Düsseldorf Blaulicht

D_Taeter_20160728

Einbrecher gefasst

Brille verloren, beim Sprung vom Balkon verletzt: Polizei schnappt Düsseldorfs ältesten Einbrecher

Bei den Spezialisten des Einbruchsdezernats gilt er Düsseldorfs ältester Einbrecher: Jener 70-Jährige, der nun auf der Flucht vor den Beamten gestürzt ist und sich dabei schwer verletzt hat. Seit fünf Jahrzehnten ist er auf Diebestour, erstmals im Jahr 1973 wurde der Mann verurteilt.

Der aktuelle Fall: Am späten Sonntagabend, 22.10 Uhr, drangen laut Polizeibericht zwei Männer in eine Wohnung an der Eitelstraße ein. Dazu hebelten sie ein Fenster im Erdgeschoss auf. Das Duo raffte Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von rund 1600 Euro zusammen. Dann kam der Bewohner plötzlich nach Hause.
Ein mutmaßlicher Einbrecher floh durch das aufgebrochene Fenster. Der 70-Jährige sprang vom Balkon, verlor seine Brille und verletzte sich schwer. Kurze Zeit später nahm ihn die Polizei in der Nähe des Tatorts fest. Und stellte das Auto des 70-Jährigen sicher, in dem sich laut Polizei Einbruchswerkzeug und Kleidung zum Wechseln befand.
Nun kuriert der Senior seine Verletzung in einem Justizkrankenhaus aus. Nach Angaben der Polizei wurde er allein in Düsseldorf sechs Mal rechtskräftig verurteilt. Hinzu kämen Prozesse in München, Hannover, Passau und Dortmund.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_20102019

Kurz vor Ladenschluss am Samstagabend (19.10.) überfiel ein Unbekannter das Lottogeschäft an der Theo-Champion-Straße in Oberkassel. Er raubte die Tageseinnahmen und flüchtete in unbekannte Richtung. Eine Personenbeschreibung gibt es nicht, daher sucht die Polizei nun nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

D_Polizeiabsperrung_03012017

Kurz vor Ladenschluss gegen 18:15 Uhr war am Dienstagabend (15.10.) ein bewaffneter Mann in ein Schmuckgeschäft an der Heubesstraße in Düsseldorf Benrath gestürmt. Doch statt Beute gab es eine Rangelei mit dem Mitarbeiter und auf der Flucht wurde der Täter gleich vor dem Laden von Passanten niedergerungen und konnte von der Polizei festgenommen werden. Der Mitarbeiter erlitt eine Wunde am Kopf.

D_Polizei_Gold_14102019

Bei bestem Herbstwetter mit Sonnenschein waren im Bereich der Königsallee am Sonntag (13.10.) viele Autofahrer unterwegs, die sich und ihre Fahrzeuge präsentieren wollten. Daher nutzte die Polizei die Gelegenheit und führte eine Fahrzeug,- und Tuningkontrolle durch. Von den 38 überprüften Fahrzeugen wurden vier Autos und ein Motorrad sichergestellt. Darunter ein Gold-Chrom folierter BMW X5.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D