Düsseldorf Blaulicht

D_Taeter_20160728

Unbekannten beraubten eine Seniorin am Donnerstagabend

Düsseldorf Garath: Skrupellose Täter überfallen 90-Jährige in ihrer Wohnung

Eine 90-jährige Seniorin wurde am frühen Donnerstagabend (26.11.) in ihrer Wohnung an der Adam Stegerwald Straße in Düsseldorf Garath von zwei Unbekannten überfallen. Das Duo gab sich als Handwerker aus und drängten die heimkehrende Frau in ihre Wohnung. Dort stahlen sie Bargeld und Schmuck. Das Opfer blieb glücklicherweise unverletzt. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

Am Donnerstag gegen 17.50 - 18.00 Uhr kehrte eine 90-jährige Frau heim zu ihrem Haus in der Adam-Stegerwald-Straße in Garath an und traf vor der Tür auf zwei Männer, die vorgaben Handwerksarbeiten im Haus durchführen zu wollen. Die Seniorin ließ die beiden hinein, wo sich das Duo im Treppenhaus in die oberen Etagen begab. Als die Frau an ihrer Wohnungstür in der vierten Etage ankam, wurde die von den Mänern mit der Nachricht empfangen, in ihrer Wohnung sei die Sanitäranlage defekt. Die Frau schloss die Wohnungstür auf und wurde sofort von den Tätern in ihre Wohnung gedrückt. Das Duo drängte sie ins Badezimmer und einer der Täter hielt von außen die Badezimmertür zu. Währenddessen durchsuchte der andere die Wohnung und stahl Bargeld und Schmuck. Anschließend flüchteten die Männer in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Beide Täter werden als etwa 1,70 Meter groß beschrieben und hatten kurze dunkle Haare. Während der eine eher kräftig war und etwa 30 bis 35 Jahre alt, war sein Komplize auffällig schlanker und wirkte jünger. Der stabilere Täter trug einen Schnurrbart und war mit einer dunklen Steppjacke und dunkler Hose bekleidet. Die Kleidung machte einen gepflegten Eindruck. Beide Männer sprachen gebrochen Deutsch.

Da die Seniorin von der Bushaltestelle Kurt-Tucholsky-Straße kam, war sie möglicherweise schon dort beobachtet worden. Zeugen sind gebeten sich beim Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter der Telefonnummer 0211 8700 zu melden.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_FeuerwehrNacht_20200120

Brandalarm am Samstagabend (16.1.) in einem großen Supermarkt des Einkaufzentrums an der Erkrather Straße: Dort schrillten am Samstagabend die Sirenen, Menschen verließen hastig den Verkaufsräum. Auslöser war nach Mitteilung der Feuerwehr Düsseldorf brennender Unrat in einem Aufzug. Da der Aufzug im Außenbereich liegt, habe kein Rauch in das Einkaufszentrum eindringen können. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet. Es war der zweite Brand innerhalb von zwei Wochen. Am Samstag, 26 Dezember, hatte es in einem Treppenhaus des Einkaufszentrums gebrand, vermutlich weil Unbekannte Werbeplakate anzündeten.

D_Polizei_Telefon_15012021

Genau richtig hat eine 70-jährige Seniorin am Donnerstagmittag (14.1.) reagiert, als eine falsche Polizeibeamtin sich telefonisch bei ihr meldete und Bargeld als Kaution für einen tödlich Unfall forderte. Sie alarmierte die richtige Polizei, die einen 51-Jährigen bei der vermeintlichen Geldübergabe festnehmen konnte.

D_Polizei_DEIG_15012021

Neben den Einsatzkräften der Polizei in Dortmund, Gelsenkirchen und dem Rhein-Erft-Kreis wurden jetzt auch Düsseldorfer Polizeikräfte mit sogenannten Distanzelektroimpulsgeräten (DEIG) ausgestattet. In einer Testphase sollen Erfahrungen gesammelt werden, bevor die Taser flächendeckend für alle Städte angeschafft werden, erläutere NRW-Innenminister Herbert Reul am Freitag (15.1.) bei der Vorstellung der Geräte in Dortmund.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG