Düsseldorf Blaulicht

hubi2032010

Bewaffneter Überfall auf Postfiliale: Mehrere tausend Euro Beute

Viele Blaulichter und ein niedrig kreisender Hubschrauber über Heerdt: Dort haben zwei Männer heute Morgen eine Postfiliale um mehrere tausend Euro Bargeld beraubt.

Tatort war ein kleiner Schreibwarenladen mit Post-Shop an der Eupener Straße. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen betraten gegen 7 Uhr zwei maskierte Täter das Lädchen. Sie hielten dem Angestellten eine Pistole vors Gesicht und forderten, er möge, den Safe öffnen. Der 20-Jährige kannte jedoch nicht den Tresor-Code.
Deshalb nahmen ihn die beiden Tätzer solange als Geisel, bis seine Kollegin (21) eintraf und den Tresor öffnete. Die Täter erbeuteten laut Polizeibericht mehrere Tausend Euro. Wohin sie flüchteten und ob sie ein Fahrzeug benutzten, ist ungewiss. Die Fahndung blieb ohne Ergebnis. Zur Täter-Suche wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.
Die bedrohten Angestellten beschreiben die Männer als klein (1,70 bis 1,75 Meter) und untersetzt. Sie waren dunkel gekleidet und maskiert. Ein Täter zückte ein Messer, der andere fuchtelte mit der Pistole umher.
Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0211-8700

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_BrandRemondis_Haupt_20190818

Zum zweiten Mal innerhalb von neun Tagen ist es offenbar in derselben Halle des Abfallentsorgers Remondis an der Karl-Hohmann-Straße in Düsseldorf Reisholz zu einem Großbrand gekommen. Knapp 100 Feuerwehrleute aus ganz Düsseldorf waren am Sonntag (18.8.) stundenlang damit beschäftigt, einen 300 Quadratmeter großen, in Flammen stehenden  Haufen aus Sperrmüll und Verpackungsmaterialien zu löschen, so die Mitteilung der Düsseldorfer Feuerwehr. Verletzt wurde nach bisherigem Kenntnisstand niemand. Über die Nina-Warn-App wurde die Bevölkerung am Sonntag auf die die starke Rauch- und Geruchsbelästigung in Düsseldorf Hassels und Düsseldorf Reisholz hingewiesen.

D_Feuerwehr_Symbol

Sie hing hilflos zwischen Himmel und Erde über einem Abhang in Düsseldorf Ludenberg: Eine Seniorin musste am Samstagvormittag (17.8.) von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit und auf einer Spezialtrage an Seilen emporgezogen werden. Die Seniorin hatte mit ihrem Wagen auf dem Gelände der LVR Klinik einen Zaun durchbrochen und war mit  ihrem Auto mehrere Meter tief in einem Abgrund gestürzt, bevor sie in zwei Bäumen hängen blieb.

D_Blumen_Polizei_15082019

Im großem Stil stahlen Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag (13.8.) Blumen von drei Feldern im Bereich Wittlaer, Angermund und Kalkum. Rund 15.000 Euro Sachschaden entstand beim Abernten der Felder. Dabei gingen die Diebe mit professioneller Schnitttechnik vor, was Hinweis auf einen Weiterverkauf sein könnte. Die Polizei sucht Zeugen des Diebstahls.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D