Düsseldorf Blaulicht

pol_572013d

Auf dem Grabbeplatz wurde in der Nacht ein Polizist schwer verletzt

Düsseldorf-Altstadt: Polizist bei Kontrolle schwer verletzt

Am Dienstagmorgen (13.2.) beobachteten Polizisten, wie eine Gruppe Männer auf dem Grabbeplatz einen Hund wiederholt auf Passanten hetzte. Die Männer widersetzten sich der Überprüfung und verletzten dabei einen Polizisten schwer.

Beamte der Diensthundestaffel waren gegen 2:10 Uhr am Dienstagmorgen auf dem Grabbeplatz, als sie drei Männer mit einem Hund beobachteten. Der Boxer wurde mehrfach auf Passanten gehetzt.

Die Polizisten schritten ein, nachdem sie den Hund zunächst mit der Leine an einem Poller gesichert hatten. Beim Versuch die Männer zu überprüfen, griff einer der Tatverdächtigen nach der Leine, während ein anderer unvermittelt einem der Beamten mehrfach mit beiden Fäusten ins Gesicht schlug und ihn schwer verletzte. Auch der dritte Verdächtige griff den Beamten an und man versuchten den Hund gegen die Polizeibeamten zu hetzen.

Nachdem Verstärkung eingetroffen war, konnten die 20- und 26-Jahre alten Angreifer fixiert werden, wobei der Jüngere weiterhin spuckte und die Beamten beleidigte. Der dritte Mann hatte sich den Hund gegriffen und flüchtete mit ihm. Er wurde auf der Neustraße von Einsatzkräften aufgegriffen.

Alle drei Männer wurden zur Wache gebracht, wo ihnen Blutproben entnommen wurden. Der Hund kam ins Tierheim. Der schwer verletzte Beamte befindet sich weiterhin in stationärer Behandlung.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol_05022015b

Ein Großaufgebot an Polizisten und OSD-Mitarbeitern kontrollierte am Samstagabend Passanten auf der Bolkerstraße und verschiedene Lokale. Es kam zu einer Festnahme und der sofortigen Schließung einer Pizzeria.

D_Drehleiter_20150407

Die Düsseldorfer Feuerwehr hat am Samstagmorgen (17.2.) einen 80 Jahre alten Mann aus einer misslichen Lage befreit. Er war in seiner Wohnung aus dem Rollstuhl so unglücklich unter einen, auf volle Leistung gestellten, Heizkörper gerutscht. Dort auf dem Boden liegend war der Mann eingeklemmt.

polizei_symbol_1017

Offensichtlich hatten zwei polnische Tatverdächtige nach einem Ladendiebstahl nicht mit den Sprachkenntnissen der Polizisten gerechnet. Als sie sich bei der Anzeigenaufnahme in ihrer Muttersprache über ihre Strategie verständigten, hörte ein polnisch sprechender Polizist mit. Da die Wiederholungstäter keine Meldeadresse haben, wurden sie festgenommen.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D