Düsseldorf Blaulicht

D_Polizeiabsperrung_20122018

Eine 74 Jahre alte Frau wurde in ihrer Wohnung an der Torgauer Straße in Düsseldorf Eller lebensgefährlich verletzt.

Düsseldorf Eller: Streit unter Frauen – 74-Jährige lebensgefährlich verletzt

Aktualisierung: Nach Auskunft der Düsseldorfer Polizei hat sich der Gesundheitszustand der 74-Jährigen stabilisiert.

Aktualisierung: Die 58 Jahre alte Tatverdächtige wurde am Mittwochnachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Wegen versuchtem Totschlags und gefährlicher Körperverletzung sitzt die Frau nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu
den Umständen der Tat dauern an.

Die 74 Jahre alte Frau aus Düsseldorf Eller hauchte am Dienstagmorgen (13.10.), 7.20 Uhr, noch den Namen der mutmaßlichen Täterin. Seither werden ihre schweren Verletzungen auf einer Düsseldorfer Intensivstation behandelt. Die Polizei sagt: Für die Seniorin besteht Lebensgefahr. Und nimmt jene 58-jährige Frau fest, deren Namen genannt wurde. Ihr wird eine versuchte Tötung vorgeworfen.

Es ging offenbar um Geld

Wie es zu dem schweren Angriff kam, muss noch ermittelt werden. Damit haben die Beamten gerade erst begonnen. Soviel gibt die Düsseldorfer Kripo gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft preis: Am Montagabend besuchte die festgenommene 58-Jährige die 74-Jährige in deren Wohnung an der Torgauer Straße. So weit bislang bekannt, wollte sie Schulden beim späteren Opfer zurückzahlen. Im Verlauf des Abends sei es dann zu der Attacke gegen die 74-Jährige gekommen. Diese lag die ganze Nacht über in ihrer Wohnung und wurde erst am Dienstagmorgen, 7.20 Uhr, vom Pflegedienst gefunden. Aufgrund der lebensbedrohlichen Verletzungen musste sie zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zu den genauen Tatumständen und dem Motiv dauern an.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol

Ein Kellerbrand in einem siebenstöckigen Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Düsseldorf Hassels löste am Dienstagmittag (1.12.) einen Einsatz der Feuerwehr aus. Der Brandrauch hatte bereits das Treppenhaus erreicht, als die Einsatzkräfte eintrafen. Die Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht, verletzt wurde niemand.

fw_sperrzone_08122015a

Das Zeitungsbüdchen auf der Kö in Höhe Graf-Adolf-Platz ist am frühen Dienstagmorgen (1.12.) komplett ausgebrannt. Die Kö war in giftigen Qualm gehüllt. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Eine 83-järhige Radfahrerin wurde am Samstagnachmittag (28.11.) in Oberkassel bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt. Am Sonntag (29.11.) kam ein 74-Jähriger mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und verletzte sich ebenfalls schwer. Beide Senioren mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG