Düsseldorf Blaulicht

D_Taeter_20160728

Einen kompletten Kleiderladen samt Lager räumten Einbrecher an der Brunnenstraße in Düsseldorf Bilk leer

Düsseldorf Bilk: Boutique an der Brunnenstraße von Einbrechern komplett leer geräumt

Kleider, Röcke, Tops, Mäntel – alles weg: An der Brunnenstraße in Düsseldorf Bilk haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag (18.2.) laut Polizeibericht eine komplette Boutique ausgeräumt. Selbst die Schaufensterpuppen nahmen sie mit.

Am Donnerstag, kurz vor elf Uhr, wollte die 47 Jahre alte Ladenbesitzerin aufschließen. Da merkte sie schon: Das Schloss war kaputt, der Laden aufgebrochen. Drinnen hallte das jeder Schritt: Über 130 Kleidungsstückte haben die Täter eingesackt. Sowohl aus den Verkaufsräumen als auch aus dem Lager dahinter.
Dazu müssen die dreisten Einbrecher mit einem Transporter vorgefahren sein, vermutet die Polizei. Und fragt Nachbarn und Nachtschwärmer: Wem ist in der Nacht zu Donnerstag ein solcher Transporter oder Kleinlastwagen in der Brunnenstraße aufgefallen? Wer hat ungewöhnliche Ladetätigkeiten beobachtet, möglicherweise spät in der Nacht oder am frühen Morgen? Zeugen werden gebeten, sich an das zuständige Kriminalkommissariat 14 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 zu wenden.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_26122016

Ein Rollerfahrer geriet mit seinem Fahrzeug am Montagmittag (3.8.) auf der Reichswaldallee unter die Straßenbahn der Linie U72 und wurde dabei schwer verletzt. Zeugen berichteten von einem Sozius auf dem Roller, der zu Fuß von der Unfallstelle flüchtete. Nach ersten Ermittlungen war der Roller gestohlen. Die Fahndung dauert an. Zeugen werden um Hinweise gebeten.

pol_572013d

Am Samstagabend (1.8.) kam es gegen 21 Uhr zu zwei Unfällen mit Radfahrern. In Derendorf verletzte sich eine Radfahrerin schwer, als sie gegen Fahrzeugtür prallte, die vor ihr unachtsam geöffnet wurde. In Lichtenbroich ereignete sich ein Verkehrsunfall, als ein Sechsjähriger mit seinem Fahrrad einen Fußgängerüberweg überqueren wollte und dabei mit einem Pkw kollidierte.

D_Polizei_neu_16122019

Ein 52-jähriger Mann ist am Samstagabend (1.8.) nach Messerstichen in einer Wohnung an der Schweidnitzer Straße in Düsseldorf Eller gestorben. Er lebte mit fünf weiteren Männern in den Räumen, von denen ein Mitbewohner von der Polizei als Tatverdächtiger festgenommen wurde. Die Ermittlungen dauern an.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG