Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Taeter1_13022020

Die Fotos zeigen den unmaskierten Täter

Düsseldorf: Fotofahndung nach Überfall auf vier Frauen

Mit Fotos aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach zwei Männern, die in den frühen Morgenstunden des 20. Dezembers 2019 in eine Wohnung an der Schützenstraße eindrangen und unter Vorhalt eine Schusswaffe Geld von den Bewohnerinnen verlangten. Die Täter flohen unerkannt mit einer Handtasche. Die Polizei bittet um Hinweise.

Vier Frauen schliefen am Freitag, 20. Dezember 2019, um 4:55 Uhr, in ihrer Wohnung im Obergeschoss eines Hauses an der Schützenstraße, als sich zwei Unbekannte gewaltsam Zutritt verschafften. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderten sie eine der Frauen auf, ihnen Geld zu geben. Die Täter ergriffen ihre Handtasche vom Nachttisch und flüchteten anschließend aus der Wohnung.

D_Polizei_Taeter2_13022020

Der zweite Täter war maskiert, die Schusswaffe in seiner Hand ist auf dem Foto zu sehen

Sie wurden von einer Überwachungskamera im Treppenhaus aufgezeichnet, deren Bilder die Polizei nun veröffentlichte. Der unmaskierte Täter wird von Zeugen als Anfang 20 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß beschrieben. Sein Aussehen wirkte türkisch-marokkanisch und er sprach Deutsch mit Akzent. Der zweite Mann war maskiert, ebenfalls etwa 20 Jahre alt und etwas größer als sein Komplize. Er war von normaler Statur, dunkel bekleidet und hatte ein südeuropäisches Erscheinungsbild.

Die Polizei fahndet mit den Bildern aus einer Überwachungskamera und bittet Zeugen, die Hinweis geben können, sich unter der Rufnummer 0211-8700 an das Kriminalkommissariat 13 zu melden.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Altweiber_Retter_20022020

Die Zwischenbilanz der Feuerwehr verzeichnet bis 18 Uhr bereits deutlich mehr Einsätze, als im vergangenen Jahr. 648 Einsätze fuhren die Retter im gesamten Stadtgebiet, 535 waren es an Altweiber 2019. Durch den Sturm und die Schließung der Außengastronomie ab 19:45 verlagerten sie die Feiern von der Straße in die Lokale oder die Karnevalisten traten die Heimreise an. Kurz nach 21 Uhr wurde die Warnung zurückgenommen und auch der Straßenkarneval in der Altstadt war wieder möglich.

D_Polizei_Krad2_19022020

Ein Lastwagen mit niederländischem Kennzeichen in einem Wohngebiet in Düsseldorf Ludenberg erregte die Aufmerksamkeit von Zivilbeamten der Polizei am frühen Dienstagmorgen (18.2.). Bei der weiteren Observation beobachteten die Einsatzkräfte, wie zwei Motorräder aus einer Tiefgarage von zwei Tatverdächtigen verladen wurden. Später wurden die beiden Männer gestellt und festgenommen. Sie werden dem Haftrichter vorgeführt.

D_PistoleimKoffer_20200218

Die Pistole vom Kaliber 7,65 Millimeter lag sauber verpackt in ihrem Pistolenkoffer im Reisegepäck. 31 Patronen lagen gleich daneben. Der Monitor bei der Reisegepäcknachkontrolle im Düsseldorfer Flughafen zeigte das ganz deutlich. Die Bundespolizei machte sich also am Montag (17.2.) auf die Suche nach der Besitzerin von Koffer und Waffe. Ausgerufen wurde eine 52 Jahre alte Frau.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D