Düsseldorf Blaulicht

D_Benrath_15082018

Mit diesem Phantombild fahndet die Polizei nach dem Täter, Foto: Polizei und LKA

Düsseldorf Benrath: Tätersuche mit Phantombild nach Körperverletzung auf der Cäcilienstraße

In den frühen Morgenstunden des 1. Aprils kam es auf der Cäcilienstraße in Benrath zu einer gefährlichen Körperverletzung, bei der zwei Personen schwer verletzt wurden. Nun fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach dem Haupttäter.

Um 1:30 Uhr am Ostersonntag (1.4.) hielten sich auf der Cäcilienstraße in Benrath mehrere Personen auf, als plötzlich eine weitere Gruppe hinzu kam und unvermittelt begann, zu attackieren. Der Haupttäter trat auf eine 26 Jahre alte Frau ein und schlug einem 25-Jährigen mit der Faust mehrfach ins Gesicht. Beide Opfer wurden dabei schwer verletzt. Der Schläger flüchtete mit seinen Komplizen in Richtung Benrather Bahnhof.

Nach den Zeugenangaben fertigte das LKA ein Phantombild, mit dem die Polizei nun nach dem Täter fahndet. Der Unbekannte soll etwas 1,85 Meter groß und dünn sein. Er hatte dunkle Haare, die zu einem auffälligen, längeren "Topfschnitt" mit einem sogenannten "Undercut" geschnitten waren. Bekleidet war er mit einer Trainingsjacke im Collegestil mit Streifen am Kragen.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 36 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Brand_Garath_Sportanlage_Schüller_20180916

Helle Flammen und dichter Rauch an den Umkleidekabinen der Bezirkssportanlage Düsseldorf Garath an der Koblenzer Straße: Dort hatte die Feuerwehr am Sonntagmorgen (16.9.) einen Einsatz. Durch ihr rasches Eingreifen konnten Retter eine Ausdehnung des Brandes verhindern. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei ermittelt die Brandursache.

D_Sirene_20150930_articleimage_articleimage

Wenn in den nächsten Tagen die Sirenen kurz aufheulen, ist das kein Probealarm im eigentlichen Sinne, sondern ein Test durch die Wartungsfirma, die für die Instandhaltung des Systems zuständig ist.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

In einem Mehrfamilienhaus an der Oberbilker Alle kam es am Donnerstagmorgen (13.9.) zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Die Bewohner kamen nicht zu Schaden, da sie sich selbst oder durch die Feuerwehr gerettet wurden. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen schnell löschen. Die betroffene Wohnung ist nicht mehr bewohnbar und der Sachschaden wird auf 35.000 Euro geschätzt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

Textanzeigen