Düsseldorf Blaulicht

D_Rheinbahn_Bergung_Rad_11062018

Tödlich endete der Unfall für eine 35-Jährige Radfahrerin, die an einem Übergang die Gleise queren wollte

Düsseldorf: Düsterer Wochenstart für die Rheinbahn

Einen unfallträchtigen Wochenstart erwischte die Rheinbahn am Montag (11.6.). Am Morgen kam es an gleich drei Stellen zu Störungen. Zwei Unfälle und eine Fahrzeugstörungen sorgten für erhebliche Verspätungen. Auf der Kaiserstraße wurde eine Radfahrerin von einer Bahn erfasst und verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Rettungskräfte der Feuerwehr wurden am Montagmorgen um 9:35 Uhr zu einem Unfall auf der Kaiserstraße gerufen. Eine Radfahrerin wollte die Schienen der Straßenbahn an einem Überweg queren. Trotz eingeleiteter Notbremsung wurde die 35-Jährige von einer Bahn erfasst und einige Meter mitgeschleift. Die Feuerwehr befreite das Unfallopfer mit hydraulischem Gerät, doch die Frau verstarb noch an der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache aufgenommen. Erste Zuegenaussagen sprachen davon, die Radfahrerin könnte den Überweg bei Rotlicht gekreuzt haben. Der Streckenabschnitt wurde wegen der Untersuchungen für längere Zeit gesperrt.

D_Rheinbahn_Crash_11062018

Der Zusammenstoß zweier Bahnen auf der Umleitungsstrecke

Durch die daraus resultierenden Umleitungen kam es auf der Duisburger Straße zu einem Zusammenstoß zweier Bahnen. Eine Straßenbahn der Linie 707 stieß im Kurvenbereich mit eine entgegenkommenden Bahn der Linie 705 zusammen. Die Bahnen wurden beschädigt, verletzt wurde niemand. Die Rheinbahn musste ihr Umleitungskonzept nochmals erweitern und es kam zu Verzögerungen bei zahlreichen Verbindungen.

Vergleichsweise rasch konnte eine Fahrzeugstörung im Bereich Südpark behoben werden. Die Stadtbahnlinien U71 und U83 konnten zwischen Südpark und der Opladener Straße nicht fahren. Auch die U79 war beeinträchtigt. Dort läuft der Verkehr wieder.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Tuning_20171015

Der Audi Q7 links, der Golf GTI rechts, die Engstelle voraus. Keiner der Herren am Steuer mit viel PS und zu klein geratener Männlichkeit wollte bremsen. Unterm Strich gab das am Donnerstag (16.8.) auf der Ronsdorfer Straße in Düsseldorf Flingern einen Unfall mit einem leicht Verletzten und 35.000 Euro Schaden. Führerscheine und Autos wurden beschlagnahmt. Denn die Düsseldorfer Polizei hat den Verdacht, dass hier ein illegales Autorennen zum Zusammenstoß führte.

polizei_sym_01_18

Ein brutaler Täter nutzte die Situation einer Mutter aus, die gerade ihr schlafendes Kind auf den Arm genommen hatte. Er riss ihr die Handtasche so heftig von der Schulter, dass die 32-Jährige stürzte. Glücklicherweise konnte sie dabei ihren Sohn schützen, allerdings verletzte sie sich bei dem Sturz.

D_Benrath_15082018

In den frühen Morgenstunden des 1. Aprils kam es auf der Cäcilienstraße in Benrath zu einer gefährlichen Körperverletzung, bei der zwei Personen schwer verletzt wurden. Nun fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach dem Haupttäter.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D