Düsseldorf Blaulicht

pol_572013d

Auf dem Grabbeplatz wurde in der Nacht ein Polizist schwer verletzt

Düsseldorf-Altstadt: Polizist bei Kontrolle schwer verletzt

Am Dienstagmorgen (13.2.) beobachteten Polizisten, wie eine Gruppe Männer auf dem Grabbeplatz einen Hund wiederholt auf Passanten hetzte. Die Männer widersetzten sich der Überprüfung und verletzten dabei einen Polizisten schwer.

Beamte der Diensthundestaffel waren gegen 2:10 Uhr am Dienstagmorgen auf dem Grabbeplatz, als sie drei Männer mit einem Hund beobachteten. Der Boxer wurde mehrfach auf Passanten gehetzt.

Die Polizisten schritten ein, nachdem sie den Hund zunächst mit der Leine an einem Poller gesichert hatten. Beim Versuch die Männer zu überprüfen, griff einer der Tatverdächtigen nach der Leine, während ein anderer unvermittelt einem der Beamten mehrfach mit beiden Fäusten ins Gesicht schlug und ihn schwer verletzte. Auch der dritte Verdächtige griff den Beamten an und man versuchten den Hund gegen die Polizeibeamten zu hetzen.

Nachdem Verstärkung eingetroffen war, konnten die 20- und 26-Jahre alten Angreifer fixiert werden, wobei der Jüngere weiterhin spuckte und die Beamten beleidigte. Der dritte Mann hatte sich den Hund gegriffen und flüchtete mit ihm. Er wurde auf der Neustraße von Einsatzkräften aufgegriffen.

Alle drei Männer wurden zur Wache gebracht, wo ihnen Blutproben entnommen wurden. Der Hund kam ins Tierheim. Der schwer verletzte Beamte befindet sich weiterhin in stationärer Behandlung.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_PlantageWersten_20180223

Die Polizei hat eine Marihuana Plantage in Düsseldorf Wersten ausgehoben. Der Betreiber, ein 38 Jahre alter Mann, befindet sich laut Polizeibericht in Untersuchungshaft. In einer Lagerhalle an der Kölner Landstraße habe er in zwei Zelten und „höchst professionell“ 240 verbotene Pflanzen gezüchtet. Ein 57-Jähriger steht im Verdacht, das Rauschgift gekauft zu haben. Er wurde nach Feststellung der Personalien und einer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt und muss mit einem Strafverfahren rechnen.

D_Gantenberg_20180223

AKTUALISIERT: „Da ist ein sehr schlimmer Schaden entstanden. Der gesamte Thekenbereich ist verbrannt und das hat den kompletten Gastraum in Mitleidenschaft gezogen. Die Küche und Nachbarräume sind total verrußt!“ Dies sagte der Pächter von Haus Gantenberg, Helge Kremer, gegenüber report-D, nachdem er am Vormittag den Brandschaden besichtigt hatte. Erst einmal seien sämtliche Termine bis Ende März abgesagt.

D_BrandGrashof_20180223

Zweieinhalb Stunden Schwerarbeit für 21 Feuerwehrleute, kein Wasser in der Nähe und eine lichterloh brennende Gartenlaube: Brand in der Kleingartenanlage „Trockene Erde“ an der Grashofstraße in Düsseldorf Mörsenbroich.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D