Düsseldorf Blaulicht

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Düsseldorf: Eine desorientierte Reiterin mit medizinischen Problemen? Dafür gibt es eine App

Eine etwa 60 Jahre alte Seniorin war am Donnerstagabend (20.4.) hoch zu Pferd im Hasseler Forst unterwegs. Zusammen mit einer Begleitung. Plötzlich bekam sie – so die Feuerwehr – ein medizinisches Problem. Abseits aller Wege, ohne irgendeine genaue Beschreibung ihres Standortes.

Die Senior-Reiterin wählte die „112“. Der Mann am anderen Ende der Leitung, Disponent der Feuerwehr-Leitstelle, hatte die Idee: Per „WhatsApp“ wurde ihr geholfen. Mit den genauen geografischen Koordinaten, die die App aussendet, wurden Notarzt und Rettungswagen losgeschickt. Die letzten 500 Meter mussten Arzt und Sanitäter allerdings zu Fuß zurücklegen. Dann wurde der Reiterin geholfen. Es ging –zu Fuß – mit der Trage – 500 Meter zurück, so dass ein Krankenwagen die Frau ins Krankenhaus bringen konnte. Das Pferd wurde von der Reitbegleitung zurück in den Stall gebracht.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Feuerwehr_Rettungsdienst_Fahrzeuge_03012017

Noch an der Unfallstelle starb am Montagabend (20.11.) eine 69 Jahre alte Frau in Düsseldorf Derendorf. Sie wollte mit ihrem Hund die Rather Straße überqueren. Dabei wurde sie in Höhe des Hauses Nummer 30 von einem Kleintransporter angefahren.

pol_05022015b

Aus dem fünften Obergeschoss eines Wohnhauses ist ein 33-Jähriger zu Boden gestürzt. Er habe schwere Verletzungen erlitten, teilte die Polizei mit. Zuvor hatte der 33-Jährige in seiner Wohnung an der Augustastraße randaliert und schwere Gegenstände aus dem Fenster auf die Fahrbahn und den Gehweg geworfen.

D_Blaulicht_14102016

Überfall auf einen Supermarkt in Düsseldorf Oberbilk: Dabei erbeuteten Unbekannte laut Polizeibericht mehrere tausend Euro. Sie seien am späten Freitagabend (17.11.) mit einer Schusswaffe und einem Schlagstock bewaffnet gewesen, hieß es.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D