Düsseldorf Blaulicht

D_Feuerwehr_Rettungsdienst_03012017

Der 54-Jährige wurde erst vom Notarzt stabilisiert und dann in ein Düsseldorfer Krankenhaus gebracht.

Düsseldorf: Aufmerksamer Grill-Mitarbeiter rettet Stammkunden das Leben

Der aufmerksame Mitarbeiter eines Grillimbisses rettete am Samstag (9.3.) vermutlich ein Menschenleben. Das teilte die Düsseldorfer Polizei mit. Weil ein Stammkunde seine Bestellung nicht abholte, alarmierte der Mitarbeiter eines Grills an der Martinstraße in Düsseldorf-Unterbilk die Polizei. Die zog Feuerwehr und Notarzt hinzu und ließ die Wohnungstür eines 72-Jährigen aufbrechen. Der Mann lag bewusstlos in seiner Wohnung – und wäre ohne rechtzeitige Hilfe gestorben, so der Polizeibericht.

Dieser Stammkunde ist als absolut zuverlässig bekannt. Wie üblich, hatte er in dem Grill sein Essen bestellt. Als der 54 Jahre alte Kunde am Samstag jedoch nicht wie gewohnt gegen 17.45 Uhr erschien, machte sich der 30-jährige Imbiss-Mitarbeiter Sorgen um den Kunden. Er rief bei der Polizei an.

Bewusstlos in der Wohnung

Ein Einsatzteam der Düsseldorfer Polizei stand wenig später vor der Wohnungstür des 72-Jährigen; drinnen war Stille, auf klingeln und klopfen regte sich nichts. Deshalb forderten die Beamten Notarzt und Feuerwehr an. Letztere öffnete die Wohnungstür. Die Rettungskräfte fanden den 72-Jährigen ohne Bewusstsein in seiner Wohnung in Düsseldorf-Friedrichstadt vor. Nach derzeitigen Informationen bestand für den Düsseldorfer akute Lebensgefahr. Ohne rechtzeitige Hilfe wäre er vermutlich gestorben, so die Mitteilung der Polizei. Ein Rettungswagen brachte den Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

polizei_symbolfoto

Nach zwei Vorfällen Ende Januar ist es am Freitag (22.3.) erneut zu einer sexuellen Belästigung eines Mädchens gekommen. Eine Elfjährige war von einem Mann im Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Elisabethstraße bedrängt worden. Das Opfer wehrte sich heftig und konnte sich befreien. Der Täter floh unerkannt.

D_Fahndung_20032019

In den frühen Morgenstunden am Karnevalssamstag war ein 34-jähriger Mann bei einem Angriff mit einem Messer schwer verletzt worden. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet und fahndet nun mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach zwei Männern, die im Zusammenhang mit der Tat gesucht werden.

D_Krevet_20190319_Bothe

Mit Uhren und Schmuck in einem Wert von noch unbekannter Höhe sind drei Männer am Dienstagnachmittag in Düsseldorf Holthausen entkommen. Sie überfielen nach Hinweisen von Passanten den Juwelier Krevet. Auf der Suche nach den Tätern kreiste ein Polizeihubschrauber in niedriger Höhe über dem Stadtteil.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D