Düsseldorf Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol

Größerer Schaden wurde durch die Sprinkleranlage verhindert

Düsseldorf Bilk: Sprinkleranlage verhinderte Schlimmeres – Brand in Papierfabrik auf der Fruchtstraße

Die gute Brandschutzausrüstung in einer Papierfabrik auf der Fruchtstraße in Düsseldorf Bilk verhinderte am Sonntagmorgen (11.4.) einen größeren Brand. Die Sprinkleranlage löschte ein Feuer, das durch den heißgelaufenen Motor einer Maschine entstanden war. So war für die eintreffenden Feuerwehrleute kein Einsatz mehr erforderlich. Allerdings wurden vier Beschäftigte vom Rettungsdienst untersucht, sie waren aber unverletzt.

Die Leitstelle der Feuerwehr erreichte am Sonntagmorgen um 10.13 Uhr der Alarm der automatischen Brandmeldeanlage einer Papierfabrik in der Fruchtstraße in Bilk. Die Einsatzkräfte erkannten vor Ort mehrere ausgelöste Rauchmelder in der zweiten Etage der Produktionsanlage. Dort war der Motor einer Maschine heiß gelaufen und hatte einen Brand ausgelöst. Durch die installierte Sprinkleranlage wurde das Feuer bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht und die Ausweitung des Brandes verhindert.

Techniker der Firma trennten die Stromzufuhr zu der über mehrere Etagen verlaufenden Produktionsstraße, sodass die Feuerwehrleute den Bereich gefahrlos betreten und kontrollieren konnte. Ein Eingreifen war aber nicht mehr erforderlich.

Der Rettungsdienst untersuchte noch vier Mitarbeiter des Betriebes, die sich aber nach Ausbruch des Brandes in Sicherheit gebracht hatten. Sie bleiben unverletzt. Nach rund einer Stunde konnten die Arbeiten in der Fabrik weitergehen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizeiabsperrung_20122018

Der Verein mit Sitz in Düsseldorf steht seit Jahren unter Beobachtung des Verfassungsschutzes. Am Mittwoch (5.5.) wurde er verboten: Laut Bundesinnenminister Horst Seehofer hat Ansaar International internationale Terrorgruppen wie die Hamas oder die syrische Al-Nusra-Front mit Geldern in Millionenhöhe gefördert. Sie sollen zuvor für Hilfsprojekte eingesammelt worden sein.

D_Sturm_Regen_04052021

Für die Stadt Düsseldorf gilt noch bis Dienstagabend (4.5.) eine amtliche Warnung vor Sturmböen in der Spitze bis zu 90 Kilometer pro Stunde. Bereits in den Morgenstunden verzeichnete die Feuerwehr zahlreiche Einsätze durch abgeknickte Äste und umgekippte Bäume. Nach bisherigen Erkenntnissen kamen dabei keine Menschen zu Schaden.

D_Feuerwehr_Schriftzug_06122015

Warum ein 32-jähriger Mann am Samstagabend (1.5.) von der Brüstung der Rheinuferpromenade in Höhe des Burgplatzes stürzte, ist noch unklar. Passanten alarmierten den Rettungsdienst. Um den Verletzten zu retten kamen die Höhenretter der Feuerwehr zum Einsatz. Der Mann wurde in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG