Düsseldorf Blaulicht

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Düsseldorf: Eine desorientierte Reiterin mit medizinischen Problemen? Dafür gibt es eine App

Eine etwa 60 Jahre alte Seniorin war am Donnerstagabend (20.4.) hoch zu Pferd im Hasseler Forst unterwegs. Zusammen mit einer Begleitung. Plötzlich bekam sie – so die Feuerwehr – ein medizinisches Problem. Abseits aller Wege, ohne irgendeine genaue Beschreibung ihres Standortes.

Die Senior-Reiterin wählte die „112“. Der Mann am anderen Ende der Leitung, Disponent der Feuerwehr-Leitstelle, hatte die Idee: Per „WhatsApp“ wurde ihr geholfen. Mit den genauen geografischen Koordinaten, die die App aussendet, wurden Notarzt und Rettungswagen losgeschickt. Die letzten 500 Meter mussten Arzt und Sanitäter allerdings zu Fuß zurücklegen. Dann wurde der Reiterin geholfen. Es ging –zu Fuß – mit der Trage – 500 Meter zurück, so dass ein Krankenwagen die Frau ins Krankenhaus bringen konnte. Das Pferd wurde von der Reitbegleitung zurück in den Stall gebracht.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Zoll_1_2Mio28042017

Zöllner haben zwei Reisenden, 38 und 50 Jahre alt, am Düsseldorfer Flughafen die Handkasse abgenommen. Die beiden Männer wollten in ein Flugzeug nach Istanbul steigen. Einmal von Amtswegen durchgezählt, stellte sich heraus, dass sie 1,2 Millionen Euro bei sich trugen. In kleinen Scheinen.

D_MotorradUnfall_20170427

Kurioser Unfall am Donnerstagmittag auf dem Südring: Dort fuhr gegen 14 Uhr ein schwarzer VW-Transporter mit Schwung von hinten in ein Kawasaki Motorrad hinein. Das Motorrad wurde regelrecht aufgespießt und wirkte wie die Gallionsfigur des Transporters. Offenbar hatte der Transporter-Fahrer das Zweirad übersehen, vor dem sich Linksabbieger stauten und das deshalb sehr langsam unterwegs war. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Nur mit viel Mühe und Gewalt waren die beiden Fahrzeuge anschließend voneinander zu trennen. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von mehreren tausend Euro. Das Motorrad musste auf einen Transporter verladen werden – es war nicht mehr fahrbereit.

D_Haschfarm_Toepfe_20170426

Da war wohl jemand neidisch – auf die versteckte und gewinnbringende, aber illegale Farm: In Düsseldorf Eller hob das Drogendezernat der Polizei am Dienstagnachmittag (25.4.) an der Otto-Pankok-Straße eine Haschplantage aus.

report-D: Social Media / RSS