Düsseldorf Blaulicht

D_UebungUBahn_20170609

Der Einsatzleiter war von dem Mitarbeiter einer Reinigungsfirma informiert worden. Demnach war die Batterie eines Reinigsgerätes explodiert. Das rauchte stark. 

Düsseldorf: Brandalarm in der U-Bahn-Station Kirchplatz

Feueralarm in der Düsseldorfer U-Bahn: Im unterirdischen Bahnhof Kirchplatz in Düsseldorf Unterbilk schlug am Montag (16.4.) um 12.27 Uhr ein Brandmelder an. Kurzzeitig waren die Retter der Stadt extrem angespannt. Dann wurde die Ursache für die Rauchentwicklung klar: In einem Technikraum am Bahnsteig war die Batterie eines Reinigungsgerätes explodiert. Der giftige Rauch konnte schnell beseitigt werden. Verletzt wurde niemand.

Nach eigenen Angaben war die Feuerwehr vier Minuten nach dem Alarm am Kirchplatz. Da hatte die Rheinbahn den Fahrbetrieb auf der Wehrhahn-Linie bereits gestoppt. Die letzten Fahrgäste verließen gerade den Bahnhof. Der Mitarbeiter einer Reinigungsfirma schilderte dem Einsatzleiter, dass in einem Technikraum auf der Bahnsteigebene die Gelbatterie eines Reinigungsgerätes explodiert war und der Raum völlig verraucht sei.

D_Sperrung_U-Bahn_20180416

Am Montag (16.4.) auf der Düsseldorfer Wehrhahn-Linie: Brandalarm! Der Zugverkehr wurde gestoppt, der Bahnhof evakuiert.

Auf dieser Basis brauchten keine Schläuche ausgerollt zu werden. Ein vergleichsweise kleines Löschgerätes kühlte die Batterie und trennte diese von der Stromzufuhr des Reinigungsgerätes. Dann wurde gelüftet – mit Hilfe großer Ventilatoren und einigen leeren Zügen, die durch den Tunnel rauschten. Nach rund 30 Minuten war der Einsatz für die 16 Feuerwehrleute der Wache Hüttenstraße beendet. Die Rheinbahn konnte den regulären Betrieb auf der Wehrhahn-Linie wieder aufnehmen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Nach rund einer Stunde konnten die Gäste eines Hotels an der Münsterstraße wieder auf ihre Zimmer, die sie am Sonntagabend (21.4.) nach einem Feueralarm verlassen mussten. Trockenes Laub in einem Lichtschacht hatte sich entzündet, für Rauchentwicklung gesorgt und die Brandmeldeanlage aktiviert. Nach dem Eingreifen der Feuerwehr gab es schnell Entwarnung und der Rauch führte zu keinen größeren Schäden.

polizei_symbol_1017

Am frühen Sonntagmorgen (21.4.) wurde ein Taxifahrer an der Heinrich-Heine-Allee Opfer eines Überfalls. Eine Gruppe aus fünf Männern verlangte von dem 40-jährigen Fahrer den Transport. Als dieser auf ein Großraumtaxi verwies, schlugen sie ihn und raubten seine Geldbörse. Bei dem Vorfall wurde die Heckscheibe des Taxis zertrümmert.

D_Tuning_20171015_articleimage_articleimage

Die Polizei hatte am Karfreitag (19.4.) ein besonderes Auge auf alle, die diesen Tag als „Carfreitag“ nutzten und ihre Fahrzeuge PS- und lautstark präsentierten. 143 Fahrzeuge und Fahrzeugführer von Einsatzkräften der Polizei an verschiedenen Kontrollstellen im Stadtgebiet und auf den Autobahnen kontrolliert. Für einige fand damit die Ausfahrt ein schnelles Ende.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D