Blaulicht

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Den ganzen Dienstag (19.7.) über hatte das Mädchen (2) hohes Fieber, jenseits von 40 Grad. Beim Abendessen verlor es das Bewusstsein. Lebensgefahr an der Beedstraße in Düsseldorf-Unterrath! Mit der Hilfe eines Feuerwehrmannes aus der Leitstelle konnten die Eltern ihre Tochter wiederbeleben.

D_Phosphor_Feuerwehr_19072016

Auf einer Baustelle in der Altstadt an der Lambertusstraße/Ecke Liefergasse hatten sich Baustoffe entzündet. Ursache des Brandes war ein Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg, eine Phosphorgranate.

D_Kirmes_eröffnung_Verkehrskadetten_2_14072016

Wegen der „Größten Kirmes am Rhein“ ist der Kaiser-Friedrich-Ring für den normalen Autoverkehr gesperrt. Das wollte ein 25-jähriger BMW-Fahrer am Montagabend (18.7.) nicht einsehen und beschimpfte erst den Verkehrskadetten, der ihm die Durchfahrt versagte und fuhr ihn dann auch noch an, gab Gas und floh vom Unfallort. Er wurde aber anhand der Personenbeschreibung und des Kennzeichens von der Polizei ermittelt und ist seinen Führerschein erstmal los.

D_Feuer_Hassels_19072016

Ein PKW ist am Montag (18.7.) in einer Großgarage an der Straße In der Donk in Hassels vollständig ausgebrannt. Angrenzende Wohnhäuser waren nicht betroffen.

D_Feuerwehrboot_17072016

Ein vier Meter langes Motorboot geriet am Sonntagnachmittag (17.7.) auf dem Rhein in Not, da der Motor ausgefallen war. Nachdem einer der Passagiere schwimmend versucht hatte, das Boot in Richtung Sporthafen zu ziehen, rettete das Löschboot der Feuerwehr den Schwimmer und das Boot.

Der 62-jährige Reinhold Jahnke wird seit vergangenem Freitag (8.7.) vermisst. Er lebt im Altenheim an der Blanckertzstraße in Düsseldorf Ludenberg.

*** Fahdnundsfotos des Raubüberfalls auf die Tankestelle in Rath vergangene Woche. Die Bilder der Überwachungskamera sind ausgewertet. Die Polizei bitte um Hinweise zu den Tätern oder ihren Aufenthaltsorten unter Telefon 0211-870-0. ***

D_Polizei_20150902

Ein 51-jähriger Mann meldete sich am Montagmorgen (11.7.) im Polizeipräsidium und zeigte an, er habe seinen Mitbewohner getötet. Das schwerstverletzte Opfer wurde in der angegeben Wohnung in Flingern gefunden und in eine Spezialklinik gebracht.

D_Schwimmbad_04072016

Im Zusammenhang mit sexuell motivierten Übergriffen in Düsseldorfer Schwimmbädern will die Polizei die Beweissicherung verbessern. Interne Handlungsanweisungen gerieten am Montag (4.7.) in die Schlagzeilen. Denn als Begründung wird in dem Papier ein Anstieg der zur Anzeige gebrachten Übergriffe in den Bädern genannt. Beziffert ist dieser Anstieg offenbar nicht. Die Täter seien "zum größten Teil Zuwanderer", heißt es pauschal. Verhängnisvoll: Dies passt in das Vorurteil von Rechtspopulisten, die Politik, Polizei und Presse ein Verschleiern der durch Zuwanderer verursachten Kriminalität vorwerfen.

AKTUALISIERUNG: Am Montagnachmittag nannte die Düsseldorfer Polizei diese Zahlen: 2014 habe des sieben Vorfälle in Düsseldorfer Bädern gegeben, 2015 waren  es 17, im laufenden Jahr bisher acht. Dabei reiche die Spanne der angezeigten Vergehen vom unerlaubten Fotografieren über das Entblößen bis hin zum Anfassen. Weiter ins Detail wolle man unter Rücksicht auf den Opferschutz nicht gehen.

D_Holthausen_Absturz_20160628

Bange Minuten in der Nacht zu Dienstag in Düsseldorf-Holthausen: Dort war ein Mann aus einem Fenster des dritten Stocks gefallen und schwerverletzt auf einem Ladenvordach liegengeblieben.

D_Polizei_27062016

Der Bereich rund um die Fritz-Reuter Straße in Düsseldorf Bilk war am Montagabend (27.6.) weitläufig abgesperrt und die Anwohner sahen ein Großaufgebot an Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften. Grund dafür war ein psychisch kranker Mann, der sich in seiner Wohnung unterm Dach verschanzt hatte und drohte gewalttätig zu werden.

Am 18. Juni verschwand der 12-jährige Paul in der Schweiz, in Gunzgen bei Solothurn. Am frühen Sonntagmorgen (26.6.) konnten ihn seine Eltern wieder in die Arme schließen. Spezialeinsatzkräfte der Polizei hatten den Fünftklässler im Dachgeschoss eines Wohnhauses in Düsseldorf Hassels gefunden – und den Bewohner, den 35 Jahre alten Koch Manfred C., festgenommen. 

sek_2842013

In der Nacht zu Sonntag (26.6.) stürmte ein Spezialeinsatzkommando eine Wohnung an der Oranienburger Straße in Düsseldorf Hassels. Ein seit einer Woche vermisster 12-jähriger Junge aus der Schweiz wurde befreit und ein 35-jähriger Düsseldorfer festgenommen.

D_Uni_Explosionsgefahr_20160623

Explosionsalarm in der Düsseldorfer Uni: Dort fiel am Donnerstagnachmittag (23.6.) die Kühlung in einem Behelfslager für Gefahrstoffe aus. Die Feuerwehr musste die Außenwand drei Stunden lang mit einem massiven Wassereinsatz kühlen. Zwei Nachbargebäude wurden vorsorglich geräumt.

D_cannabis_23062016

Fünf Kilo Marihuana, ein Kilo Haschisch und 30 Gramm Kokain überführten am Mittwochabend einen 20-Jährigen Mann, den die Polizei schon länger im Verdacht hatte, gewerbsmäßig mit Rauschgift zu handeln.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum