Düsseldorf Blaulicht

D_Wildkatze_21092018

Der Serval wurde in Obhut genommen, Foto: Tierrettungsdienst Schütz

Düsseldorf: Afrikanische Wildkatze an der Kölner Straße ausgesetzt

Auf einem Parkplatz an der Kölner Straße entdeckte ein Zeuge eine Wildkatze, die in einer Transportbox auf einem Parkplatz abgestellt war. Er informierte die Polizei. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Tier um einen Serval handelt, die artgeschützt sind und in Afrika leben. Die Eigentumsverhältnisse und Herkunft sind unklar, die Ermittlungen laufen.

Ein Zeuge war am Freitagmorgen um 6:30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit, als er auf einem Parkplatz an der Kölner Straße hinter der dortigen Tankstelle eine größere Tiertransportbox entdeckte. In der Box befand sich eine Wildkatze, wie sich herausstellte ein junger Serval. Der Zeuge informierte die Polizei.

Nachdem die Beamten eingetroffen waren, kam ein 27 Jahre alter Mann hinzu, der das Tier an dieser Stelle von einem Bekannten zur Pflege übernehmen sollte. Der Bekannte hatte die Box offenbar um 3 Uhr nachts dort abgestellt. Er gab an nicht gewusst zu haben, dass es sich um eine Wildkatze handelt. Papiere und Informationen über die genaue Herkunft des Tieres konnte er nicht beibringen. Die Polizei verfasste eine Anzeige wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr und des illegalen Handels mit unter Artenschutz stehenden Tieren.

Bei der Wildkatze soll es sich um einen drei Jahre alten männlichen Serval handeln. Diese Art hat ihren Lebensraum in Afrika und ist südlich der Sahara weit verbreitet. Das Tier wurde zunächst in die Obhut des Tierheims übergeben und dann an eine Pflegestelle vermittelt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Fahndung_20032019

In den frühen Morgenstunden am Karnevalssamstag war ein 34-jähriger Mann bei einem Angriff mit einem Messer schwer verletzt worden. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet und fahndet nun mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach zwei Männern, die im Zusammenhang mit der Tat gesucht werden.

D_Krevet_20190319_Bothe

Mit Uhren und Schmuck in einem Wert von noch unbekannter Höhe sind drei Männer am Dienstagnachmittag in Düsseldorf Holthausen entkommen. Sie überfielen nach Hinweisen von Passanten den Juwelier Krevet. Auf der Suche nach den Tätern kreiste ein Polizeihubschrauber in niedriger Höhe über dem Stadtteil.

D_Polizei_Schreibe_19032019

Ein 39-jähriger PKW-Fahrer fuhr am Dienstagmorgen (19.3.) mit vereisten Scheiben in Hassels. Zusätzlich blendete ihn offenbar die tiefstehende Sonne, so dass er beim Linksabbiegen drei Personen übersah, die die Straße an einer Furt überqueren wollten. Eine Frau und ein Kind wurden dabei schwer, ein weiteres Kind leicht verletzt.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D