Düsseldorf Blaulicht

D_Polizei_neu_16122019

Der Flüchtende hatte keinen Führerschein und offenbar Drogen konsumiert

Düsseldorf Garath: 21-Jähriger nach Verfolgungsjagd von der Polizei gestellt

Am frühen Samstagmorgen (23.1.) fiel einer Streifenwagenbesatzung in Düsseldorf Garath auf der Carl-von-Ossietzky-Straße ein Mercedes auf, dessen Fahrer Schlangenlinien fuhr. Nach einer Verfolgungsfahrt durch Garath konnte die Polizei einen 21-Jährigen ohne Führerschein stellen, der im Verdacht auf Drogenkonsum und Unfallflucht steht.

Die Streifenwagenbesatzung der Polizei Wersten bemerkte am Samstagmorgen um 3 Uhr einen Mercedes, dessen Fahrer Schlangenlinien fuhr. Nach dem Versuch den Fahrer anzuhalten, beschleunigte dieser und flüchtete. Die Polizisten verfolgen das Fahrzeug, das über innerstädtische Straßen fuhr und dabei teilweise in den Gegenverkehr geriet. Es kam glücklicherweise nicht zur Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer. Ein Fahrfehler des Flüchtenden führte zu einer Reifenbeschädigung, durch die es der Polizei gelang, den Mercedes auf der Koblenzer Straße zu stoppen.

Der 21-jährige Fahrer wurde überwältigt. Der Düsseldorfer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und steht im Verdacht, den Wagen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren zu haben. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.
Bei der Kontrolle der Fluchtstrecke wurde ein stark beschädigtes Wartehäuschen an einer Haltestelle festgestellt. Die Spuren an dem Mercedes legen den Verdacht nahe, dass der Mann für diesen Unfall verantwortlich sein könnte. Bei der Durchsuchung des Pkw fanden die Beamten drogenähnliche Substanzen. Sie ließen den Wagen abschleppen und beschlagnahmten ihn. Die Ermittlungen dauern an.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_19022021

Einsatzkräften der Polizei gelang am Montag die Festnahme zweier Männer, die im Verdacht stehen für elf Einbrüche in Düsseldorf, im Kreis Mettmann, im Bergischen und im Ruhrgebiet verantwortlich zu sein. Der Zugriff erfolgte nach umfangreichen Ermittlungen, nachdem es im Dezember 2020 erste Hinweise auf das Duo gab.

D_Autofenster_20210301

Scheibenklirren an der Münsterstraße in Düsseldorf Derendorf: Deshalb alarmierten aufmerksame Anwohner am Sonntagabend nach 23 Uhr die Polizei. An vier geparkten Autos waren die Seitenfenster eingeschlagen. Wenig später wurden drei mutmaßliche Täter, zwei Männer und eine Frau, festgenommen.

pol_05022015b

Mit einer erneuten Kontrolle von Freitagabend (26.2.) bis Samstagmorgen gingen Einsatzkräfte der „AG Tuning“ der Düsseldorfer Polizei gemeinsam mit einer Einsatzhundertschaft gegen Mitglieder der Tuning- und Poserszene vor. 150 Fahrzeuge wurden dabei überprüft. Bei parallel erfolgten Geschwindigkeitskontrollen fielen 245 Fahrer*innen auf.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG