Düsseldorf Blaulicht

D_Feuerwehr_Atemschutz_03012017

Die Einsatzkräfte trugen Atemschutzgeräte wegen des giftigen Rauchs

Düsseldorf Eller: Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses

Die Leitstelle der Feuerwehr erreichte am Montagabend (18.1.) ein Notruf, da Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Niersteiner Weg Brandgeruch im Gebäude wahrgenommen hatten. Die Einsatzkräfte löschten ein Feuer in einem Lagerraum im Keller. Da der Brandrauch über eine Verbindung im Keller bereits ins Nebengebäude gezogen war, mussten umfangreich gelüftet werden. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Kurz vor 20 Uhr am Montagabend bemerkten Anwohner eines Mehrfamilienhauses am Niersteiner Weg in Düsseldorf Eller Brandgeruch in ihrem Gebäude. Sie alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte lokalisierten vor Ort ein Feuer in einem Lagerraum im Keller des Wohnhauses. Der eingesetzten Löschtrupp bekämpften den Brand mit einem Strahlrohr. Alle Bewohner hatten sich bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Niemand wurde verletzt.

Da der giftige Rauch sich über eine Querverbindung in die Kellerräume des Nachbarhauses ausgebreitet hatte, mussten mehrere Hochleistungslüfter eingesetzt werden, um den beißenden Qualm zu entfernen.
Die Stadtwerke trennte das Brandgebäude vom Strom- und Gasnetz, da das Feuer die Installationen beschädigt hatte. Alle Bewohner konnten nach Abschluss der Löschmaßnahmen in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_19022021

Einsatzkräften der Polizei gelang am Montag die Festnahme zweier Männer, die im Verdacht stehen für elf Einbrüche in Düsseldorf, im Kreis Mettmann, im Bergischen und im Ruhrgebiet verantwortlich zu sein. Der Zugriff erfolgte nach umfangreichen Ermittlungen, nachdem es im Dezember 2020 erste Hinweise auf das Duo gab.

D_Autofenster_20210301

Scheibenklirren an der Münsterstraße in Düsseldorf Derendorf: Deshalb alarmierten aufmerksame Anwohner am Sonntagabend nach 23 Uhr die Polizei. An vier geparkten Autos waren die Seitenfenster eingeschlagen. Wenig später wurden drei mutmaßliche Täter, zwei Männer und eine Frau, festgenommen.

pol_05022015b

Mit einer erneuten Kontrolle von Freitagabend (26.2.) bis Samstagmorgen gingen Einsatzkräfte der „AG Tuning“ der Düsseldorfer Polizei gemeinsam mit einer Einsatzhundertschaft gegen Mitglieder der Tuning- und Poserszene vor. 150 Fahrzeuge wurden dabei überprüft. Bei parallel erfolgten Geschwindigkeitskontrollen fielen 245 Fahrer*innen auf.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG