Düsseldorf Blaulicht

D_Tankstelle_1_20171009

Der Täter mit dem auffälligen "Rin DMC"-Shirt beim Überfall auf eine Tankstelle Am Schönenkamp, Ende August.

Düsseldorf Hassels: Polizei fahndet mit Fotos nach mutmaßlichen Tankstellenräubern

Fahndungsfotos veröffentlicht: Diese Bilder stammen aus der Überwachungskamera einer Tankstelle Am Schönenkamp in Düsseldorf Hassels. Sie wurde am 26. August, morgens um 5.15 Uhr von zwei vermummten Männern überfallen, die brutal vorgingen und mehrere hundert Euro erbeuteten. Nach einem entsprechenden Richterbeschluss darf die Polizei die Bilder nun veröffentlichen und fragt: Wer kennt diese Männer?

Zu Dienstbeginn fingen die zwei bislang unbekannten Täter den Kassierer am Hinterausgang ab und bedrohten ihn mit einer Schusswaffe. Zunächst sackten sie das Geld aus der Kasse ein. Danach sollte der Bedienstete den Safe öffnen. Dies war dem jungen Mann jedoch nicht möglich. Nach Angaben der Polizei fesselten ihn die Räuber und traten ihn mehrfach. Der Kassierer sei dabei leicht verletzt worden. Das Duo flüchtete.
Kurz nach der Tat betrat eine weitere unbekannte männliche Person das Tankstellengelände. Im Bereich der Waschstraße begegnete er einem der Täter. Beide verließen gemeinsam eilig das Tankstellengelände.

Die Täterbeschreibungen

Die Räuber werden so beschrieben:
Nummer eins (siehe Bild oben) ist 20 - 25 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß. Er trug eine Sturmhaube und einen markanten Pullover mit der Aufschrift "Run DMC". Zudem lag eine auffällige Kette um seinen Hals.

D_Tankstelle_3_20171009

Sein Komplize ist ebenfalls 20 - 25 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Baseballkappe mit weißem Emblem.

D_Tankstelle_2_20171009

Was hatte dieser Mann mit dem Tankstellen-Raub zu tun?

Der Mann, dessen Tatbeteiligung noch unklar ist: 18 - 20 Jahre alt, bekleidet mit einer hellen Hose und dunklem Pullover .
Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0211-8700 entgegen.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

polizei_symbolfoto

Ein 84-jähriger Senior wurde am Mittwoch Opfer von falschen Polizisten. Ein Mann und eine Frau, die sich als Polizisten ausgaben, klingelten an der Tür ihres Opfers in Garath und verschafften sich Zugang zur Wohnung. Sie durchsuchten die Räume nach Beute. Ob sie erfolgreich waren, konnte noch nicht ermittelt werden. Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche und sucht nach Zeugen, die Bebachtungen zum Fall in Garath gemacht haben.

D_Foto_14122017

Der 45-jährige Jevgenijs Korcukovs aus Gerresheim wird seit dem 20. November vermisst. Da die Ermittlungen der Polizei bisher keinen Erfolg brachten, wird nun die Bevölkerung um Hinweise gebeten. Erkenntnisse auf ein Gewaltverbrechen gibt es derzeit nicht.

telefon_symbol

Allein am vergangenen Sonntag (10.12.) gingen bei mindestens neun Anwohnern in Düsseldorf Vennhausen Anrufe von falschen Polizisten ein. In allen Fällen reagierten die Opfer besonnen, sodass es jeweils beim Betrugsversuch blieb – so die echte Polizei in einer Mitteilung.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D