Düsseldorf Blaulicht

D_Tuning_20171015_articleimage_articleimage

Der CArfreitag wurde von vielen Tuning-Fans zur Ausfahrt genutzt

Düsseldorf: "Carfreitags"-Kontrollen von Posern, Rasern und Tunern

Die Polizei hatte am Karfreitag (19.4.) ein besonderes Auge auf alle, die diesen Tag als „Carfreitag“ nutzten und ihre Fahrzeuge PS- und lautstark präsentierten. 143 Fahrzeuge und Fahrzeugführer von Einsatzkräften der Polizei an verschiedenen Kontrollstellen im Stadtgebiet und auf den Autobahnen kontrolliert. Für einige fand damit die Ausfahrt ein schnelles Ende.

Die Bilanz der Polizei in Kürze: 143 kontrollierte Fahrzeuge und Fahrer, zwölf Autos mit technischen Manipulationen, 20 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen unerlaubter An,- oder Umbauten an den Fahrzeugen und zehn Fälle mit Verwarnungsgeldern. Mitarbeiter der Stadt Düsseldorf konnten in zwei Fällen offene Titel der Stadtverwaltung vollstrecken.

Ein Fahrzeugführer fiel gleich doppelt auf. Nachdem er angehalten wurde und der Verdacht auf Drogenkonsum bestand, wurde eine Blutprobe veranlasst. Dem 43-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Kurze Zeit später fiele einer Motorradstreife der Fahrer erneut auf. Die erneute Blutprobe führte zur Sicherstellung seines Fahrzeugs zur Gefahrenabwehr.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

polizei_sym_01_18

Die Hintergründe des Angriffs sind noch unklar. Fest steht, dass ein Ehepaar am späten Montagnachmittag (20.5.) offenbar grundlos von einem 27-jährigen Neusser attackiert wurde. Der Täter flüchtete, konnte aber von der Polizei festgenommen werden. Ein Amtsarzt wies den Mann in eine Psychiatrische Klinik ein.

D_UnfallHenkelstrasse_20190510

Aktualisiert 10.30 Uhr | Kurioser Unfall auf der Henkelstraße in Düsseldorf Reisholz: Dort ist am Montagmorgen ein Auto auf die Gegenfahrbahn geraten, hat mehrere Verteilerkästen und Masten touchiert, Baustellen-Absperrungen durchbrochen und ist in einen Bauschacht gestürzt. Die Düsseldorfer Polizei geht von einem „internistischen Notfall“ des 77 Jahre alten Fahrers aus.

D_Unfall_Ickerswader_Muenchener_Schueller_20190519

Sechs Verletzte, darunter ein Kind, forderte ein schwerer Verkehrsunfall in Düsseldorf Wersten am Sonntagnachmittag (19.5.). Auf der Kreuzung Münchener/Ickerswader Straße stießen zwei Kleinwagen mit großer Wucht zusammen. Sämtliche Insassen mussten von Krankenwagen in die Notaufnahmen der Uni-Kliniken und den Benrather Krankenhauses gebracht werden, teilten Polizei und Feuerwehr Düsseldorf mit.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D