Blaulicht

D_FeuerwehrDUS_20150401

Aktualisierung 19.5. 14:45 Uhr | Die Düsseldorfer Polizei hat andere Zahlenangaben zu den Verletzten gemacht wie die Düsseldorfer Feuerwehr. Laut Polizeibericht 22 (Polizeiüberschrift: 21) Personen verletzt, vier seien zu einer ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht worden. Die Polizei bat Zeugen des Vorfalls, sich zu melden: 0211-8700 - oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Diese Geisterstunde im Club Ambis  in Düsseldorf Flingern ließ die Augen tränen und die Kehlen kratzen: 18 Menschen wurden in der Partynacht zu Samstag auf der Tanzfläche an der Langenberger Straße verletzt – teilte die Feuerwehr Düsseldorf mit. Fünf Personen wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser transportiert. Offenbar war auf der Tanzfläche Pfefferspray versprüht worden.

D_Feuerwehr_Atemschutz_03012017

Die Leitstelle der Feuerwehr wurde am späten Mittwochabend (15.5.) alarmiert, da offenbar Chlorgas im Löricker Freibad ausgetreten war. Einsatzkräfte vor Ort stellten im Chlorgasraum leicht erhöhte Werte fest. Durch das Verschließen der Gasflaschen und Lüftung des Raumes konnte die Gefahr gebannt werden. Die Anlage wird am Donnerstag durch die Bädergesellschaft überprüft.

D_XY_RudiCerne_20190515

Der nächste Schritt zur Kriminallegende ist getan: Das bis heute rätselhafte Verschwinden des Düsseldorfer Prominenten-Wirts Santo Sabatino im Jahr 2017 war am Mittwochabend (15.5.) Thema der ZDF-TV-Fahndung „Aktenzeichen XY – ungelöst“. Zumindest im ersten Fazit am Ende der Sendung kam der Fall Sabatino nicht vor.

Im Zusammenhang mit dem Diebstahl eines Ferrari GTO im Wert von 2,35 Millionen Euro fahndet die Düsseldorfer Polizei nach diesem Mann. Es soll sich um den mutmaßlichen Dieb des Luxus-Oldtimers handeln. Das knallrote Auto wurde bereits am Dienstagabend von der Polizei in einer Garage in Grevenbroich sichergestellt. Der entscheidende Hinweis kam laut Polizeibericht von einem Zeugen.

D_Polizei_Ferrari1_14052019

Aktualisierung 15.5., 8 Uhr: Wie die Düsseldorfer Polizei report-D bestätigt, ist der Ferrari am Doenstagabend (14.5.) in Grevenbroich gefunden und sichergestellt worden. Ein Zeuge habe den entscheidenden Tipp gegeben. Gelobt wurde auch die gute Zusammenarbeit mit der Kreispolizei Neuss. Weitere Details - zum Beispiel zum mutmaßlichen Autodieb will die Polizei in Kürze mitteilen.  

Ein roter Ferrari 288 GTO, Erstzulassung 1985, mit einen geschätzten Wert von über zwei Millionen Euro, wurde am Montagnachmittag (13.5.) bei einer Probefahrt entwendet. Die Polizei fahndet mit Fotos nach dem historischen Sportwagen.

D_Feuerwehr_Rettungsdienst_03012017

*** Aktualisierung: Wie die Polizei am Dienstag (14.5.) mitteilte, hatte der 45-jährige Fahrer des Mercedes das Rotlicht übersehen und wollte links abbiegen. Dabei kam es zu der Kollision mit der Straßenbahn. ***

Am Kamper Acker in Düsseldorf Holthausen kam es am Montagabend (13.5.) zu einem Unfall zwischen einem Mercedes und einer Stadtbahn der Linie U71. Der Fahrer des Pkw wurde dabei eingeklemmt und schwer verletzt. Die Bahn rutschte durch den Zusammenstoß aus den Gleisen. Ein Fahrgast und der Fahrer erlitten ebenfalls Verletzungen.

*** aktualisiert: Der gesuchte 22-Jährige stellte sich am Sonntag (19.5.) auf der Polizeiwache in Düsseldorf Bilk. ***

Joris M. ist verdächtigt im Zeitraum zwischen Januar und November 2018 in über 200 Fällen zahlreiche Straftaten begangen zu haben. Die Polizei fahndet nun mit Fotos nach dem mutmaßlichen Serienbetrüger.

D_Polizei_Igel_13052019

Glück hatte ein Igel am frühen Sonntagmorgen (12.5., 0:35 Uhr) in Düsseldorf Benrath. Er hatte sich in den Gleisen an der Benrather Schlossallee verfangen und wäre vermutlich von der nächsten Stadtbahn überrollt worden.

D_SchalkeHools_20190511

Laut Augenzeugenberichten haben am Samstagabend (11.5.) rund 150 gewaltbereite Hooligans aus Gelsenkirchen im Düsseldorfer Hauptbahnhof den Anhängern von Fortuna Düsseldorf aufgelauert. Die Schlägereien verlagerten sich teilweise auf die Gleise. Der Zugverkehr musste unterbrochen werden. Es gab einen Großeinsatz der Polizei – und mehrere Festnahmen.

D_Feuerwehr_Aktionstag_Flamme_20190511

Die Hitze war auf dem Gesicht zu spüren. Nur zwei Meter entfernt loderten die Flammen. Und die sollte das Mädchen jetzt löschen. Der erster Versuch blieb ein wenig zaghaft: Zu kurz! Das Feuer brannte weiter. Aber im zweiten Anlauf – da drückte sie mit aller Kraft auf den Griff des Feuerlöschers – und die Wasserwolke umhüllte den Brandherd, die Flammen erloschen. Geschafft! Viele tausend Menschen sahen am Samstag auf dem Düsseldorfer Burgplatz, wie das geht: Retten – Löschen –Bergen!“ Der Aktionstag auf dem Burgplatz hatte einen eigenen Hashtag: „Feuerwehr – Wir für Düsseldorf“.

D_BrandKevelaerStr_20190516

Heikler Einsatz für die Düsseldorfer Feuerwehr an der Kevelaer Straße in Düsseldorf Heerdt: Dort brannten am Freitagmorgen (10.5.) zwei Autos in einer Tiefgarage. Die Wohnungen darüber mussten rasch geräumt werden. Vier Stunden lang waren die Retter im Einsatz. Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr niemand. Nach einer ersten, groben Schätzung entstand ein Schaden von mindestens 160.000 Euro.

pol_572013d

Zivilfahnder gingen am Mittwoch (8.5.) drei Hehler in Hassels an der Potsdamer Straße festnehmen, als sie gerade dabei waren ihr Diebesgut zu verladen. Fünf E-Bikes und ein Flachbildschirm waren bereits fertig für den Transport. Die drei Tatverdächtigen wurden am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

D_Feuerwehr_Duedo_04102017

In der Leitstelle der Feuerwehr ging am Mittwochmittag (8.5., 11:29 Uhr) der automatische Alarm eines Chlorgaswarners an der Rheinischen Schule für Körperbehinderte an der Brinckmannstraße ein. Die Einsatzkräfte konnten vor Ort keinen Gasaustritt feststellen und gehen von einem technischen Defekt der Meldeanlage aus.

D_Phantombild_08052019

Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach einem Mann, der am Sonntag (28. April, gegen 4:15 Uhr) auf der Bachstraße, Höhe Florapark, eine Frau sexuell bedrängt hat. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter Telefon 0211-870-0 entgegen.

D_Handschellen_07052019

DNA-Spuren führten die Polizei zu einem 39-Jährigen, der dringend tatverdächtig ist, eine Frau am 23. Februar auf offener Straße vergewaltigt zu haben. Der polizeibekannte Mann befindet sich seit Ende letzter Woche in Untersuchungshaft.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum