Düsseldorf Blaulicht

D_LinkesZentrum_20170609

Corneliusstraße - Linkes Zentrum: Zunächst brannte am Freitagabend ein Stapel mit Wahlplakaten. Dann griffen die Flammen auf einen Kleinbus über. Foto: Patrick Schüller

Düsseldorf Bilk: Feuer im Linken Zentrum an der Corneliusstraße – Brandstiftung?

Brandeinsatz am Freitagabend im Linken Zentrum an der Corneliusstraße: Dort stand ein Stapel von rund 3000 Wahlplakaten der Partei „Die Linke“ in Flammen. Das Feuer griff auf den daneben geparkten Kleinbus der Partei über, der völlig ausbrannte. Mit einem raschen Einsatz verhinderte der Feuerwehr, dass der Brand auf das Wohnhaus, die Parteibüros und das Linke Zentrum Hinterhof überspringen konnte. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

Letzteres geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung des Bündnis Düsseldorf stellt sich quer, DSSQ, und  der Linken hervor. Sollte sich Brandstiftung als Brandursache herausstellen, steht der Brand für Die Linke Düsseldorf und die im Linken Zentrum ansässigen politischen und kulturellen Initiativen in einer Reihe mit Anschlägen auf linke Einrichtungen in NRW. Davon waren vor allem Partei- und Abgeordnetenbüros der Linken betroffen. Teilweise wurde sogar auf die Büros geschossen. „Es hätten leicht Personen zu Schaden kommen können“, so Christian Jäger, Pressesprecher der LINKEN. Düsseldorf. „Es ist ein glücklicher Umstand, dass der Benzintank des Wagens unversehrt blieb und niemand mehr im Büro arbeitete.“

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_Burgplatz_05072020

Die von der Polizei angekündigte starke Präsenz an den Wochenende im Bereich der Düsseldorfer Altstadt war auch am Samstag (4.7.) erforderlich. Ein Einsatz wegen Ruhestörung eskalierte, Einsatzkräfte wurden attackiert, 150 Personenkontrollen wurden durchgeführt und zahlreiche Personen in Gewahrsam genommen. Dabei stellten die Einsatzkräfte fest, dass sich die Vorfälle nicht nur auf die Altstadt beschränkten sondern sich auch in die Carlstadt und Randbereiche der Altstadt wie Eiskellerberg, Schlossufer, und Mannesmannufer verlagerten.

pol_572013a

Auf der Kreuzung Prinz-Georg-Straße und Duisburger Straße kam es am frühen Sonntagmorgen (5.7.) zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Bei dem heftigen Unfall wurden sieben Fahrzeuginsassen verletzt. Ein Fahrer musste von den Einsatzkräften mit technischen Gerät aus seinem Pkw befreit werden. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

D_Zoll_Bär_03072020

Bei der Kontrolle eines Reisenden aus der Türkei, der den „grünen Ausgang“ für anmeldefreie Waren am Flughafen gewählt hatte, wurden die Zöllner fündig. Im Bauch eines Stofftiers war ein Goldarmreif im Wert von über 1.100 Euro versteckt. Der 43-jährige Mann konnte nicht erklären, wie das Schmuckstück dorthin gelangt war. Ihn erwartet jetzt ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D