Düsseldorf Blaulicht

handschellen_18-02-2014

Festnahme auf der Mintropstraße in Düsseldorf: Ein 21-Jähriger habe eine Serie von sechs Hotelüberfällen innerhalb von 14 Tagen gestanden, teilt die Polizei mit.

Düsseldorf Friedrichstadt: Mutmaßlicher Hotelräuber auf der Mintropstraße festgenommen

Eine Serie von sechs Raubüberfällen und einem Raubversuch auf Düsseldorfer Hotels in den vergangenen 14 Tagen könnte beendet sein. Das hofft die Polizei. Laut einer Mitteilung nahmen Fahnder am Samstagabend (17.10.) gegen 20.30 Uhr einen 21-jährigen Deutsch-Ghanaer fest. Er wurde an der Mintropstraße kontrolliert, weil die Personenbeschreibung aus den Hotelüberfällen in der Düsseldorfer Stadtmitte und Friedrichstadt auf ihn passte. Bei der ersten Vernehmung habe er die Raubtaten zugegeben, heißt es im Polizeibericht.

Zudem hätten Beamte in seinem Rucksack ein Messer gefunden, mit dem die Hotelangestellten jeweils bedroht worden sein könnten. Zuletzt meldete ein Hotel an der Ellerstraße am Freitagabend (16.10.) einen Überfall. Der Hotelportier wurde mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von mehreren hundert Euro Bargeld gezwungen.

Suche nach Komplizen

Bei der Suche nach dem Täter hätten sich Zivilfahnder des Einsatztrupps Süd vor allem auf das Viertel rings um den Hauptbahnhof konzentriert. Die Mehrzahl der Tatorte liegt in unmittelbarer Nähe. Bei den Streifenfahrten sei der 21-Jährige aufgefallen. Teilweise war in den Zeugenaussagen von einem Komplizen die Rede, der vor dem Hotel gewartet habe. Auf die Frage nach diesem Mann sagt eine Sprecherin der Düsseldorfer Polizei: „Die Ermittlungen dauern noch an.“

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

pol_572013d

Opfer eines räuberischen Duos wurde ein Mann am Samstag (14.11.) in Wersten. Der Mann hatte sich nach online und telefonischen Kontakt mit einer unbekannten Frau verabredet. Am Treffpunkt kam ein Komplize der Frau hinzu und beide verlangten die Herausgabe von Geld und Wertgegenständen. Ihre Forderung untermauerten sie mit brutalen Schlägen und Tritten. Nachdem sie ihr Opfer noch zum Abheben von Bargeld an verschiedenen Geldautomaten gezwungen hatten, ließen sie ihn schwer verletzt zurück und flüchteten. Die Polizei fahndet nun nach den Tätern.

D_Polizei_neu_16122019

Am Mittwochmorgen (25.11.) öffneten Spezialeinsatzkräfte der Polizei die Wohnung eines 44-Jährigen in Hassels. Nach der Durchsuchung der Räume wurde der Mann festgenommen. Er steht im Verdacht kinderpornografischen Material besessen und verbreitet zu haben. Der Tatverdächtige wird jetzt im Polizeipräsidium vernommen. Die Ermittlungen dauern an.

D_Fahrkartenfaelscher_24112020

Rund 70 Einsatzkräfte der Bundespolizei durchsuchten am frühen Dienstagmorgen (24.11.) mehrere Wohnungen in Düsseldorf, Krefeld und Neuss. Hintergrund waren Ermittlungen gegen sechs Tatverdächtige, die im Verdacht stehen im großen Stil Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr gestohlen, gefälscht und verkauft zu haben.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG