Düsseldorf Blaulicht

D_Feuerwehr_Atemschutz_03012017

Die Feuerwehr prüfte die Gefährdung die Bevölkerung

Düsseldorf: Chlorgasalarm in Gerresheim

Bei Abbrucharbeiten an der Heyestraße in Gerresheim wurde bei der Beschädigung einer Gasleitung chlorhaltiges Gas freigesetzt. Der benachbarte Baumarkt wurde aus Sicherheitsgründen geräumt, verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr konnte die Gefahr bannen. Durch Sperrung der Straße "Nach den Mauresköthen" kam es rund um das Glashüttengelände zu Verkehrsbehinderungen.

Gasaustritt bei Bauarbeiten

Bei Tiefbauarbeiten auf dem Gelände der ehemaliges Glashütte wurde vermutlich eine Rohrleitung beschädigt, so dass am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr, chlorhaltiges Gas austrat. Das Gas strömte vermutlich aus einer alten Rohrleitung oder einem alten unterirdischen Gastank aus. Die Bauarbeiter bemerkten sofort eine starke Geruchsbelästigung und alarmierten die Feuerwehr. Die ersten Einsatzkräfte räumten die Baustelle, sicherten den Gefahrenbereich vor weiteren gefährdeten Personen und führten erste Messungen durch. Der benachbarte Baumarkt wurde aus Sicherheitsgründen evakuiert und eine Absperrzone rund um die Einsatzstelle errichtet.

Mit Hilfe eines Baggers konnte das Leck mit Sand bedeckt werden und damit der weitere Gasaustritt verhindert werden.

Die Feuerwehr und das Umweltamt führten sofort Messungen durch. Für die Bevölkerung bestand außerhalb der eingerichteten Sicherheitszone keine Gefahr, lediglich eine Geruchsbelästigung.

Verkehrsbehinderungen

Die Einsatzkräfte prüfen nun die weitere Vorgehensweisen. Die Straße "Nach den Mauresköthen" wurde voll gesperrt. Auch an den übrigen Straßen rund das alte Glashüttengelände, wie der Torfbruchstraße, kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr bittet den Bereich zu umfahren.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

polizei_symbol_1017

Die Kreispolizeibehörde Wesel und die Staatsanwaltschaft Kleve sucht nach möglichen weiteren Opfern einer Bande junger Männer, die ab Mitte 2018 Frauen in der Düsseldorfer Altstadt in oder vor Diskotheken angesprochen haben. Vier Tatverdächtige konnten festgenommen werden. Ihnen wird gemeinschaftliche Vergewaltigung ihrer Opfer vorgeworfen.

D_Blaulicht_14102016

Die Düsseldorfer Polizei geht von einem tragischen Unglückfall aus: Ein 18 Monate alter Junge ist am Freitagabend (21.6.) aus einem Fenster im vierten Stock gestürzt. Er starb noch am selben Abend in einem Düsseldorfer Krankenhaus.

D_vermisst_21062019

Der 72-jährige Bernd G. aus Erkrath wird seit Mittwoch (19.6.) vermisst. Da er einen Abschiedsbrief hinterließ und seine seine Arbeitsstelle kündigte, bittet die Polizei nun die Bevölkerung um Mithilfe, da befürchtet wird, der Vermisste könnte sich etwas antun.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D