Düsseldorf Blaulicht

Düsseldorf Altstadt: Polizei fahndet nach zwei Schlägern

AKTUALISIERUNG: Die beiden per Foto gesuchten Männer haben sich nach Angaben der Düsseldorfer Polizei gestellt. Ihre Fotos wurden daher an dieser Stelle entfernt.

Bereits am 18. Mai kam es am frühen Morgen in einem Lokal an der Mertensgasse zu einem Streit, in dessen weiteren Verlauf zwei Männer einen Gast schwer verletzten. Die Polizei fahndet nun mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach den Schlägern.

Zwei unbekannte Männer besuchten am Samstag, 18 Mai 2019, eine Gaststätte an der Mertensgasse. Dort gerieten sie gegen 2 Uhr in einen Streit mit einem weiteren Gast. Zunächst beschimpfte man sich, dann schlugen die beiden Männer auf das Opfer ein und verletzten ihn dabei erheblich. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Die Schläger wurden von einer Überwachungskamera erfasst, mit deren Fotos die Polizei nun nach den unbekannten Männern fahndet.

Beide haben eine kräftige Figur. Der eine Mann hat eine Glatze, sein Komplize turg sein Cappy verkehrt herum mit dem Schirm nach hinten.

Hinweise zu den Tätern nimmt das Kriminalkommissariat 32 der Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_BrennenderMann_Hubschrauber_Schueller_20200602

*** Aktualisierung: Wie die Polizei am Mittwochmittag mitteilte, ist der Mann seinen Verletzungen erlegen. Es handelt sich um einen 70-jährigen Düsseldorfer. ***

Ob der Mann diese Nacht überlebt, ist ungewiss. Seine Brandwunden sind lebensgefährlich. NOch vor dem Eintreffen der Düsseldorfer Feuerwehr hatten ihn am Dienstagabend (2.6.) an der Bushaltestelle am Eller Kamp Zeugen gelöscht. Die Düsseldorfer Polizei und die Feuerwehr wurden per Notruf von mindestens zwei Zeugen gerufen. Am Telefon sagten sie: „Hier brennt ein Mensch!“

pol_05022015d

Die erfolgreiche Festnahme zweier Dealer gelang den Einsatzkräften der Polizei Einheit PRIOS am Montagabend (1.6.). Anwohner hatten die geschäftlichen Aktivitäten der Männer beobachtet und gemeldet. Die Festgenommenen Albaner werden nun dem Haftrichter vorgeführt.

D_Vogelsang_Unfall_Schueller_20200531

Vier Menschen wurden am Pfingstwochenende bei Autounfällen in Düsseldorf Mörsenbroich schwer verletzt. Am Pfingstmontag (1.6.) gegen 0.30 Uhr wendete laut Polizeibericht eine 23-Jährige auf dem Nördlichen Zubringer. Ein hinter ihr fahrender Wagen fuhr trotz Vollbremsung auf. Am Pfingstsonntag (31.5.) krachte ein BMW-Fahrer in einen an der Ampel stehenden Tesla. Der BMW-Fahrer wurde eingeklemmt. Zeugen sahen, wie seine verletzten Beifahrer etwas aus dem Kofferraum nahmen und davonliefen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D