Düsseldorf Blaulicht

rennrad_25112014

Kampf auf der Straße: nach einem Zusammenstoß zweier Radler in Düsseldorf Benrath sprühte einer Reizgars auf sein Gegenüber

Düsseldorf-Benrath: Krawallradler sprüht mit Reizgas und flieht

Da ist die Lage auf der Telleringstraße in Düsseldorf Benrath eindeutig eskaliert: Erst gab es am Dienstagabend (15.3.) einen Fahrradunfall. Dann wurde plötzlich mit Reizgas gesprüht.

Soviel scheint aus Sicht der Polizei sicher: Gegen 17.30 Uhr seien zwei Radfahrer auf der Telleringstraße zusammengestoßen; die Unfallursache: noch ungeklärt. Ein 31-Jähriger stürzt und verletzt sich leicht, schreibt die Polizei.
Seinen Unfallgegner beeindruckt das offenbar wenig: Er radelt weiter, ohne sich um das Geschehen zu kümmern. Da nimmt der Geschädigte die Verfolgung auf. Nach einigen Metern habe er den Unbekannten gepackt und gestoppt. Dieser rief plötzlich um Hilfe und sprühte seinen Verfolger dann mit einer Substanz an, die sofort die Augen reizte, so dass Tränen flossen. Dann flüchtete der Mann.

Verdacht auf Unfallflucht per Rad

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Verdachts der Unfallflucht. Der Unbekannte ist etwa 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hat eine schmale Statur. Er trug einen grün-weißen Fahrradhelm mit Schutzbrille sowie eine grün-blaue Jacke. Er war mit einem älteren 26-Zoll-Mountainbike unterwegs. Zeugenhinweise nimmt das Verkehrskommissariat unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizeiabsperrung_20122018

In den Frühen Morgenstunden haben Unbekannte am Donnerstag (6.8.) einen Geldautomaten an der Niederrheinstraße in Düsseldorf Lohausen gesprengt. Offenbar flüchteten die beiden Täter anschließend ohne Beute auf einem Roller. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

D_Corona_August_01082020

Die Stadt Düsseldorf meldet täglich die neuen Zahlen über Menschen, die sich mit Covid-19 (abgekürzt aus dem Englischen: Corona Virus Disease 2019) infiziert haben, im Krankenhaus behandelt werden müssen und auch die Todesfälle.

D_FeuerwehrNacht_20200120

Die Technik der Waschstraße der Esso-Tankstelle an der Heinrich-Erhardt-Straße in Düsseldorf Derendorf war am Mittwochabend (5.8.) in Brand geraten. Die Feuerwehr bekämpfte das Feuer erfolgreich, so dass es nicht auf die Tankanlagen übergreifen konnte. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf mindestens 200.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG