Düsseldorf Blaulicht

D_FReibad_16062018

Schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatte die Sprinkleranlage am Technikraum ausgelöst, die Einsatzkräfte in Schutzanzügen konnten den Gasaustritt schnell stoppen, Foto: Patrick Schüller

Düsseldorf Benrath: Freibad öffnet wegen Chlorgasaustritt verspätet

Ein Großaufgebot der Düsseldorfer Feuerwehr rückte am Samstagmorgen (16.6.) zum Benrather Freibad aus. In einem Technikraum hatte ein Alarm wegen Austritt von Chlorgas ausgelöst und die Sprinkleranlage in Gang gesetzt. Der Gasaustritt konnte durch die Einsatzkräfte behoben werden. Die Bädergesellschaft wird das Bad nach einer Wartung noch im Laufe des Samstags öffnen. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr wurde gegen 7:21 Uhr telefonisch alarmiert. Durch die Gefahrenlage mit Chlorgas fuhren neben Rettungskräften und Löschzug auch der Gefahrgutzug zum Einsatzort. In einem Technikraum für die Chlorgasanlage des Freibades war es zu einem Gasaustritt gekommen. Spezialkräfte in Schutzanzügen konnten den Austritt stoppen und das Gebäude lüften.

Da das Freibad Am Wochenende regulär erst um 9 Uhr öffnet, befanden sich noch keine Besucher im Bad und es wurde niemand verletzt.

Warum es zu der Undichtigkeit kam, wurde durch die Bädergesellschat im Rahmen einer Wartung geprüft. Wie Ralf Merzig, Leiter Bäderbetrieb gegenüber report-D betonte, wird das Freibad am Samstag auf jeden Fall noch öffnen. Die genauer Zeit gibt die Bädergesellschaft auf ihrer Homepage bekannt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_Bentley_23042019

Während die Familie in der oberen Etage schlief, stiegen Einbrecher am frühen Montagmorgen (22.4.) im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses in Düsseldorf Heerdt ein und stahlen den Autoschlüssel des auf dem Grundstück abgestellten hochwertigen Bentleys. Mit dem Fahrzeug flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Hinweise.

D_Feuerwehr_Atemschutz_03012017

Ein Mann ist am Ostermontag in Düsseldorf in den Flammen einer Dachgeschosswohnung ums Leben gekommen. Brandort war die Gerresheimer Straße in Düsseldorf Flingern. Zeugen hatten den Mann an einem kleinen Dachfenster im fünften Stock noch verzweifelt winken gesehen. Rund 60 Feuerwehrleute kämpften mehr als drei Stunden lang darum, dass sich das Feuer nicht auf die Nachbarhäuser ausweitete. Das konnten sie verhindern. Das Haus mit der Brandstelle ist teilweise nicht mehr bewohnbar.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Nach rund einer Stunde konnten die Gäste eines Hotels an der Münsterstraße wieder auf ihre Zimmer, die sie am Sonntagabend (21.4.) nach einem Feueralarm verlassen mussten. Trockenes Laub in einem Lichtschacht hatte sich entzündet, für Rauchentwicklung gesorgt und die Brandmeldeanlage aktiviert. Nach dem Eingreifen der Feuerwehr gab es schnell Entwarnung und der Rauch führte zu keinen größeren Schäden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D