Düsseldorf Blaulicht

handschellen_18-02-2014

Im Rahmen der Fahndung habe man einen 21-Jährigen Syrer als Tatverdächtigen festgenommen, teilte die Düsseldorfer Polizei mit.

Düsseldorf Burgplatz: 22-Jähriger bei Messer-Attacke schwer verletzt

Durch ein verbotenes Einhandmesser schwer verletzt wurde ein 22 Jahre alter Mann am Sonntagmorgen (13.10.) in der Düsseldorfer Altstadt. Laut Polizeibericht wollte er am Burgplatz zwei Frauen zur Hilfe kommen, die dort gegen 4 Uhr morgens von zwei jungen Männern angesprochen und belästigt worden seien. Als mutmaßlichen Täter nahm die Polizei einen 21-Jährigen syrischen Staatsangehörigen fest.

Frauen belästigt

Die Polizei schildert das Geschehen so: Gegen 4 Uhr seien zwei Frauen von zwei jungen Männern, darunter auch der spätere Tatverdächtige, am Burgplatz angesprochen und belästigt worden. Ein 22-jähriger Bekannter der Frauen ging dazwischen. Es sei zu einer Auseinandersetzung gekommen. Dabei habe der mutmaßliche Täter ein Messer gezogen und den 22-Jährigen so schwer verletzt, dass zunächst ein Notarzt kommen und er anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Lebensgefahr habe nicht bestanden – teilte die Polizei mit.

Fahndung und Festnahme

Der Tatverdächtige sei zunächst geflohen, konnte aber im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Das Einhandmesser trug er laut Polizei bei sich. Diese Art Taschenmesser haben Vorrichtungen, damit sie mit einem Daumen geöffnet werden können. Sie sind laut Waffengesetz verboten. Die Polizei habe das Messer ebschlagnahmt undden Tatverdächtigen in Gewahrsam genommen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_Tüte_08112019

Nach der Festnahme eines 49-jährigen Drogenhändlers im Dezember 2018 in Düsseldorf, gelang der EK „Tapas“ der Kriminalpolizei am 30. Oktober seinen mutmaßlichen Lieferanten auf frischer Tat in Erkrath zu überführen. Der 39-Jährige steht im Verdacht Cannabis in großen Mengen verkauft zu haben. Besonders konspirativ war die Verpackung der Drogen. Beim Zugriff lagen zwei Kilo Marihuana, luftdicht verschlossen in Bügeltüten für Hundefutter, unter Altpapier.

D_Feuerwehr_Atemschutz_03012017

Brandalarm an der Meyerhofstraße in Düsseldorf Holthausen: Bei einem Zimmerbrand am Mittwochmorgen (6.11.) kurz vor neun Uhr entstand ein Schaden in Höhe von geschätzt 50.000 Euro. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Menschen kamen nicht zu Schaden.

D_Bombe_Plan_04112019

Aktualisierung: Die amerikanische Fliegerbombe konnte um 20.10 Uhr erfolgreich von Frank Stommel vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf entschärft werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D