Düsseldorf Blaulicht

D_Brand_20150812

Durch den Brand in der Nacht zu Mittwoch (12.8.) wurde das Mehrfamilienhaus an der Lessingstraße unbewohnbar

22-Jähriger als mutmaßlicher Brandstifter von Düsseldorf Oberbilk festgenommen

Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Lessingstraße hat die Polizei einen 22 Jahre alten Mann als mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Bei dem Feuer in der Nacht zu Mittwoch wurde ein Mensch leicht verletzt, zehn weitere mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Den Schaden schätzen die Retter auf rund 150.000 Euro.

In der Nacht war der 22-Jährige einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen – heißt es in der Mitteilung der Polizei. Er habe wild gestikuliert. Während der Rettungsmaßnahmen habe der 22-Jährige dann massiv randaliert und einen verwirrten Eindruck gemacht. Zugleich bekamen Beamte Hinweise darauf, dass der Mann auch der Brandstifter sein könne. Deshalb sei er vorläufig festgenommen worden.

Vernehmungen und Ermittlungen erhärteten den Verdacht

Es handele sich um einen derzeit wohnungslosen Nordafrikaner. Durch Vernehmungen und weitere Ermittlungen habe die Polizei den Tatverdacht erhärten können. Zudem habe ein Brandsachverständiger bei einer ersten Begehung des Brandortes einen technischen Defekt ausschließen können.
Noch in der Nacht waren der 36 Jahre alte Mieter der Brandwohnung und eine 19-Jährige Begleiterin festgenommen worden. Sie wurden mangels Verdacht inzwischen wieder freigelassen. Die Ermittlungen dauern allerdings noch an. Unklar sei, ob der 22-Jährige, psychisch labile Beschuldigte haftfähig sei.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_Gold_14102019

Bei bestem Herbstwetter mit Sonnenschein waren im Bereich der Königsallee am Sonntag (13.10.) viele Autofahrer unterwegs, die sich und ihre Fahrzeuge präsentieren wollten. Daher nutzte die Polizei die Gelegenheit und führte eine Fahrzeug,- und Tuningkontrolle durch. Von den 38 überprüften Fahrzeugen wurden vier Autos und ein Motorrad sichergestellt. Darunter ein Gold-Chrom folierter BMW X5.

handschellen_18-02-2014

Durch ein verbotenes Einhandmesser schwer verletzt wurde ein 22 Jahre alter Mann am Sonntagmorgen (13.10.) in der Düsseldorfer Altstadt. Laut Polizeibericht wollte er am Burgplatz zwei Frauen zur Hilfe kommen, die dort gegen 4 Uhr morgens von zwei jungen Männern angesprochen und belästigt worden seien. Als mutmaßlichen Täter nahm die Polizei einen 21-Jährigen syrischen Staatsangehörigen fest.

D_polizei_Fahndung1_9102019

Mit den Fotos der Überwachungskamera fahndet die Polizei jetzt nach einem Täter, der am 18. September ein Kiosk an der Ackerstraße überfallen und mehrere hundert Euro erbeutet hatte.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D