Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Bei der Fahrt mit einer Hubarbeitsbühne stürzte am Freitagnachmittag (20.11.) ein Arbeiter in eine Baugrube an der Wahlerstraße in Düsseldorf Rath. Der Fahrer wurde leicht verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen mit einem Kran den Hubwagen aus der Baugrube.

pol_572013d

Eine 74-jährige Frau fuhr am Mittwochnachmittag (18.11.) mit ihrem Fahrzeug auf der Straße Werstener Feld, als zwei Fußgänger zwischen den Autos auf die Straße traten. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich ein 44-Jähriger schwer, seine 22-jährige Begleiterin leicht verletzte. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Ein ausgedehnter Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus am Rather Broich in Düsseldorf Rath führte am später Dienstagabend (17.11.) zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. 22 Bewohner mussten evakuiert werden, sechs von ihnen kamen verletzt ins Krankenhaus. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar, den Schaden schätzt die Feuerwehr auf einen hohen sechsstelligen Betrag. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

D_Brand_Garath_17112020

Im Asia Imbiss an der Josef-Kleesattel-Straße in Düsseldorf Garath brach am Dienstagnachmittag (17.11.) ein Feuer aus. Gegen 14:30 Uhr barst die Schaufensterscheibe durch die Hitze des Brandes. Die Flammen schlugen aus dem Schornstein auf dem Dach. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und das Übergreifen auf benachbarte Räume verhindern. Die Einsatzkräfte kümmerten sich um drei Verletzte, von denen zwei Personen in Krankenhäuser transportiert werden mussten. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

D_BusBrand_20201117

Im Motorraum eines Rheinbahn-Busses der Linie 781 war am frühen Dienstagmorgen (17.11.) ein Feuer ausgebrochen. Der Bus stoppte auf der Stoffeler Straße in Düsseldorf Oberbilk. Durch den Brand waren Teile der Straße stark verraucht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten das Feuer schnell unter Kontrolle, konnten aber nicht verhindern, dass ein Parkendes Auto beschädigt wurde. Da geringe Mengen Löschschaum in die Kanalisation gerieten, weshalb Mitarbeiter des städtischen Umweltamtes im Einsatz waren. Verletzt wurde niemand. Über die Höhe des Sachschadens konnte noch keine Angabe gemacht werden.

D_UKD_Hacker_12092020

Das Telefon klingelt und eine – häufig englisch sprechende - Stimme verkündet, man rufe von einer Softwarefirma an und habe durch Analysen ein Softwareproblem, einen Virenbefall oder das erforderliche Update des Betriebssystem am heimischen Computer festgestellt. Alle Probleme lassen sich nach Aussage der Anrufer online beheben, wenn man Kreditkartennummer oder Bankverbindung nennt. Vor dieser Masche der Betrüger warnt die Polizei Düsseldorf, da diese Anrufe aktuell verstärkt gemeldet werden.

D_Polizei_Dodge1_16112020

Bereits Ende Oktober wurde ein schwarzer Dodge Charger von einem Firmengelände am Vogelsanger Weg in Düsseldorf Mörsenbroich gestohlen. Die Polizei fahndet jetzt mit Lichbildern nach dem Fahrzeug und bittet um Hinweise.

pol_572013b

Bei einem Auffahrunfall am Sonntagabend (15.11.) auf der Autobahn 46 in Höhe der Anschlussstelle Düsseldorf Holthausen wurde eine 30-jährige Frau in ihrem Kleinwagen eingeklemmt. Sie musste durch Rettungskräfte befreit werden und wurde in eine Klinik transportiert. Das zweite am Unfall beteiligte Fahrzeug war eine Limousine, in der fünf Erwachse saßen. Zwei der Insassen verletzten sich leicht, alle fünf wurden zur weiteren Abklärung in Krankenhäuser gebracht. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Wuppertal zeitweise gesperrt werden.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

„Schlamm-masel“ ist in diesem Fall kein Tippfehler, sondern das Schlüsselwort für den Feuerwehreinsatz: Die Retter wurden am Samstag (14.11.), 15.10 Uhr, zu einem Weiher im Ostpark nahe der Wittelsbachstraße gerufen. Dort mussten sie um einen neun Jahre alten Jungen kümmern. Er steckte am Teichufer fest im Matsch. In den Schlamm hatte er sich vorgewagt, um seinen Hund zu retten.

D_Polizei_Radar

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Freitagmorgen (13.11.) fiel ein 18-jähriger Fahranfänger durch besondere Raserei auf. Er wurde von der Polizei mit 144 km/h bei erlaubten 70 gemessen. Neben einer Geldbuße von 600 Euro kommen zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot auf ihn zu. Weitere 37 Verkehrsteilnehmer wurden mit erhöhter Geschwindigkeit erfasst.

D_Rehinbahn_Fahndung_13112020

Aktualisierung: Die Polizei hat nun ein Foto des rothaarigen Tatverdächtigen veröffentlicht.

Nach seiner letzten Fahrt war ein Rheinbahnfahrer am Sonntag (8.11.) gegen Mitternacht auf dem Weg zum Betriebshof, als er von zwei Männern auf der Gothaer Straße gestoppt wurde. Der Fahrer dachte an einen Notfall und wollte helfen. Doch die Unbekannte forderten die Mitnahme und als ihnen diese verwehrt wurde, prügelten sie auf den Fahrer ein. Dieser rettete sich schwer verletzt in den Bus, die Täter flüchteten. Die Rheinbahn hat 1.000 Euro Belohnung zur Ergreifung des Schlägerduos ausgesetzt.

D_Polizei_neu_16122019

Ein Trio versuchte am Dienstagabend (10.11.) ein Kiosk am Rather Kreuzweg zu überfallen. Doch sie scheiterten am couragierten Besitzer des Kiosk. Obwohl die Täter ihn mit einer Schusswaffe bedrohten, zog er einen Schlagstock hervor und verscheuchte damit die Räuber. Sie flüchteten ohne Beute. Die Polizei bittet zeugen um Hinweise.

D_Polizei_Fahndung_11112020

Bereits Ende August 2020 ist eine 88-jährige Seniorin Opfer von falschen Polizisten geworden. Telefonisch brachten sie die Frau dazu, ihre Bankkarte mit Pin und Schmuck auszuhändigen. Mit der EC-Karte wurde später mehrfach Geld abgehoben. Die Polizei sucht nun mit Fotos einer Überwachungskamera nach einer Komplizin.

Festnahme_pol3032012a

In einem Mehrfamilienhaus an der Frankenstraße in Düsseldorf Derendorf kam es am Montagmittag (9.11.) zu einem Polizeieinsatz mit SEK Einheiten. Ein 43-jähriger Mann hatte randaliert. Da nicht klar war, ob der Randalierer Zugriff auf eine Schusswaffe hatte, wurden Spezialeinheiten hinzugezogen. Beim Betreten der Wohnung hatte sich der Mann aber schon entfernt. Verletzt wurde niemand.

polizei_sym_01_18

Der Kassierer eines Kiosk an der Volksgartenstraße in Düsseldorf Oberbilk blicke am Samstagabend (7.11.) in den Lauf einer Schusswaffe, mit der drei maskierte Täter die Herausgabe von Bargeld forderten. Mit Schlägen und einem Elektroschocker verletzten sie den Mitarbeiter leicht und flohen anschließend mit dem Bargeld aus der Kasse. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG