Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_Mannesmannufer_24072020

trotz sofortiger Fahndung entkamen die mutmaßlichen Hotel-Räuber auf Harkortstraße unerkannt.

Düsseldorf Friedrichstadt: Dritter Hotel-Überfall innerhalb einer Woche – Angestellter mit Messer bedroht

Zum dritten Mal innerhalb einer Woche ist in Düsseldorf ein Hotel überfallen worden. Dabei wurde am Montagabend, 21.40 Uhr der Angestellte in einem Hotel an der Harkortstraße mit dem Messer bedroht. Der Täter soll nach einem Zimmer gefragt und den Moment ausgenutzt haben, in dem der Hotelangestellte im Computer nachschaute. Er sei mit einem vor dem Haus wartenden Komplizen und mehreren Hundert Euro Beute entkommen, teilt die Düsseldorfer Polizei mit.

Überfälle auch am Fürstenplatz und an der Karlstraße

Der Überfall sei der Dritte innerhalb einer Woche, so die Polizei. Es würden Zusammenhänge zu Hotelüberfällen am 6. Oktober am Fürstenplatz und am 7. Oktober an der Karlstraße geprüft, so die Polizei. Auch dort wurden die Hotelangestellten bedroht – einmal mit einem Messer, einmal mit einem Beil – und der Täter flüchtete jeweils mit Bargeld.

Ähnliche Täterbeschreibungen

Nach dem Überfall an der Harkortstraße beschrieb der Hotelangestellte die Täter so: Der Mann im Hotel soll etwa 18 Jahre alt und dunkelhäutig sein. Er trug eine schwarze Jacke, eine Jeans und schwarze Schuhe der Marke Nike. Der Unbekannte habe kurze, schwarze Haare und trug einen Mund-Nasenschutz. Vor dem Hotel an der Harkortstraße wartete ein gleichaltriger Mann, ebenfalls mit dunkler Hautfarbe. Er habe einen weißen Kapuzenpullover und eine schwarze Hose getragen. Die Personenbeschreibungen der beiden anderen Raubüberfälle weisen große Ähnlichkeiten auf.

Zeugen gesucht

Nun sucht die Polizei weitere Zeugen, um an die Täter heranzukommen. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol

Ein Kellerbrand in einem siebenstöckigen Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße in Düsseldorf Hassels löste am Dienstagmittag (1.12.) einen Einsatz der Feuerwehr aus. Der Brandrauch hatte bereits das Treppenhaus erreicht, als die Einsatzkräfte eintrafen. Die Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht, verletzt wurde niemand.

fw_sperrzone_08122015a

Das Zeitungsbüdchen auf der Kö in Höhe Graf-Adolf-Platz ist am frühen Dienstagmorgen (1.12.) komplett ausgebrannt. Die Kö war in giftigen Qualm gehüllt. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Eine 83-järhige Radfahrerin wurde am Samstagnachmittag (28.11.) in Oberkassel bei einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt. Am Sonntag (29.11.) kam ein 74-Jähriger mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und verletzte sich ebenfalls schwer. Beide Senioren mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG