Düsseldorf Blaulicht

pol_572013d

Schreck am frühen Morgen für eine Seniorin in Grafenberg

Düsseldorf Grafenberg: Dreiste Diebe kamen mit Leiter über den Balkon

Am Samstag (4.8.) in den frühen Morgenstunden kletterten mehrere Männer mit Hilfe einer Aluleiter auf dem Balkon einer Wohnung auf der Böcklinstraße in Grafenberg und brachen in die Wohnung ein. Die Bewohnerin wurde durch die Geräusche geweckt und traf auf die Täter. Mit ihrem Hausnotrufknopf alarmierte sie Hilfe, was die Einbrecher mit diversen Schmuckteilen als Beute in die Flucht trieb.

Als eine Seniorin am Samstagmorgen (4.8.) gegen 3:55 Uhr Geräusche in ihrer Wohnung an der Böcklinstraße hörte, schaute sie nach und traf dabei auf maskierte Männer, die nach Beute suchten. Die Einbrecher schüchterten die Frau ein und schickten sie in ihr Schlafzimmer mit der Ansage sich kooperativ zu verhalten. Offenbar gelang es dem Opfer den Hilfeknopf ihres Melderufs mit einem Pflegedienst zu drücken, worauf eine Sprechverbindung über die Freisprechanlage ihres Telefons hergestellt wurde. Das erschreckte die Einbrecher, die weiter in der Wohnung nach Beute gesucht hatten. Sie traten mit diversen Schmuckstücken die Flucht an.

D_Aluleiter_07082018

Mit dieser Leiter verschafften die Einbrecher sich Zutritt zum Balkon der Hochparterrewohnung

Die Spurensicherung stellte auf dem Balkon der Hochparterrewohnung frische Einbruchsspuren fest. Zudem fanden sie eine Aluleiter, mit deren Hilfe die Einbrecher auf den Balkon geklettert waren. Da nicht auszuschließen ist, dass die Leiter in der Nachbarschaft entwendet wurde, sucht die Polizei nach Hinweisen.

Bei den Tätern soll es sich um zwei maskierte und bunt gekleidete Männer von circa 1,90 Metern Größe gehandelt haben.

Wer in der Tatnacht im Bereich der Böcklingstraße verdächtige Feststellungen gemacht hat oder eine etwa vier Meter lange Aluleiter vermisst, wird gebeten sich beim Kommissariat 13 der Polizei unter Telefon 0211-8700 zu melden.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_JeepWrangler_Jeep_20190217

Gegen die Überwachungskameras trugen die vier Personen Masken. Einen Tresor mit den Schlüsseln von Neu- und Gebrauchtwagen lösten sie vermutlich mit einem Trennschleifer oder Schweißbrenner aus der Wandverankerung: Ein Autohaus an der Schleidener Straße bekam in der Nacht zu Samstag (16.2.) ungebetenen Besuch. Wie die Polizei berichtet, stahlen die Täter einen Jeep Wrangler und einen Jeep Cherokee. Dazu noch mehrere Sätze mit Winterreifen.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Samstagnacht, 23.07 Uhr: Nach mehreren Notrufen von Passanten eilte die Feuerwehr in den Düsseldorfer Hafen. Dort hatte eine Recyclingmaschine mit Förderbändern Feuer gefangen. Die Flammen hätten rasch unter Kontrolle gebracht werden können, so der Einsatzbericht. Der Schaden liegt nach Angaben der Feuerwehr dennoch im sechsstelligen Bereich. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit die Brandursache.

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Kurz nach Mitternacht am frühen Donnerstagmorgen (14.2.) wurde ein brennender Lagerschuppen in Vennhausen Am Kleinforst entdeckt. Fünf Stunden brauchten die Einsatzkräfte um das lichterloh brennende Gebäude zu löschen. Für die Wasserversorgung musste wegen fehlender Hydranten eine Wasserversorgung vom Unterbacher See aufgebaut werden. In den frühen Morgenstunden alarmierte ein Passant über einen weiteren Brand in einem Tierfuttergeschäft in Lierenfeld an der Königsberger Straße. Das Feuer in der Elektroverteilung beschränkte sich auf die Lagerräume und konnte schnell gelöscht werden.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D