Düsseldorf Blaulicht

D_Feuer_Papierfabrik_15032016

Müll und Gerümpel war in der alten Papierfabrik im Hafen in Brand geraten

Doppelter Feuerwehreinsatz in alter Papierfabrik im Düsseldorfer Hafen

Nachdem die Feuerwehr am Montagabend (14.3.) einen Brand in der ehemaligen Papierfabrik auf der Fringsstraße gelöscht hatte, mussten die Einsatzkräfte am Dienstagmittag erneut ausrücken. Personen kamen nicht zu Schaden.

Müll und Gerümpel war am Montagabend im ersten Obergeschoss des Verwaltungsgebäudes der alten Papierfabrik in Brand geraten. Die Feuerwehr war von einem Passanten über Rauchentwicklung informiert worden. Unter Einsatz eines Drehleiterwagens verschafften die Einsatzkräfte sich Zugang zu den Räumen. Das Feuer hatte sich bereits über drei Räume ausgebreitet, konnte aber schnell gelöscht werden.

Um 12:39 Uhr am Dienstag gab es einen erneuten Notruf aus der Fringsstraße. Schwarze Rauchwolken quollen aus einer Halle, als die Retter eintrafen. Ein Raum im ersten Obergeschoss brannte lichterloh. Menschen befanden sich nicht im Gebäude. Durch den Feuerwehreinsatz musste zeitweilig die Zufahrt in den Hafen für den Autoverkehr gesperrt werden, was zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen führte.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_KrwallClans_20170325

Aus noch unbekannten Gründen haben am Samstagabend (25.3.) in den Schadowarkaden zwei Familienclans, einer Roma, einer Albaner aufeinander eingeprügelt. Die Polizei eilte mit einem Großaufgebot herbei, um die kämpfenden Gruppen voneinander zu trennen. Teilweise weitete sich das Geschehen bis ins gegenüberliegende Kö-Center aus - so die ersten Angaben der Polizei gegenüber report-D. AKTUALISIERT: In ihrer Meldung vom Sonntag hat die Polizei die Zahl der Verletzten von vier auf fünf erhöht.

D_Zoll_Phyton_20170323

Vergeblich versuchte sich ein 54 Jahre alter Mann aus Ratingen, am Flughafen Düsseldorf durch die grüne Gasse zu schlängeln. Nichts zu verzollen? Von wegen: Die Beamten fanden bei dem Türkeiurlauber eine Handtasche und zwei Geldbörsen – Marken-Fälschungen, aber gefertigt aus echtem Pythonleder.

kontrolle_10102013f

Mit 120 Beamten der Autobahnpolizei beteiligte sich am Dienstag (21.3.) die Düsseldorfer Polizei an der NRW-weiten Aktion gegen Raser, Drängler und Handy-Sünder. An 24 Stellen zwischen Wesel und Leverkusen wurden 85.077 Fahrzeuge kontrolliert.

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!

Tausend und ein Karnevalsbild