Düsseldorf Blaulicht

D_UnfallHombergerStrasse_Cecilienallee_20190209

Vier Verletzte und zwei völlig zerstörte Wagen - schwerer Unfall am Samstag (9.2.) auf der Kreuzung Cecilienallee/Homberger Straße.

Düsseldorf Golzheim: Schwerer Unfall mit vier Verletzten auf der Cecilienallee

Vier Personen wurden verletzt – bei diesem schweren Zusammenstoß zwischen einem Taxi und einem weiteren Auto. Das teilte die Düsseldorfer Feuerwehr mit. Die Fahrzeuge seien gegen 18 Uhr am Samstag (9.2.) auf der Kreuzung Cecilienallee/Homberger Straße zusammengestoßen.  Für Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der Bereich komplett gesperrt werden. Deshalb gab es lange Staus in diesem Bereich der Düsseldorfer Innenstadt.

Sowohl die drei Insassen des Taxis als auch die Fahrerin des anderen Pkw brauchten die Hilfe der Feuerwehr, um ihre komplett zerstörten Fahrzeuge zu verlassen. Sie wurden von Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Unfallaufnahme im Scheinwerferlicht

Am Unfallort liefen Benzin und Öl aus. Die Feuerwehr streute Bindemittel und hielt ein Löschrohr vor. Nachdem die Verletzten versorgt und weggebracht worden waren, machte sich die Polizei an die Unfallaufnahme. Der Lichtmast eines Löschfahrzeugs leuchtete die Unfallstelle aus. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an, so die Feuerwehr.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Feuerwehr_Blaulicht_06122015

Dramatische Minuten am Dienstag (20.2.) in Düsseldorf Düsseltal: Eine Dachgeschosswohnung im 5. Stock eines Mehrfamilienhauses an der Rethelstraße brannte lichterloh. Der Mieter konnte sich aufs Dach flüchten. Zwischen ihm und der Düsseldorfer Feuerwehr: eine brennende Wohnung.

pol_nacht_712014

Ein 34-Jähriger wurde am frühen Montagmorgen (19.8.) in einer Wohnung an der Benderstraße durch eine Spezialeinheit der Polizei festgenommen, nachdem er eine 26-jährige Frau bedroht hatte. Die Ermittlungen über die Tatumstände dauern an. Verletzt wurde niemand.

D_BrandRemondis_Haupt_20190818

Zum zweiten Mal innerhalb von neun Tagen ist es offenbar in derselben Halle des Abfallentsorgers Remondis an der Karl-Hohmann-Straße in Düsseldorf Reisholz zu einem Großbrand gekommen. Knapp 100 Feuerwehrleute aus ganz Düsseldorf waren am Sonntag (18.8.) stundenlang damit beschäftigt, einen 300 Quadratmeter großen, in Flammen stehenden  Haufen aus Sperrmüll und Verpackungsmaterialien zu löschen, so die Mitteilung der Düsseldorfer Feuerwehr. Verletzt wurde nach bisherigem Kenntnisstand niemand. Über die Nina-Warn-App wurde die Bevölkerung am Sonntag auf die die starke Rauch- und Geruchsbelästigung in Düsseldorf Hassels und Düsseldorf Reisholz hingewiesen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D