Düsseldorf Blaulicht

pol_572013d

Um 23:55 Uhr wurde ein Kiosk in Gerresheim an der Dreher Straße überfallen

Düsseldorf Gerresheim: Kiosk-Überfall zum Ladenschluss

Ein Mann zwang am Dienstagabend (21.11.) kurz vor Mitternacht mit vorgehaltener Pistole die Mitarbeiterin eines Kiosk an der Dreher Straße zur Herausgabe von Bargeld. Mit mehreren Hundert Euro Beute flüchtete er unerkannt.

Es war kurz vor Mitternacht als die 43-jährige Mitarbeiterin eines Kiosk an der Dreher Straße in den Lauf einer kleinen Pistole blickte. Ein ganz in schwarz gekleidete Mann forderte mit den Worten "Überfall - Gib mir alles Geld" die Herausgabe der Bargeldbestände. Das geschockte Opfer gab im mehrere Hundert Euro, die er in einem Stoffbeutel verstaute. Der Räuber überzeugte sich dann noch, ob sich nicht noch mehr Geld hinter dem Tresen befand und flüchtete anschließend.

Der Täter wird als etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Er hatte eine schlanke Figur und sehr auffällige O-Beine. Seine Kleidung und auch der mitgeführte Stoffbeutel waren schwarz. Trotz der schwarzen Sturmhaube, die im Bereich des Gesichts eine größe Öffnung hatte, konnte die Mitarbeiterin schwarze Haare und einen Dreitagebart erkennen. Die Haut des Gesichts hatte der Tatverdächtig zusätzlich schwarz angemalt. Bei der Waffe soll es sich um eine kleine Pistole gehandelt haben.

Wer Hinweise zur Tat geben kann, melde sich bitte beim Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

polizei_symbolfoto

Ein 84-jähriger Senior wurde am Mittwoch Opfer von falschen Polizisten. Ein Mann und eine Frau, die sich als Polizisten ausgaben, klingelten an der Tür ihres Opfers in Garath und verschafften sich Zugang zur Wohnung. Sie durchsuchten die Räume nach Beute. Ob sie erfolgreich waren, konnte noch nicht ermittelt werden. Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche und sucht nach Zeugen, die Bebachtungen zum Fall in Garath gemacht haben.

D_Foto_14122017

Der 45-jährige Jevgenijs Korcukovs aus Gerresheim wird seit dem 20. November vermisst. Da die Ermittlungen der Polizei bisher keinen Erfolg brachten, wird nun die Bevölkerung um Hinweise gebeten. Erkenntnisse auf ein Gewaltverbrechen gibt es derzeit nicht.

telefon_symbol

Allein am vergangenen Sonntag (10.12.) gingen bei mindestens neun Anwohnern in Düsseldorf Vennhausen Anrufe von falschen Polizisten ein. In allen Fällen reagierten die Opfer besonnen, sodass es jeweils beim Betrugsversuch blieb – so die echte Polizei in einer Mitteilung.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D