Düsseldorf Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Die 72-jährige Bewohnerin kam sicherheitshalber in eine Klinik

Düsseldorf Derendorf: Brennender Kram auf Balkon in der 5. Etage

Am frühen Montagmorgen (28.9.) wurde die Feuerwehr alarmiert, da ein Brand auf einem Balkon in der fünften Etage eines Mehrfamilienhauses an der Glockenstraße in Düsseldorf Derendorf gemeldet wurde. Der dort brennende Kram konnte schnell gelöscht werden. Allerdings musste die 72-jährige Bewohnerin in eine Klinik gebracht werden, da das Feuer die Fensterscheibe hatte springen lassen und giftiger Rauch in die Wohnung eingedrungen war.

Die Leitstelle der Feuerwehr wurde am Montagmorgen um 1.44 Uhr zu einem Brand an der Glockenstraße alarmiert. Die Einsatzkräfte stellen vor Ort einen Brand auf einem Balkon in der fünften Etage des Mehrfamilienhauses fest. Dort hatte Gerümpel Feuer gefangen und die Scheibe zur Wohnung war durch die Hitzeentwicklung geborsten. Die 72-jährige Bewohnerin hatte sich bereits in Freie gerettet und wurde von Rettungskräften versorgt. Sicherheitshalber kam sie zur weiteren Überwachung in eine Klinik.
Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte eine Ausbreitung auf die Wohnung verhindern. Angrenzende Wohnungen wurden auf eine Ausbreitung von Feuer und Rauch kontrolliert, waren aber nicht betroffen und die Bewohner konnten nach dem Einsatz zurückkehren. Mit einem Hochleistungslüfter wurde die Brandwohnung vom giftigen Rauch befreit.

Zur Ermittlung der Brandursache wurde die Kriminalpolizei hinzugezogen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

handschellen_18-02-2014

Eine Serie von sechs Raubüberfällen und einem Raubversuch auf Düsseldorfer Hotels in den vergangenen 14 Tagen könnte beendet sein. Das hofft die Polizei. Laut einer Mitteilung nahmen Fahnder am Samstagabend (17.10.) gegen 20.30 Uhr einen 21-jährigen Deutsch-Ghanaer fest. Er wurde an der Mintropstraße kontrolliert, weil die Personenbeschreibung aus den Hotelüberfällen in der Düsseldorfer Stadtmitte und Friedrichstadt auf ihn passte. Bei der ersten Vernehmung habe er die Raubtaten zugegeben, heißt es im Polizeibericht.

D_Pferde_20201015

Eine gute Stunde brauchten Polizei und Reitstallpersonal – dann war Wildwest in Düsseldorf Kaiserswerth beendet: 22 Pferde liefen dort am Donnerstagvormittag frei umher. Ein Unbekannter hatte die Tiere auf einer Koppel an der Kalkumer Schlossallee befreit, teilt die Düsseldorfer Polizei mit. Bereits am Vortag fügte ein unbekannter Tierquäler einem Pferd tiefe Schnittverletzungen zu.

D_Polizeiabsperrung_20122018

Aktualisierung 17.10., 18:40 Uhr: Der 85-jährige vermisste Düsseldorfer aus Bilk ist tot aufgefunden worden. Die Familie des Vermissten hatte einen Suchdienst beauftragt. Dieser entdeckte ihn am Samstag (17.10.) leblos in einem Gebüsch in der Nähe der Seniorenresidenz an der Fruchtstraße. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Ermittlungen dauern an und es wird eine Obduktion geben. Vorbehaltlich des Ergebnisses gibt es bislang keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG