Düsseldorf Blaulicht

D_Feuerwehr_Symbol_03012017

Kurz vor acht Uhr am Dienstagmorgen brannten gleich zwei Fahrzeuge

Düsseldorf Hassels und Oberbilk: Unabhängig voneinander brennen zwei Autos

Gleich zwei Einsätze hatte die Feuerwehr Düsseldorf am Dienstagmorgen (13.4.) weil brennende Fahrzeuge gemeldet wurden. Auf der Further Straße in Hassels brannte ein geparkter Golf. Auf der Minderner Straße in Oberbilk erkannte ein Passant den brennenden Motorraum eines vorbeifahrenden BMW. Die Feuerwehr konnte beide Brände löschen. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Hassels

Die Leitstelle der Feuerwehr erreichte am Dienstag um 7.45 Uhr den Notruf über aufsteigendem Rauch bei einem geparkten VW Golf auf der Further Straße in Hassels. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, brannte das Fahrzeug bereits. Das Feuer konnte schnell erstickt werden. Die Polizei informierte den Halter des Fahrzeugs. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Oberbilk

Gegen 8 Uhr bemerkte ein Passant den brennenden Motorraum eines BMW, der gerade an ihm vorbeifuhr. Die Mann machte die Fahrerin auf das Feuer aufmerksam, so dass diese am Straßenrand anhielt und sich in Sicherheit bringen konnte. Die alarmierten Feuerwehrkräfte löschten den Brand, der bereits auf das Fahrzeuginnerei übergegriffen hatte.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden, es wurden keine Menschen verletzt.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

D_Polizei_19022021

24- und 26-Jahre alte Brüder wurden am Dienstagabend (11.5.) von der Polizei festgenommen, nachdem sie zuvor einen Mann in seiner Wohnung überfallen hatten und anschließend mit seinem Auto flüchteten. Die mutmaßlichen Täter werden am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Aktualisierung, 12.05.2021, 7 Uhr: Der Vermisste wurde gefunden. Er wurde bereits in der Nacht zu Samstag (8.5.) in einem Duisburger Krankenhaus aufgenommen. Es geht ihm gut.
Seit Freitagabend (7.5.) wird der 33-jährige Benjamin M. aus Wülfrath vermisst. Die Kreispolizeibehörde Mettmann bittet die Öffentlichkeit um Hinweise, da eine gesundheitliche Notlage vorliegen könnte. Der geistig schwer behinderte Mann wurde zuletzt in der Nähe seiner Wohnanschrift am Karlshauser Weg in Wülfrath gesehen. Seitdem fehlt jede Spur von ihm und auch der Einsatz eines Mantrailer-Hundes brachte keinen Erfolg. Der Vermisste könnte sich auch in Düsseldorf aufhalten. Hinweise nimmt die Polizei Wülfrath unter der Telefonnummer 02058-9200 6180 entgegen.

D_FeierwehrBlaulicht_20150401

Aktualisierung, 11.05.2021, 9:38 Uhr: Wie die Polizei jetzt mitteilte, erlag der Mann am Montag (10.5.) im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen

Bei dem Versuch über die Verbindungskupplung zweier Straßenbahnwaggons der U71 zu klettern, wurde ein 29-jähriger Düsseldorfer am Sonntagabend (9.5.) lebensgefährlich verletzt. Beim Anfahren der Bahn wurde der Mann zwischen Bahn und Bahnsteigkante gezogen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG