Düsseldorf Blaulicht

D_Vogelspinne_17062017

Laut Wikipedia gibt es 143 Gattungen mit 946 Arten von dem, was die meisten Menschen nicht auf ihrem Parkplatz finden möchten: von der Vogelspinne. Symbolfoto: Pixabay

Düsseldorf Benrath: Vogelspinne auf dem Parkplatz – Nacht-Bummler rufen die Feuerwehr

Alarm in Düsseldorf Benrath: Samstagnacht-Bummler (17.6.) hatten gegen 22.07 Uhr in der Dunkelheit ein Insekt gesehen, das auf dem Parkplatz vor dem S-Bahnhof Düsseldorf Benrath umherlief. Das Tier war so groß wie ein Handteller.

Ein Schreck, Grusel – und der Handy-Hilferuf an die Feuerwehr gingen gewissenmaßen ineinander über. Die Leitstelle reagierte prompt: Sie schickte einen Wagen der Wache Garath. Denn der war am schnellsten da. Und sie alarmierte einen Mitarbeiter des Reptiliendienstes der Feuerwehr. So etwas gibt es – in der Feuerwache Flingern.

Den Wachmännern aus Garath gelang es, die große Spinne einzukreisen und festzusetzen. Als der Reptilienfachmann kam, bestätigte er, dass es sich um eine Vogelspinne handele. Liebevoll nahm er das haarige Vielbein in Obhut. Es wird derzeit bei Wasser und Nahrung in der Feuerwache Flingern gehalten. Da die Herkunft der Vogelspinne unklar ist, könnte sich noch ein Eigentümer melden. Sollte niemand seine heimische Spinne vermissen, wird der giftige Gast in eine artgerechte Umgebung umquartiert – verspricht die Feuerwehr.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_PlantageWersten_20180223

Die Polizei hat eine Marihuana Plantage in Düsseldorf Wersten ausgehoben. Der Betreiber, ein 38 Jahre alter Mann, befindet sich laut Polizeibericht in Untersuchungshaft. In einer Lagerhalle an der Kölner Landstraße habe er in zwei Zelten und „höchst professionell“ 240 verbotene Pflanzen gezüchtet. Ein 57-Jähriger steht im Verdacht, das Rauschgift gekauft zu haben. Er wurde nach Feststellung der Personalien und einer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt und muss mit einem Strafverfahren rechnen.

D_Gantenberg_20180223

AKTUALISIERT: „Da ist ein sehr schlimmer Schaden entstanden. Der gesamte Thekenbereich ist verbrannt und das hat den kompletten Gastraum in Mitleidenschaft gezogen. Die Küche und Nachbarräume sind total verrußt!“ Dies sagte der Pächter von Haus Gantenberg, Helge Kremer, gegenüber report-D, nachdem er am Vormittag den Brandschaden besichtigt hatte. Erst einmal seien sämtliche Termine bis Ende März abgesagt.

D_BrandGrashof_20180223

Zweieinhalb Stunden Schwerarbeit für 21 Feuerwehrleute, kein Wasser in der Nähe und eine lichterloh brennende Gartenlaube: Brand in der Kleingartenanlage „Trockene Erde“ an der Grashofstraße in Düsseldorf Mörsenbroich.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D