wir unverletzt. Und unser Fernseher ist umgefallen.“ So hat er die Kollision des Arosa Aqua mit einem Frachtschiff auf dem Rhein bei Düsseldorf erlebt. Nach Angaben der Reederei wurden dabei elf Passagiere verletzt.

Unterhalb der Rheinbrücke der A44 Höhe Flughafen sind am Montagmorgen (17.8.) gegen 10.20 Uhr ein Fracht- und ein Passagierschiff auf dem Rhein frontal zusammengestoßen. Dabei gab es an Bord des Passagierschiffs mehrere Verletzte, so die Düsseldorfer Feuerwehr.

D_Notarzt_20150509

Ein lebensgefährlich, sieben leicht Verletzte, zwölf beteiligte Fahrzeuge, samt Straßenbahn: Bei diesem Durcheinander auf der Bilker Allee machte am Donnerstagabend ein Gerücht die Runde: Hatte ein Amokfahrer eine mehr als 200 Meter lange Schadenspur hinter sich hergezogen? Kurze Zeit später war das Gerücht Per du. Ein 51 Jahre alter Mann aus Düsseldorf Heerdt hatte „einen internistischen Vorfall“ hinterm Steuer, so die Auskunft der Polizei.

D_Brand_20150812

Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Lessingstraße hat die Polizei einen 22 Jahre alten Mann als mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Bei dem Feuer in der Nacht zu Mittwoch wurde ein Mensch leicht verletzt, zehn weitere mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Den Schaden schätzen die Retter auf rund 150.000 Euro.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Ein Brand in einem Wohnhaus an der Lessingstraße hatte bereits die komplette Dritte Etage erfasst, als die Feuerwehr in der nach von Dienstag (12.8.) auf Mittwoch eintraf. Mehrere Menschen hatten sich auf angrenzende Dächer und ein Gerüst gerettet und konnten von dort mit der Drehleiter in Sicherheit gebracht werden.

D_Familiendramab_Heerdt_20150810

Die Polizei hat am Mittag Details zu dem blutigen Familiendrama von Düsseldorf Heerdt veröffentlicht. Danach stritten Mutter (44) und Tochter (18) unter anderem über einen geplanten längeren Auslandsaufenthalt der 18-Jährigen. Plötzlich habe die 44-Jährige mehrfach auf ihre Tochter gefeuert und anschließend die Waffe gegen sich selbst gerichtet. Die Schützin starb am Montagabend an den Folgen ihrer Verletzungen (report-D berichtete).

sek_2842013

Blutüberströmt und schwer verletzt ist eine 18 Jahre alte Frau am Montagmittag (10.8.) auf der Pestalozzistraße in Düsseldorf Heerdt zusammengebrochen. Sie trug mehrere Schussverletzungen. Als Täterin nahmen Spezialeinsatzkräfte der Polizei die ebenfalls schwer verletzte, 44 Jahre alte Mutter der Frau fest. Die 44-Jährige starb am Montagabend im Krankenhaus an ihren Verletzungen, wie ein Polizeisprecher gegenüber report-D bestätigte.  

D_Kenterung_20150806

Tödlicher Unfall auf dem Rhein: Dabei ist ein 85 Jahre alter Kajak-Fahrer auf der Grenze zwischen Monheim und Düsseldorf ums Lebens gekommen. Sein Boot trieb am Donnerstag (6.8.), kurz nach 11 Uhr, kieloben im Strom. Der Rhein führt derzeit extremes Niedrigwasser mit einem Wasserstand von 1,20 Meter im Unfallgebiet, was unter Umständen eine Eskimorolle verhindert haben könnte.

D_Optik_20150804

Die Düsseldorfer Polizei meldet die Zerschlagung einer internationalen Einbrecherbande. Wie erst am Dienstag bekannt wurde, schlugen die Beamten bereits am Freitag zu nahmen fünf Südosteuropäer fest. Ihnen werden mindestens 32 Einbrüche im Großraum Düsseldorf und Köln sowie dem Ruhrgebiet zur Last gelegt.

D_BrandContainer_Heerdt_20150803

Die Rauchfahne am Montagmorgen (3.8.) war weithin zu sehen: Zahlreiche Bürger meldeten den Brand auf einem Abrissgelände an der Wiesenstraße in Heerdt der „112“. Als die Feuerwehr dort ankam, stand ein Container in Brand, der mit altem Holz gefüllt war.

D_raub_20150802

Düsseldorf – der friedliche Flecken am Rhein? Von wegen: Am Sonntagfrüh ermittelte die Polizei an zwei Tatorten un d sucht vier mutmaßliche Räuber. In Benrath und Oberbilk wollten sie von ihren Opfern nur das Beste: Bargeld und Schmuck.
Tatort Nummer eins – die Industriestraße im Bahnhofsviertel, Sonntagfrüh gegen 5.30 Uhr. Laut Polizeibericht ist dort ein 34-Jähriger Hildener unterwegs. Ein Unbekannter habe ihm die goldene Kette vom Hals gerissen. Daraufhin sei der Bestohlene zum Gegenangriff übergegangen und habe den Täter niedergeschlagen, um seine Kette zurück zu bekommen.

notarzt22122012a

Ganz eilig hatte es ein kleiner Junge, der am Sonntagmorgen (2.8.) im Rettungswagen (RTW) auf der Düsseldorfer Straße das Licht der Welt erblickte. Ob er den Namen Florian tragen wird, weil er im RTW geboren wurde, ist nicht bekannt.

D_Schanzenstrasse_31072015

Nach einem Brand in der Asylbewerberunterkunft an der Schanzenstraße in Oberkassel brauchen 179 Flüchtlinge eine neue Unterkunft. Das Haus ist durch Flammen, den Rauch und das Löschwasser unbewohnbar geworden. Es kamen keine Menschen zu Schaden.

hells_angels872010a

Nach Erkenntnissen der Polizei schlugen sie ihn. Immer wieder. Ins Gesicht, in den Magen, auf die Leber. Wenn er nicht innerhalb einer Woche einen fünfstelligen Betrag beibringe, werde es ihm noch übler ergehen. Das Opfer wird von der Polizei geschützt. Die drei mutmaßlichen Täter wurden festgenommen. Bei zweien von ihnen, 24 und 38 Jahre alt, soll es sich um Hells Angels handeln. Ihr Komplize, ebenfalls 24 Jahre, kam in der Zwischenzeit frei.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG